Event – REEL ROCK Film Tour 10 Die besten Kletterfilme des Jahres auf großer Tour quer durch Europa


 
27.09.15
 

Endlose Big Walls, Millimeterarbeit am Fels und alpine Meisterleistungen: Die REEL ROCK FILM TOUR 2015 zeigt auch in diesem Jahr wieder 90 Minuten voller Leidenschaft, Adrenalin und Wahnsinn mit den Stars der Szene. Vom 24. September bis 31. Oktober geht es auf große Expedition über die schroffen Gipfel Patagoniens und in die abgelegenen Wälder Arkansas, wo High Balls und Big Walls die Protagonisten vor große Herausforderungen stellen. Europapremiere ist am 24. September in Wien.

REEL ROCK FILM TOUR 2015 – das Programm:

A LINE ACROSS THE SKY: Alex Honnold hat sich für seine erste alpine Kletterpartie nicht irgendwas ausgesucht – die Fitz Traverse in Patagonien ist die Mutter aller Traversen. Zusammen mit Tommy Caldwell macht sich Honnold in A Line Across The Sky an die Vollendung einer Meisterleistung des modernen Alpinismus. Nicht umsonst erhielten Honnold und Caldwell dafür 2015 den Piolet d’Or. A Line Across The Sky ist die Geschichte einer ungewöhnlichen bis wahnwitzigen Seilschaft.

DAWN WALL – FIRST LOOK: Mit der Dawn Wall kletterten Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson die härteste Big-Wall-Route der Welt frei. Aus jahrelangen Vorbereitungen, bitter gescheiterten Versuchen und waschechter Besessenheit wurde im Januar 2015 endlich ein kletterhistorischer Meilenstein. Die Reel Rock 10 gibt einen ersten Einblick in die Schlüsselstellen der härtesten Route. Der ganze Film in voller Länge ist im nächsten Jahr zu sehen.

DEAN POTTER – TRIBUTE: Dean Potter war einer der bekanntesten Abenteurer seiner Generation. Seit dem ersten Jahr der Reel Rock war der Free-Solo-Kletterer, Basejumper und Highliner fester Teil der Reel-Rock-Familie. In the First Ascent, Fly or Die, Race for the Nose und Valley Uprising zeigte Dean Potter immer wieder Unglaubliches. Im Mai verunglückte Potter tödlich im Yosemite National Park. In Gedenken an ihn zeigt die Reel Rock eine bewegende Hommage an einen langjährigen Freund und Ideengeber.

HIGH AND MIGHTY: Gleichgewicht mal Schwierigkeit mal Höhe: Das ist Klettern hoch 3. Wer zum High Ball Bouldering antritt, pokert mit der Schwerkraft. Beim Bouldern in XXL ist die “No-Fall Zone” nichts für schwache Nerven. Selbst Daniel Woods muss gegen seine Angst auf der vertikalen Teststrecke The Process kämpfen.

SHOWDOWN IN HORSESHOE HELL: Eine Mischung aus Ultramarathon, Burning Man Festival, viel Sonne, noch mehr Bier und der Kletter-Elite: Das 24 Hours of Horseshoe Hell (24HHH) ist das wildeste Festival der Kletter-Szene. Doch eines ist klar: Wenn die besten Kletterer der Welt aufeinander treffen, dann wird sicherlich nicht nur gefeiert. Haben Nic Berry und Mason Erale eine Chance gegen den Profi Alex Honnold?

Termine der großen Deutschlandtour:

Wer dabei sein und sich von wahnwitzigen Seilschaften, XXL Bouldering oder dem wildesten Festival der Kletterelite an abgelegene Orte entführen lassen will, der hat in ganz Deutschland vielerlei Möglichkeiten und Termine, um sich die Show nicht entgehen zu lassen. Tickets 12,- Euro (VVK) und ermäßigt 10,- Euro.

Termine im Großraum München:
4. Oktober – München (Gilching)
6. Oktober – Nürnberg
11. Oktober – Augsburg
14. Oktober – Stephanskirchen
6. November – Scheidegg
9. November – Bischofswiesen
10. November – München

Quelle: REEL ROCK FILM TOUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder

Videos