Behind the scenes – Bergauf-Bergab Beim Dreh mit dem Team vom BR


 
23.02.12
 

Uuuuund Action… airFreshing goes Bergauf-Bergab! Seit vielen Jahren gehört Bergauf-Bergab zu einer der wenigen Sendungen im deutschen Fernsehen, die wir regelmäßig anschauen. Vor vier Wochen dann war die Freude umso größer, als wir einen Blick hinter die Kulissen eines Bergauf-Bergab Drehs werfen durften. Da wir gerne verschiedenste Sachen in den Bergen ausprobieren, freuten wir uns auf einen Tag im Schnee und das bei besten Bedingungen mit einer dicken Portion Sonne. Treffpunkt war Bad Kohlgrub in den Ammergauer Alpen, um mit Hans Bader eine Schneeschuh-Tour am Vorderen, Mittleren und Hinteren Hörnle zu unternehmen. Nicht zu vergessen die anschließende Abfahrt mit seiner Erfindung, dem ruckXbob. Fazit: Definitv ein großer Spaß, sich mit dem ‘Schlitten-Bob-Rucksack” ins Tal zu stürzen und er wurde sofort in der Kategorie Funsport verbucht.

Bis wir allerdings das Hintere Hörnle erreicht hatten, vergingen ein paar Stunden. Beim Film dauert alles ein bisschen länger, könnte man sagen 😉 Nach so einem Tag weiß man, wieviel Arbeit hinter einem relativ kurzen Fernseh-Beitrag steckt. Einstellung hier, Einstellung da und nochmal bitte. Aber der ganze Tag war so interessant, dass uns das nicht weiter aufgefallen ist: es gab einiges zu beobachten.

Am Gipfel des Hinteren Hörnle angekommen gab es erstmal die verdiente Pause. Sonnenbaden bei traumhaftem Panoramablick Richtung Karwendel und Wetterstein. Nach getaner Erholung wurden die Schlitten-Bobs vom Tragesystem befreit und Schneeschuhe, Stöcke, Schaufel und Sonde im Mini-Rucksack verstaut: die erste Abfahrt rief. Der unberührte Tiefschneehang war zwar kurz, aber nach den ersten paar Metern breite sich ein breites Grinsen im Gesicht aus. Das Surfen im Tiefschnee durch die spezielle Konstruktion des ruckXbob funktioniert einwandfrei, auch wenn man erstmal ein bisschen üben muss in puncto Gewichtsverlagerung. Von Abfahrt zu Abfahrt lief es besser und am Schluss warteten noch zwei Highspeed Abfahrten abseits des Powders.

Auf der Hörnle-Hütte trafen wir pünktlich zum Sonnenuntergang ein und beendeten den Drehtag mit Bergauf-Bergab bei einem gepflegten Weißbier und einer leckeren Suppe. Danke an das BR-Team und Hans Bader für diesen sehr lehrreichen und amüsanten Frischluft-Ausflug. Vielleicht hat es auch deswegen so viel Spaß gemacht, weil man an seine Kindheit und sein (meistens) erstes Wintersportgerät erinnert wird.

Allen, die nicht auf Tourenski oder dem Snowboard unterwegs sind, um den Weg nach unten fahrend zu genießen kann man den ruckXbob ans Herz legen. Wie in einem normalen Rucksack kann man seine Utensilien und Verpflegung im und am ruckXbob verstauen. Mit dem Vorteil nicht den Abstieg per pedes zu bestreiten, sondern sitzend und mit ordentlich Schwung. Wie bei jeder winterlichen Unternehmung im Gebirge lautet auch hier das Motto ‘Safety First’ und der morgendliche Blick auf den Lawinenlagebericht und das Mitführen der entsprechenden Sicherheits-Ausrüstung mit LVS, Schaufel und Sonde ist Pflicht.

• Programmhinweis Bergauf-Bergab
• Weitere Informationen zum ruckXbob

• Beitrag in der BR Mediathek

Ein Kommentar zu
Behind the scenes – Bergauf-Bergab: Beim Dreh mit dem Team vom BR

  1. Uli kommentierte:

    Hallo Mac,

    ich hab’s heute erst in der BR-Mediathek gesehen. Schöner Beitrag, ein cooles Teil. Ich kann mir gut vorstellen, dass Ihr da mächtig Spaß hattet!

    Viele Grüße,
    Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder