Events – Trailrunning 2016 Alpine Highlights für den Laufsommer – vom Zugspitz Ultratrail bis zur Speed Transalp


 
07.06.16
 

Trailrunning hat sich mittlerweile mehr als nur etabliert und zählt nach wie vor zu einer der größten Trends in der Lauf- und Outdoorsportbranche. Die Gründe für diesen Boom sind so vielschichtig wie die Motivation der Frischluftfreunde, die sich abseits der Straßen bewegen. Doch eines haben alle gemeinsam: Sie sind immer auf der Suche nach anspruchsvollen Trails in großartiger Natur. Doch beim Training und der lockeren Runde auf den Gipfel des Hausbergs fehlt es den meisten von ihnen an der nötigen Herausforderung, weshalb sich immer mehr Menschen bei offiziellen Wettbewerben anmelden und untereinander messen. Wir stellen einige der „Must-Trailrun-Events“ des Jahres für die noch junge Laufsaison kurz vor.

SALOMON Zugspitz Ultratrail 2016

Rund 2.200 Teilnehmer versammeln sich vom 16. bis 19. Juni wieder in Grainau, Ehrwald, Leutasch, Mittenwald und Garmisch-Partenkirchen am Fuße der Zugspitze, um gemeinsam ein einzigartiges Laufwochenende zu erleben. Ein Trailrun-Event der Superlative, bei dem nicht nur die Ultratrail-Läufer auf der längsten von insgesamt fünf Strecken (100 Kilometer/rund 5.400 Höhenmeter) im Angesicht von Deutschlands höchsten Berg anspruchsvolle Trails und traumhaften Aussichten im Wettersteingebirge genießen dürfen. Denn auch die kürzeren Strecken wie der Supertrail XL (79,3 km/4.156 Hm), Supertrail (60,7 km/2.973 Hm), Basetrail XL (36,1 km/1.893 Hm) und der Basetrail (25,1 km/1595 Hm) besitzen durchaus ihren eigenen Reiz und bieten Trailrunnern aller Leistungsklassen ein einmaliges Erlebnis. Starten kann man zudem in sechs möglichen Kategorien (mind. 15 Teilnehmer): Men / Women, Master Men / Master Women (über 40 Jahre), Senior Master Men / Senior Master Women (über 50 Jahre). Die Anmeldung läuft bereits seit 26. November 2015. Weitere Infos gibt’s unter: www.zugspitz-ultratrail.com

Livigno Skymarathon am 26. Juni 2016

Am 26. Juni startet auch Livigno mit dem Skymarathon in den Laufsommer. Und der Name ist durchaus Programm: Schließlich bietet der Berglauf mit rund 34 Kilometern und 2.700 Höhenmetern ein hochalpines Abenteuer. Wer es eher gemütlich angehen will, kann Lauf- und Landschaftsgenuss auch auf dem verkürzten Livigno Trail miteinander verbinden. Die 17 Kilometer lange Strecke mit einem Höhenunterschied von etwa 1.000 Metern führt entlang des Val Federia. Ein Tipp für ambitionierte Läufer: Der Livigno Skymarathon ist eine Etappe der internationalen Skyrunner World Series, die in verschiedenen Ländern ausgetragen wird. Die Startgebühr beträgt 50 Euro inklusive Rennpaket mit lokalen Produkten und verschiedenen Serviceleistungen. Anmeldung und weitere Infos gibt’s unter: www.altavaltellinaskyrunning.com/it/livigno-skymarathon

Großglockner Ultra-Trail 2016

Der einzigartige Trailrunning-Wettbewerb stellt vom 22. bis 24. Juli 2016 für Laufsportler eine Herausforderung der Extraklasse dar: Er führt rund um Österreichs höchsten Berg, den 3.798 Meter hohen Großglockner, und führt dabei durch drei Bundesländer, sieben Täler sowie sechs Gemeinden. Die Teilnehmer überqueren unterwegs gleich zweimal die Alpen, passieren 14 Gletscher und sind während des Rennens von rund 300 Berggipfeln umgeben. Start- und Endpunkt des Extremlaufs ist Kaprun. Erstmalig kann der Ultra-Trail auch im Zweierteam als Staffel gemeistert werden. Für ambitionierte Hobbyläufer bieten sich Rennen wie der Glockner Trail oder der Gletscherwelt Trail auf Teilstrecken des offiziellen Wettbewerbs an. Die Anmeldung ist bis 20. Juli 2016 möglich unter: www.ultratrail.at

