Events – GORILLA Tour 2016 Gesundheitsförderprogramm für Kinder verlost Workshop mit „Uga-Uga-Effekt“


 
19.05.16
 

Weltweit wächst die Sorge um die junge Generation und die in diesem Zusammenhang immer häufiger auftretenden Volkskrankheiten wie Übergewicht und Diabetes. Zumindest in Deutschland gibt es jede Menge Angebote und Initiativen an Schulen und im öffentlichen Bereich, um Kinder und Jugendliche gemeinsam zu mehr Sport und einer gesunden Lebensweise anzuhalten. Auch das Gesundheitsförderungsprogramm GORILLA hat sich dieses Ziel gesetzt, arbeitet dabei aber fernab fester Schemen und verzichtet auf die Einhaltung eines strikten Regelsystems. Vielmehr kommen sportliche Disziplinen aus dem Freestylebereich als Multiplikatoren zum Einsatz, um Themen wie ausgewogene Ernährung, nachhaltigen Konsum und gesellschaftliche Werte spielerisch zu vermitteln. Auch in diesem Jahr legt die 20-köpfige Crew deutschlandweit an mehr als 60 Schulen einen Stop ein, um Schulhöfe und Turnhallen für einen ganzen Tag zum Trainingscourt zu machen. Auch 2017 ist das Team wieder unterwegs und verlost bis zum 25. November einen Tagesworkshop für rund 100 Kids. Hier geht’s zur Teilnahme: deingorilla.de/wingorilla

airfreshing_2016_Events_GORILLA_Tour_Sport_JoHempel

Mehr Uga-Uga für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Überall wo GORILLA einen Stop einlegt, begeistern professionelle Coaches und BotschafterInnen die Kids mit Sportarten wie Breakdance, Longboard/Streetskate, Parcour, Slackline, Frisbee oder Freestyle Soccer. Das klare Ziel: Vor allem sich selbst und den eigenen Körper besser kennenlernen. Dabei werden aber nicht nur Fähigkeiten in den neuen Freestylesportarten beigebracht, sondern auch wertvolles Wissen in puncto Ernährung und nachhaltigem Konsum vermittelt. Die Initiatoren möchten sich gezielt für die Schwächeren einsetzen und sie fördern, denn jeder kann mit der nötigen Motivation über sich hinauswachsen. Frei nach dem Motto: Mehr Uga-Uga im Leben!

airfreshing_2016_Events_GORILLA_Tour_Workshop_JoHempel

Die Termine:
06.06.2016 – München
07.06.2016 – München
08.06.2016 – München
09.06.2016 – München
13.06.2016 – Schwarzenbach a. Wald
16.06.2016 – Weimar
17.06.2016 – Leipzig
20.06.2016 – Leipzig (inklusive Pressekonferenz)
21.06.2016 – Berlin (inklusive Pressekonferenz)
27.06.2016 – Salzburg (inklusive Pressekonferenz)
28.06.2016 – Innsbruck
30.06.2016 – München (inklusive Pressekonferenz)

Mitmachen und kostenlosen Tagesworkshop gewinnen

Da nicht jede Schule einen solchen Workshop veranstalten kann, bietet GORILLA über die Workshoptour hinaus die Möglichkeit einen kompletten Tagesworkshop für bis zu 100 Teilnehmer im Wert von 10.000 Euro zu gewinnen. Bewerben können sich alle Schultypen. Für die Einreichung werden Beiträge gesucht, in denen sich die Kids mit den Themen Bewegung, Ernährung und bzw. oder Nachhaltigkeit möglichst kreativ auseinandersetzen. Wie beeinflussen diese Themen das tägliche Leben? Wie beeinflussen sie das persönliche Umfeld? Warum ist ein gesellschaftliches Umdenken notwendig? Bei der letztendlichen Bewertung und Auswahl der Gewinner kommt es am Ende vor allem auf zwei Dinge an: Zum einen auf besondere Ideen, die sich mit einem oder allen Bereichen des GORILLA Workshops (Bewegung, Ernährung, Nachhaltigkeit) auseinandersetzen. Und zum anderen all jene Projekte, die besonders kreative Ansätze erkennen lassen.

airfreshing_2016_Events_GORILLA_Tour_Freestyler_JoHempel

Über GORILLA

GORILLA ist ein gemeinnütziges Förderprogramm der GORILLA Deutschland GmbH und der Prof. Otto Beisheim Stiftung, das von bekannten Unternehmen wie Philips, Blue Tomato, Coocazoo, GEOlino, POPCORN und Mädchen unterstützt wird. Es stammt ursprünglich aus der Schweiz, wo es bereits 2010 als Jugendbewegung von professionellen Freestylesportlern gegründet wurde und mittlerweile als eines der größten, nicht-staatlichen Gesundheitsförderungsprogramm gilt. Finanziert wird das gemeinnützige Projekt vor allem durch Spenden, Fördermittel und Kooperationen, um die finanzielle Belastung für die teilnehmenden Schulen so gering wie möglich zu halten.

Hinter dem GORILLA-Konzept verbirgt sich ein Projekt, das neben Gesundheitsthemen auch gesellschaftliche Werte vermitteln will. Dazu gehören insbesondere die Themen Inklusion und Integration. Das bedeutet auch, dass Kids mit körperlicher oder geistiger Behinderung genauso gefördert werden wie Kinder mit Migrationshintergrund oder aus sozial schwachen Familien. So sollen Kinder und Jugendliche unterschiedlichster Herkunft und Fähigkeiten zusammengebracht und über den Sport und das damit einhergehende Erfolgserlebnis miteinander verbunden werden. Auf diese Weise sollen die Kids sowohl in ihren – teils noch unentdeckten – Talenten als auch in ihrer Selbstwahrnehmung gestärkt. Dadurch soll jedes Kind und jeder Jugendliche dazu befähigt werden, das eigene Leben selbstbestimmt und aktiv zu gestalten. Weitere Infos gibt’s unter: www.gorilladeutschland.de

Quelle: GORILLA Deutschland GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder

Videos