Hanwag – Badile Low GTX Neuer Zustiegsschuh verbindet Bergstiefel mit Kletterschuh


 
15.03.11
 

Rock, don’t roll! Der Hanwag Badile GTX ist ein Zwitter aus Bergstiefel und Kletterschuh. Jetzt bekommt er einen kleinen Halbschuh-Bruder, den BADILE LOW GTX. Hanwag erweitert damit seine ‚Rock’-Linie um einen sehr leichten – nur 400 Gramm bei Größe 7 – und technischen Schuh, der mehr ist als ein reiner Zustiegsschuh. Er eignet sich auch für einfache Klettereien und fürchtet sich dank gezwickter Machart auch nicht vor Geröll und alpinen Steigen. Daneben überzeugt der BADILE LOW GTX nicht nur technisch, sondern auch optisch: voll Biergarten-tauglich.

Leicht, agil und schnell sind die drei Eigenschaften, die den Badile Low GTX treffend beschreiben. Hanwag entwickelte den technischen Halbschuh speziell für den Einsatz im felsigen Gebirge. Die leichte, aber feste Vibram® Climbing Sohle aus Gummi bietet sehr viel Reibung und hat eine spezielle Kletterzone an der Fußspitze. Dank eng anliegendem ‘Vertikal‘-Leisten sitzt der Schuh satt am Fuß.

Simpel, aber effektiv ist die LockLoop-Schnürung des Badile Low GTX: Bei Zug klemmt sich der Schnürsenkel ein und fixiert die eingestellte Schnürung am Rist – das sorgt für eine bombenfeste Schnürung und direkte Kraftübertragung. Robustes Cordura® Rocket und Sportvelours kombiniert mit 100 % wasserdichtem, atmungsaktivem GORE-TEX® Futter bilden den Schaft. Und für alle Kletterladies bietet der bayerische Bergschuster den Schuh natürlich als Damenmodell.

Deatils zum Hanwag Badile Low GTX:

Männer: Größen 6–13
Frauen: Größen 3,5–9
Farben: Rubin, Pflaume
Gewicht: 400 Gramm (bei Gr. 7)
Unverbindl. VK: 159,95 Euro

Weitere Informationen gibt es unter www.hanwag.de

Quelle: Hanwag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder