Event – Mayrhofen-Hippach RISE&FALL – beim härtesten Staffelrennen des Winters zählt nur Vollgas


 
10.12.14
 

Wenn am 13. Dezember 2014 um 14 Uhr der Startschuss zum unvergleichlichen Staffelwettbewerb „RISE&FALL“ in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach fällt, zählt nur noch ein Motto: vier Leute, ein Team, kein Erbarmen. 430 Höhenmeter müssen die vier Team-Mitglieder auch in diesem Jahr wieder bewältigen – die einen bergauf, die anderen bergab. Die einen auf Tourenski und auf dem Mountainbike, die anderen mit dem Gleitschirm und auf Ski oder dem Snowboard. Immer am Limit. Gerade jene Athleten, die den „RISE“-Part übernehmen, wird alles abverlangt. Sie legen den Grundstein für den Erfolg. Einmal mehr ist das Starterfeld in den beiden Disziplinen Skibergsteigen und Biken hochkarätig besetzt mit Weltmeistern und Profi-Athleten. Die dritte Auflage dieses außergewöhnlichen Events wird ganz sicher eines: ein Spektakel zu Winterbeginn – sei es für die Teilnehmer oder die Zuschauer.

RISE&FALL – kein Erbarmen und nur Vollgas

Kein Erbarmen: Das gilt auch in diesem Jahr wieder nicht nur gegenüber den Konkurrenten im Kampf um den Titel und der damit verbundenen Siegprämie von 4.000 Euro bzw. den Preisgeldern in Höhe von 7.000 Euro. Das gilt auch und vor allem gegenüber sich selbst. Denn der kurze Sprint über 430 Höhenmeter fordert den Athleten alles ab. Eine Strecke von rund 1,7 km müssen die Skibergsteiger vom Zielbereich an der Ahorn-Talabfahrt bis zum Gasthof Wiesenhof zurücklegen, bevor sie an die Gleitschirmflieger übergeben. In einem vorgegebenen Korridor fliegen sie nach unten und wechseln nach einem kurzen Sprint auf die Mountainbiker. Wie ihre „RISE“-Teamkameraden zuvor gehen sie im Sprint an ihre Grenzen. 4,1 Kilometer und ebenfalls 430 Höhenmeter quälen sie sich den Berg hinauf bis zum Gasthof. Dort warten die Skifahrer bzw. Snowboarder, um über den Hindernisparcours ins Tal zu rasen und vielleicht die letzten entscheidenden Sekunden gutzumachen.

Quelle: Tourismusverband Mayrhofen-Hippach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder