Zeal Optics - HD Camera Goggles: innovative Skibrille mit integrierter Digitalkamera für actiongeladene Fotos und Full-HD Videoaufnahmen (© airFreshing.com)

Review – ZEAL Optics HD Camera Goggles HighTech-Skibrille mit integrierter HD-Digitalkamera im Test


 
24.07.13
 

Erstmals stellte die US-Marke ZEAL Optics auf der ISPO 2013 ihre neue HighTech-Skibrillenkollektion der Öffentlichkeit vor – und die hatte es in sich. Denn mit dabei war auch die HD Camera Goggle. Sie ist die erste Skibrille ihrer Art, welche die Aufgaben einer Schneebrille mit den Funktionen einer professionellen Digitalkamera kombiniert. Wir durften das technische Highlight für euch testen und hatten die Skibrille im vergangenen Winter bei diversen Tiefschnee-Rides und Skitouren mit dabei. Die uns von Zeal Optics freundlicherweise zur Verfügung gestellte HD Camera Goggles überzeugte dabei durch hohe Bedienungfreundlichkeit und geniale Aufnahmen. Nur in puncto Passform und Akku-Lebensdauer sollte noch einmal nachgelegt werden. Doch mehr dazu in unserem Testbericht.

Die Fakten:

Die HD Camera Goggles von Zeal Optics verfügt über alles, was das Freerider- und Actionherz begehrt. Mit einer Bildauflösung von 8 Megapixeln sowie 1080p und 720p im Videoformat (mp4) erfüllt sie problemlos den aktuellen Standard für eine professionelle Weiterverarbeitung. Aufgenommen können neben einer reinen Einzelaufnahme zudem ganze Bildserien oder Aufnahmen im Zeitraffermodus sowie mehrminütige Videos mit Tonspur. Gespeichert werden die Daten auf einer Mini-SDcard (8GB), die dank des Kartenslots bei Bedarf auch gegen eine größere Speicherkarte ausgetauscht werden kann. Auch die in das Gehäuse integrierten Features wie Li-Akku, Mikrofon und Temperatursensor sprechen für den hochtechnischen Anspruch der Brille. Da die Linse der Kamera direkt auf der Stirn zwischen den Augen des Freeriders sitzt, kann jede Aktion aus der Ego-Perspektive des Anwenders aufgenommen werden – und das mit einem Sichtfeld von satten 170 Grad. Das eigentliche Highlight ist jedoch der in den Rahmen integrierte Videoscreen. Über ihn lässt sich die Actioncam im Gegensatz zu anderen Lösungen (z. B. GoPro) nicht nur komplett steuern, sondern können die unterwegs geschossenen Fotos und Videoaufnahmen auch direkt im Anschluss begutachtet werden. Bedient wird die Digitalkamera über vier – auch mit dicken Handschuhen gut erreichbare – Druckknöpfe außen am Brillengehäuse. Im Screen selbst wird eine moderne Benutzeroberfläche angezeigt, über die sämtliche Funktionen der Kamera leicht bedienbar sind. Abgerundet wird die innovative Technologie durch ein hochqualitatives Brillenglas mit bestem UV-Schutzfaktor und dem permanenten AntiFog-Schutz OPTIMUM™ Lens.

Das Fazit:

Die HD Camera Goggles wirkt auf den ersten Blick schon eher wuchtig und alles andere als anmutig. Wer jedoch die ersten Aufnahmen im Tiefschnee begutachtet, verzeiht ihr dieses optische Manko sofort wieder. Die verspiegelten Gläser aus hochqualitativem und AntiFog-beschichtetem Material sorgen zudem bei schlechten wie auch bei guten Lichtverhältnissen jederzeit für beste Sicht – ohne zu beschlagen. Und selbst durch den Videoscreen wird der sichtbare Bereich nicht eingeschränkt. Lediglich in puncto Passform kann die Skibrille nicht gänzlich überzeugen, da das gummierte Kopfband zum Tragen ohne Helm etwas zu lang geraten ist und sich nur begrenzt verkürzen lässt. Umso besser schneidet die Skibrille hinsichtlich der Datenübertragung ab, dank Mini-USB wird sie am Rechner sofort als Massenspeicher erkannt und ermöglicht einen schnellen Transfer der unterwegs erstellten Bilder und Videos.

Dem gegenüber stehen die technischen Highlights, wie der integrierte Monitor sowie die 8 Megapixel starke Optik, die zwischen den Augen platziert ist. So sorgt die Kamera jederzeit für perfekte Aufnahmen aus der Ego-Perspektive, egal wohin man den Kopf auch dreht. Auch die Steuerung der Funktionen über den Monitor sowie über die handschuhtauglichen Buttons ist überaus gelungen. Die Bedienung ist kinderleicht und dank eines übersichtlich gestalteten Menüs auch für weniger Technik-affine Nutzer verständlich. So klappt der Wechsel zwischen Einzel- und Serienbild-Modus genauso schnell und problemlos wie zwischen normaler Film- und Zeitlupenaufnahme. Und über das integrierte Mikrofon wird gleich auch noch der Ton mit festgehalten.

Zwar ist die Kamera nahezu perfekt in ihren Funktionen und Features, aber dennoch müssen einige wenige Details beanstandet werden. So ist der Screen nur bei entsprechend eng anliegender Brille komplett sichtbar und verschwindet ansonsten für das Auge halb hinter der Schaumpolsterung – was der Tatsache geschuldet ist, dass der Monitor während der Fahrt nicht das Sichtfeld beeinträchtigen soll. So leidet ein wenig die Bedienfreundlichkeit der Brille, wenn sie nicht eng genug ans Gesicht gedrückt wird. Auch die Tonqualität bei Filmaufnahmen kann nur bedingt überzeugen und fällt recht leise aus – ersetzt also kein externes Mikrofon. Für ein paar actiongeladene Freudenschreie reicht es aber allemal. Ebenso ist die Lebensdauer des integrierten Akkus nicht zufriedenstellend. Denn den über ein Mini-USB Kabel direkt im Gehäuse geladenen Batterien geht bei Dauereinsatz innerhalb von gut drei Stunden der Saft aus, bei extrem kalten Temperaturen sogar noch zügiger. Etwas ärgerlich, wenn man gerade die Tiefschneeabfahrt des Lebens vor sich hat und der Akku seinen Dienst quittiert. Daher empfiehlt es sich, die Brille beim Aufstieg unter die Jacke zu packen, wo sie warm bleibt, und sie optimalerweise bei längeren Pausen komplett auszuschalten.

Zeal Optics hat an dieser Stelle bereits optimiert und kündigt für die Wintersaison 2013/2014 ein neues Modell der HD Camera Goggles an, bei dem auch das Gummiband nochmals überarbeitet wurde. Alles in allem ist die HD Camera Goggle  ein technisches Highlight für die Aufnahme von sportlichen Sequenzen – nicht nur in puncto Bild- und Videoqualität, sondern vor allem als Allroundlösung für actiongeladene Rides durch tief verschneite Berghänge. Wir werden mit ihr im kommenden Winter sicher noch so manches Powdervideo zum Besten geben, soviel ist schon einmal sicher.

Die Details im Überblick:

– Bildauflösung von 8 Megapixel (neues Modell: 12 Megapixel) sowie 1080p und 720p im Videoformat
– Videoformat: H.264 Kompression (.mp4-Format)
– integrierter 10 maH Li-Akku, Mikrofon und Temperatursensor
– Objektivblende/Fokusbereich: F2.8/0,5 m bis unendlich
– Ultralangsame Zeitlupe mit 120 fps (nur Modell 2013/2014)
– Standard Bildfrequenz mit 30 fps und 60 fps
– Benutzeroberfläche mit modernisierter Grafik und effizienterer Bedienung
– Kamera-Sichtfeld: 170 Grad- Bildoptionen: Einzelaufnahme, Bildserie, Zeitraffermodus
– Instant Replay Funktion zur sofortigen Videowiedergabe
– Brillenglasoptionen: Metal Mirror (mitgelieferte Version), Dark Grey (optional), Sky Blue Mirror (optional)
– Preis: 399,- Euro (UVP) oder als abgespecktes Modell mit 8MP Bildauflösung für 299,- (UVP)

Ausgezeichnete Technologie:

Dass die neue und innovative Technologie beim Publikum gut ankommt, zeigte sich schon auf der ispo 2013. Denn dort wurde die trendige Ski- und Snowboardbrille bereits mit einem ispo Award in Gold ausgezeichnet. Dem nicht genug erhielt die HD Camera Goggle von Zeal im Juni 2013 auch noch den begehrten Plus X Award für High Quality, Design, Bedienkomfort und Funktionalität sowie in der Kategorie „Skibrillen“ den Plus X Award of the Year 2013. Kurze Zeit später ehrten die Leser des deutschen SkiMAGAZIN die HD Camera Goggle erneut und prämierten sie mit dem SkiMAGAZIN Innovationspreis 2014 in der Kategorie „Accessoires“.

Mehr Infos unter: www.zealoptics.com

2 Kommentare zu
Review – ZEAL Optics HD Camera Goggles: HighTech-Skibrille mit integrierter HD-Digitalkamera im Test

  1. Oliver Saggau kommentierte:

    Hallo!

    Wo kann ich die Brille in Deutschland / Hamburg kaufen?

  2. veischu kommentierte:

    Hallo Oliver,

    der einzige Laden, der auch Goggles im Angebot hat, ist folgender:

    ALSTER OPTIK
    ROLFINCKSTR. 11
    HAMBURG, 22391
    0049 40 536 2190

    Ansonsten findest du mithilfe des Shop-Locators auch noch alternative Anbieter in deiner Umgebung: http://www.zealoptics.com/store-locator/

    Leider scheint Zeal die Vermarktung der eigenen Produkte im deutschsprachigen Raum wieder einzustellen. Vielleicht hast du Glück und findest noch eine Brille bei besagtem Optiker, ansonsten musst du wohl im Netz auf die Suche gehen.

    Hoffe, dass das fürs erste weiterhilft.

    Veit vom aF-Team

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

vier × zwei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bilder

Videos

YouTube Preview Image
YouTube Preview Image