Event – Wings for Life World Run 2019 3,5 Mio. Euro hohe Spende und ein medizinisches Wunder beim Charity-Lauf


 
06.05.19
 

Mit über 120.000 Teilnehmern weltweit, 1.103.276 zurückgelegten Kilometern und insgesamt über 3,5 Millionen Euro Spendeneinnahmen setzt der Wings for Life World Run 2019 einmal mehr ein Zeichen für die Rückenmarksforschung. Der globale Sieger heißt in diesem Jahr Ivan Motorin. Der Russe ging in Izmir, Türkei, an den Start und wurde erst nach unglaublichen 64,3 Kilometern von der fahrenden Ziellinie, dem Catcher Car, eingeholt. Platz 2 und 3 sicherten sich David Schönherr (62,6 Kilometer) und Florian Neuschwander (61,5 Kilometer), die beide in München antraten – für Schönherr bedeutet das den nationalen Sieg in Deutschland. In der Frauenwertung kürte sich Nina Zarina, ebenfalls aus Russland, im schweizerischen Zug zum weiblichen globalen Champion. In München wurde als letzte Frau die Kroatin Nikolina Šustić eingeholt. Der nächste Wings for Life World Run findet am Sonntag, den 3. Mai 2020 statt. Weitere Infos und Ergebnislisten gibt’s unter: www.wingsforlifeworldrun.com

Höhenmeter für den guten Zweck in Bad Reichenhall und ein medizinisches Wunder in der Schweiz

Der wohl steilste und steinigste Wings for Life App Run fand in Bad Reichenhall statt. Beim Wings for Life Vertical App Run powered by Salomon und Suunto, wurde von den Trailrunnern ein besonderes Maß an Durchhaltevermögen rund um den Dötzenkopf gefordert. Lokalmatador und Profi-Bergläufer Philipp Reiter freute sich über alle Teilnehmer, die selbst dem leichten Schneefall in höheren Lagen trotzten. Für jeden gelaufenen Höhenmeter aller Teilnehmer spendete die Stadt Bad Reichenhall einen Cent an die Wings for Life Stiftung. Für eine medizinische Sensation sorgte der Schweizer David Mzee in Zug. Nach einer fast 10-jährigen Querschnittslähmung, lief er heute eigenständig 30 Minuten der Strecke. Dieser historische Moment, verdeutlichte, welche bahnbrechenden Fortschritte die Wings for Life Stiftung Jahr für Jahr in der Rückenmarksforschung macht.

Nikolina Sustic – Gewinnerin in München (© Marcell Lämmerhirt)

Die Ergebnisse des Wings for Life world Run 2019 im Überblick:

Globale Gesamtwertung, Männer:
1. Ivan Motorin (RUS), Izmir, 64,3 Kilometer
2. David Schönherr (GER), München, 62,6 Kilometer
3. Florian Neuschwander (GER), München, 61,5 Kilometer
4. Andreas Straßner (GER), Rio de Janeiro, 61,2 Kilometer

Globale Gesamtwertung, Frauen:
1. Nina Zarina (RUS), Zug, 53,7 Kilometer
2. Dominika Stelmach (POL), Rio de Janeiro, 53,5 Kilometer
3. Nikolina Šustić (CRO), München, 52,9 Kilometer

Quelle: Wings for life / Red Bull Media House

67 total views, 5 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bilder