SALOMON Alpen X 100 powered by LED Lenser

An einem Tag zu Fuß über die Alpen? Genau das hat sich der SALOMON ALPEN X 100  zum Ziel gesetzt, der vom 4. bis 7. August erstmals ausgetragen wird. Hunderte Trailrunner werden sich dann von Seefeld in Tirol bis nach Brixen in Südtirol auf den Weg machen, um die Alpen in einem Rutsch zu überqueren. Die Hauptstrecke bietet den Athleten insgesamt 161,6 Kilometer, rund 9.628 Höhenmeter im Aufstieg und ca. 10.247 im Abstieg. Weniger leidensfähige Teilnehmer können aber auch deutlich kürzere Strecken absolvieren wie bspw. die 101,2 km lange Distanz von Steinach nach Brixen mit 6.291 Hm im Aufstieg und 6.779 Hm im Abstieg oder die „Minidistanz“ von Gossensass nach Brixen mit „nur“ 68,8 km und 4.312 Höhenmeter im Auf- bzw. 4.849 Hm im Abstieg. Weitere Infos zur Anmeldung und zum Streckenverlauf gibt’s unter: alpenx100.com

GORE-TEX® Transalpine-Run 2016

Bei der legendären Alpenüberquerung geht es in insgesamt sieben Tagen für über 300 Teams von Garmisch-Partenkirchen bis nach Brixen in Südtirol. Vom 03. bis 10. September wird das beliebte Event bereits zum 12. Mal ausgetragen, bei dem die Teilnehmer verschiedenste Trails in allen Schwierigkeitsgraden erwarten dürfen. Gestartet wird wie immer in 2er Teams, die eine Gesamtstrecke von rund 247,3 Kilometern und 14.973 Höhenmetern zurücklegen müssen und dafür sieben Etappen bewältigen müssen. Ein wahres Abenteuer und eine echte Extrembelastung voll von Teamgeist, Emotionen und großartigen Eindrücken. Weitere Infos zum Transalpine-Run, zum Streckenverlauf und zur Anmeldung gibt’s unter: www.transalpine-run.com

DYNAFIT Speed Transalp 2016

Vom 02. bis 06. September lädt der Skitouren- und Bergsportspezialist DYNAFIT beriets zum zweiten Mal zur Transalp im Speed-Stil ein. Dabei gilt es die Alpenüberquerung von der Zugspitze (2.962 m) nach Meran in drei statt der sonst üblichen sieben Tage zu meistern. Insgesamt werden dabei bis zu 2.600 Höhenmeter im Aufstieg sowie 2.800 Höhenmeter im Abstieg bewältigt und sind die Teilnehmer zwischen neun und 13 Stunden täglich auf den Beinen. Begleitet werden sie von zwei professionellen Bergführern und dem DYNAFIT Athleten Javier Martin, der als erfahrener Profi-Wettkampfsportler so manchen nützlichen Tipp zum Thema Trailrunning vermitteln wird. Insgesamt werden acht Teilnehmer aus allen Bewerbern und unterschiedlichen Ländern ausgewählt. Die Läufer werden zudem mit DYNAFIT Trailrunning Ausrüstung von Kopf bis Fuß ausgestattet und dürfen das Outfit im Anschluss auch behalten. Außerdem werden Übernachtungen, Verpflegung, Betreuung durch Bergführer und Trainer sowie der Rücktransport von Meran nach Garmisch-Partenkirchen vom Veranstalter übernommen. Bewerben kann man sich noch bis 15. Juli unter: speedtransalp.dynafit.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder