Erfahrungsbericht – Schuster Ladies Day 2017 Ein Mädels-(Sonn)tag wie aus dem Bilderbuch


 
31.01.17
 

Sunday in bed oder doch lieber Early Bird am Berg? Weder noch! Statt Schnee und Gipfelsturm lockte am vergangenen Wochenende das Sporthaus Schuster mit dem ersten Ladies Day in die Münchner Hoftstatt. Ein ganzer Tag nur für die Frauen der Schöpfung – zum Spaß haben, Sporteln und Wohlfühlen. Wir waren bei der Premiere des exklusiven Events mit von der Partie. Trotz Kaiserwetter und perfekten Schneebedingungen in den Alpen haben wir unsere geliebten Berge aber kein bisschen vermisst. Warum? Hier kommen die 9 Argumente, mit denen man auch die überzeugtesten Outdoormädchen nach Drinnen locken kann.

 

L wie lustig und lehrreich
Robinson Club war gestern: Bei Susanne und Jana von body + soul, die das Functional Training übernehmen, ist gute Laune trotz schweißtreibender Übungen garantiert. Kein Wunder, schließlich waren die beiden einige Zeit bei besagtem Club für die Animation verantwortlich. Aber beim Ladies Day geht es nicht nur um Unterhaltung. Alle Trainerinnen überzeugen durch Kompetenz und einen äußerst angenehmen, lockeren Umgang mit den Teilnehmerinnen. Ein besonderes Highlight: Die anatomische Analyse von Sportwissenschaftlerin Kerstin Schneehage, die wertvolle Trainings- und Ernährungstipps liefert, um schmerzfrei und effektiv Sport zu treiben.

A wie Abwechslung
Laufen für Einsteiger und Fortgeschrittene, Yoga, Functional Training sowie Ernährung und Anatomische Analyse – beim Ladies Day ist für jeden Sporttyp etwas dabei. Wer es lieber etwas gemütlich mag, der kann den Tag mit einem Sonnengruß in Empfang nehmen. An der frischen Luft gibt es ein kleines Lauf-ABC mit Stabilisierungsübungen während an der TRX Schlinge und bei Kniebeugen mit Medizinball keine Ausrede zählt. Für jedes Leistungsniveau und Fitnesslevel gibt es passende Übungen. Einseitiges Trainieren war gestern.

D wie Durchhaltevermögen
„Kommt Mädels, jetzt nochmal alles geben! 20 Sekunden, das schafft ihr. Schneller, schneller, gleich ist es geschafft“. Susanne und Jana holen beim Zirkeltraining wirklich alles aus den Mädels raus. Eine Minuten volle Power, 30 Sekunden Pause, acht Übungen und zwei Wiederholungen. Letzte Kräfte werden mobilisiert und am Ende weiß man, wie verdammt lange eine Minute sein kann – und sinkt ein wenig erschöpft auf die Matte.

I wie individuell
„Ich bin noch nicht einmal richtig wach. Außer Yoga geht bei mir gerade gar nichts“. „Das Schlimmste bring ich lieber gleich am Anfang hinter mich – ich fang mit dem Functional Training an“. Da jeder Mensch einen anderen (Sport-)Rhythmus hat, gibt es beim Ladies Day keinen vorgefertigten Trainingsablauf. Vielmehr kann sich jede Teilnehmerin ihr Sportprogramm ganz individuell zusammenstellen. Die verschiedenen Kurse wiederholen sich über den Tag verteilt. Frau kann also selbst entscheiden, ob sie lieber ganz entspannt oder direkt mit Vollgas durchstarten möchte.

E wie exzellentes Essen
Buchweizenbrei mit Apfelmus, frisches Obst, gesunde Smoothies oder doch lieber ein reichhaltiges italienisches Buffet mit Antipasti und Tramezzini? Kulinarisch fehlt es den Damen beim Ladies Day an nichts. Denn wer Sport macht, der muss schließlich auch die Energiespeicher wieder auffüllen. Gestartet wird mit einem gemeinsamen Frühstück, mittags gibt es Köstlichkeiten vom Szenelokal Oh Julia und wer zwischendurch Hunger bekommt, der kann sich mit regionalen Säften, Nüssen oder einem Joghurt von der Andechser Bio-Molkerei stärken.

S wie Sporttasche
Nein, die Rede ist hier nicht von dem Exemplar, mit dem die Teilnehmerinnen ihre Turnschuhe und Co. am Morgen in die Hoftstatt tragen. Vielmehr geht am Ende des Tages jedes Mädel mit einer zweiten, prall gefüllten Sporttasche von Adidas nach Hause. Ein Goodie Bag wie es besser kaum passen könnte. Aber nicht nur das Äußere überzeugt, auch die inneren Werte können sich durchaus sehen lassen: Von der Camelbak Trinkflasche über Sportsocken und Mini-Blackroll bis hin zu Edding Nagellack, Sixtus Fußpflege-Produkten und Gutscheinen für den Schuster Online-Shop ist alles dabei was das Frauenherz höher schlagen lässt.

D wie Damenwahl
Von Frauen für Frauen – so lautet die Erfolgsformel für den Ladies Day, der von Event-Expertin Moni Fiedler, die auch das Women’s Winter Camp und das Women’s Bike Camp veranstaltet, mit viel Liebe zum Detail auf die Beine gestellt wird. Denn wer könnte schon besser wissen, was Frauen wirklich wollen als eine „aus den eigenen Reihen“? Aber nicht nur die Organisation liegt in weiblichen Händen. Auch das Team vor Ort setzt auf Damenpower ganz ohne männliches Imponiergehabe – die Security-Lady am Eingang eingeschlossen.

A wie 1A Preis-Leistungsverhältnis
Gerade einmal 49.- bezahlen die Teilnehmerinnen für den Sport Schuster Ladies Day. Im Preis sind sämtliche Kurse und die Rundum-Sorglos-Verpflegung inbegriffen. Ein wirklich fairer Preis wenn man bedenkt, was die Damen alleine an Produkten in der praktischen Goodie Bag mit nach Hause nehmen dürfen.

Y wie Yeah Yeah Yeah
Ausgelassen, freundschaftlich und voll motiviert – die Stimmung beim Ladies Day ist top. Frau trainiert mit Gleichgesinnten, ratscht in den Pausen über Gott und die Welt, lernt neue Leute kennen – und hat einfach eine gute Zeit. Manche Teilnehmerinnen kommen mit der besten Freundin, andere wiederum ohne Begleitung – alleine bleibt so oder so niemand lange. Dank maximal 45 Teilnehmerplätzen und kleinen Trainingsgruppen ist das Event sehr persönlich und man kommt schnell mit den anderen Ladies ins Gespräch.

Wir bedanken uns beim Sporthaus Schuster und dem Team von Moni Fieder für den wunderbaren Tag. Der nächste Termin für den Sport Schuster Ladies Day steht bislang noch nicht fest, aber es wird auf jeden Fall eine Wiederholung geben. Wer mit dabei sein möchte, der sollte die Augen und Ohren offen halten. Um eine optimale Betreuung der Damen gewährleisten zu können, wird es auch künftig bei rund 50 Teilnehmerinnen bleiben – und die Plätze dürften sicherlich wieder schnell vergriffen sein.

Fotos: © Anne Kaiser Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder