Filmtipp – Red Bull Media House / Shane McConkey Vier Jahre nach dem tragischen Tod kommt Shane McConkey – der Film


 
26.11.13
 

Am 26 März 2009 verunglückte Red Bull Athlet Shane McConkey bei einem Ski-Basejump in den italienischen Dolomiten tödlich. Shane aka “Saucer Boy” war bis dato eine der innovativsten und schillerndsten Persönlichkeiten der Freeski-Szene und hinterließ eine Frau und eine 3,5 Jahre alte Tochter.

McConkey – der Film:

Im Winter 2013 kam nun der offizielle Film über das Leben von Shane McConkey in die Kinos und wurde am 3. Oktober erstmals der Öffentlichkeit gezeigt. Der Film würdigt das Leben des Ski-Profis und B.A.S.E. Jumpers und portraitiert einen Ausnahmesportler, der seine Leidenschaft bis zum letzten Moment auslebte und stets seine Träume verwirklichte. Als Pionier in den Sportarten Free-Skiing und Ski-Base-Jumping hat er mit seinem Talent und seinem einzigartigen Humor diese Bereiche nicht nur geprägt, sondern zugleich viele Menschen inspiriert. Vier Jahre nach seinem Tod zeigt der Film “McConkey” unter anderem Einblicke in das private Leben des Ski-Sportlers, lässt Freunde und seine Familie zu Wort kommen und gibt einen einzigartigen Einblick in das Leben einer Ikone. Sämtliche Erlöse des Films kommen dabei der McConkey-Familie zugute.

Protagonisten: Shane McConkey, JT Holmes and Travis Pastrana
Regie: Rob Bruce, Scott Gaffney, Murray Wais, Steve Winter, David Zieff
Realisation: Matchstick Productions und Red Bull Media House
Produzenten: Murray Wais, Steve Winter
Ausführende Produzenten: Sherry McConkey, Scott Bradfield, Charlie Rosene, Claude Merkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder

Videos