Event – Stadt Tegernsee, DAV & Bergzeit Internationales Bergfilm-Festival gastiert zum 15. Mal am Tegernsee


 
11.10.17
 

Auch in diesem Jahr werden aus über 90 eingereichten Werken aus aller Welt wieder die besten Bergfilme gekürt. Doch bis die Entscheidung gefallen ist, laden die Veranstalter gemeinsam mit dem neuen Titelsponsor, dem Outdoor-Ausrüster Bergzeit, vom 18. bis 22. Oktober 2017 zum 15. Bergfilm-Festival am Tegernsee ein. Im Anschluss an diesen „Leinwand-Marathon“ werden die besten Outdoor-Dokus und Bergfilme mit dem Großen Preis der Stadt Tegernsee ausgezeichnet. Wer am Ende den DAV-Preis für den besten Alpinfilm oder den Bergzeit-Preis für den besten Film der Kategorie Naturraum mit nach Hause nehmen darf, darüber entscheidet eine hochkarätige internationale Jury. Nur beim Publikumspreis darf jeder Besucher selbst seine Stimme mit einbringen.

Weitere Infos zu den einzelnen Filmen, das komplette Rahmenprogramm sowie Tickets gibt’s auf der offiziellen Website unter: www.bergfilm-tegernsee.de

Berg- und Outdoor-Dokus eröffnen neue Perspektiven

Wer sich also ebenso in den Kinosessel drücken will, hat mehrere Tage Zeit, um sich die cineastischen Perlen passend zu den eigenen Vorlieben herauszupicken. Gerade weil das Angebot so umfangreich ist, sollte man idealerweise die herbstlichen Tage dafür nutzen, das vielfältige Programm vorab zu studieren und schon jetzt online Tickets für die einzelnen Vorstellungen zu bestellen. Schließlich sind die Plätze heiß begehrt. Zu entdecken gibt es unter anderen begeisternde bergsteigerische Glanzleistungen und nachgestellte historische Bergdramen, die spannend inszeniert wurden. Bei atemberaubenden Kletterabenteuern überraschen die Filme mit ganz unterschiedlichen Blickwinkeln, Geschichten und neuen Gesichtern. Gleich mehrere hervorragende Skifilme setzen in diesem Jahr zudem einen weißen Akzent – ebenso wie die Retrospektive mit Fuzzy Garhammer. Darüber hinaus faszinieren alpine Tierfilmer mit ihren großartigen Aufnahmen und berührenden Schicksalen.

Sechs ausgewählte Film-Highlights:

A mords Sauhaufen in a z’kloanen Zeit (Alexander Hoffmann, Whiteroom Productions, Österreich, 12 Min.): Alex, Max und Raphael sind Freerider, und sie testen gerade Ihr Zelt – schon befinden sie sich mitten in einem fantastischen Abenteuer. Eine atemberaubende Achterbahnfahrt durch die magische Berglandschaft beginnt.

Tupendo – ein Berg, zwei Geschichten (Robert Steiner, visualimpact, Schweiz, 26 Min.): Bei der Erstbesteigung des rund 5700 m hohen Turpendeo im indischen Teil Kaschmirs machen Stephan Siegrist und seine Begleiter eine überraschende Entdeckung – und begeben sich bei Nachforschungen auf die Spuren eines dramatischen Bergunfalls.

Generations of Freeskiing (Max Nüchtern, Aestivation Filmproduktion, Deutschland): Mark von Roy ist ein Ski-Freak und Filmemacher. Er taucht in die Geschichte des Ski-Freestyles ein und entwickelt ein Konzept für einen History-Clip. Das ist ohne die Freestyle-Legende Fuzzy Garhammer vor der Kamera nicht zu machen – und ohne seine beiden Söhne Max und Moritz dahinter auch nicht.

Freedom under Load (Pavol Barabáš, K2 Studios, Slowakai): Mit manchmal mehr als 100 Kilogramm schweren Lasten versorgen Träger in der Hohen Tatra abgelegene Hütten. Für sie ist ihr Beruf keine Last, sondern auch ein Stück Freiheit.

Der Preis des Erfolgs (Schweizer Fernsehen, Schweiz): Grindelwald und das Jungfraujoch gehören zu den Brennpunkten des Alpentourismus in der Schweiz. Die örtlichen Bergbahn-Unternehmen machen hohe Gewinne und planen Kapazi-tätserweiterungen. Wer profitiert davon? Und wer bleibt auf der Strecke?

Info Twin Galaxies – A Greenland epic (Jochen Schmoll, Redbull Media House/
drehXtrem, Österreich/Deutschland): Drei von National Geographic ausgezeichnete „Abenteurer des Jahres“ brechen nach Grön-land auf zu einer wahnwitzigen Unternehmung: Mit Kites versuchen sie ihre als Transport-schlitten genutzten Wildwasserkajaks mehr als 1000 km über das Eis zu ziehen, um den nördlichsten aller je befahrenen Flüsse zu erreichen.

Quelle: Bergfilm-Festival Tegernsee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder