no image

Black Diamond Bandit AvaLung™


 
10.03.09
 

20090310-Black-Diamond-Bandit-AvaLung.jpg
Bei Black Diamond gibt es für die Saison 09/10 eine spezielle Version des preisgekrönten Bandit AvaLung: das Seth Morrison Pro Modell in der Farbe Seth Plaid. Die Kultfigur der Freeski Szene stand Pate für das neue Design des Bandit, wie auf dem Foto unschwer zu erkennen ist 😉
Mit 11 Litern Volumen ist der Rucksack ideal für Tagestouren im Backcountry. Schaufel und Sonde kann man in einem separaten Innenfach verstauen und hat so noch genügend freien Platz für Brotzeit und kleinere Utensilien aller Art. Das AvaLung System ist nahtlos in den Rucksack integriert.
Ausserdem wartet der Bandit mit einer diagonalen Ski-Tragevorrichtung, einem kleinen Extrafach mit Reißverschluss außen und einer Isolierung für ein optionales Trinksystem auf. Der Bandit AvaLung ist sicher ein großes Sicherheitsplus im tiefen Schnee des Outbacks, aber er ersetzt in keinster Weise die klassische LVS Ausstattung.
Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 139,90 Euro.


Wie funktioniert AvaLung?
AvaLung beinhaltet ein Atem-Element mit dem ein Lawinenverschütteter den im Schnee enthaltenen Sauerstoff einatmen kann. Schnee weist auch in stark komprimiertem Zustand einen Luftanteil von mindestens 50% auf. Das AvaLung-Mundstück befindet sich am linken Schultergurt. Die Luft (O2) wird durch ein Atem-Element oberhalb der linken Rucksackschulter und einen Schlauch, der zum Mundstück führt, eingeatmet. Ein Ventil trennt Ein- und Ausatemluft und führt die CO2-haltige Ausatemluft seitlich unten am Rucksack ab. Ein Verschütteter kann bis zu einer Stunde oder länger atmen. AvaLung kann so dafür sorgen, dass die Überlebenszeit bis zur Bergung verlängert wird. AvaLung hat mittlerweile bei mehreren Verschüttungen bewiesen, dass sie in der Praxis hervorragend funktioniert.
Wichtiger Hinweis des Herstellers:
AvaLung ersetzt weder klugen Menschenverstand, Erfahrung, Kameraden noch andere Teile der Sicherheitskette (LVS-Gerät, Schaufel, Sonde). AvaLung ist jedoch in jedem Fall eine sinnvolle, leichte, preiswerte und logische Ergänzung zu jedem LVS Gerät. Es gibt keinen Grund, AvaLung nicht zu tragen, wenn man mit einem LVS Gerät unterwegs ist und in Kauf nimmt, verschüttet zu werden. Integriert in den Bandit bietet AvaLung die ideale Ergänzung zur Notfall-Ausrüstung für jeden Skifahrer, der abseits präparierter Pisten unterwegs ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder