Event – FreerideTestival 2014 SAAC Lawinen-Quickies & geführte Touren beim FreerideTestival 2014


 
15.03.14
 

Als Partner in punkto Lawinen-Know-how ist der SAAC auch bei den FreerideTestivals 2014 im Kaunertal mit seinen staatlich geprüften Ski- und Bergführern mit dabei. Schließlich werden die Freeride-Fans zum ersten Mal bereits im März die Ski der kommenden Saison unter die Lupe nehmen dürfen. Mehr als 25 Skihersteller bieten vom 22. bis 23. März 2014 ihr Material kostenlos zum Testen auf dem Kauntertaler Gletscher an. Neben einer riesigen Auswahl an Testski wird auch einiges an neuem Safety- und Wintersportequipment angeboten. Plätze für die Lawinen-Quickies und Freeride-Touren können vorab über www.saac.at online reserviert werden.

SAAC Lawinen-Quickies fürs nötige Basiswissen

Staatlich geprüfte Berg- und Skiführer zeigen Samstag und Sonntag jeweils um 10:00, 12:00 und um 14:00 Uhr in kostenlosen und rund 1,5-stündigen Einheiten, worauf man beim Verlassen der markierten Pisten besonders achten sollte. Es werden die wichtigsten und einfachsten Verhaltensregeln vermittelt und es wird der Umgang mit LVS-Gerät, Sonde und Lawinenschaufel erklärt. Hierfür werden gratis Leihgeräte zur Verfügung gestellt. Treffpunkt ist jeweils der SAAC-Stand im Testival-Gelände, wo man sich auch während der beiden Tage dafür anmelden kann.

Freeride-Touren mit SAAC-Guides ins freie Gelände

Auch Freeride-Touren werden während des FreerideTestivals 2014 angeboten, bei denen SAAC-Guides sowohl am Samstag als auch am Sonntag jeweils um 10:00 und 13:00 Uhr die TeilnehmerInnen auf eine 3-stündige Freeride-Tour ins Gletscherskigebiet mitnehmen. Unterwegs zeigen sie die Gefahrenstellen und die hierfür zu berücksichtigenden Vorsichtsmaßnahmen. Die Route wird entsprechend der vorherrschenden Bedingungen ohne Aufstieg von den Bergstationen der Lifte ausgehend gewählt. Die Teilnahme kostet 15,- Euro und beinhaltet neben dem Guiding auch die leihweise zur Verfügung gestellte Sicherheitsausrüstung.

Weitere Infos zum FreerideTestival 2014 gibt’s hier.

Quelle:SAAC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder