ISPO 2012 – Neue Marker DUKE EPF Noch breiter, noch bessere Kraftübertragung


 
28.01.12
 

Weiterentwicklung auf Basis des neuen EXTENDED POWER FRAME macht die legendäre Freeride-Bindung mit Touring-Option noch leistungsfähiger

Mit Einführung der DUKE hat Marker 2007 neue Maßstäbe für Freeride-Bindungen definiert. Jetzt hat der deutsche Bindungspionier das Oberhaupt der Royal-Family noch einmal neu erfunden. Herausgekommen ist eine Bindung, die erneut alles andere in den Schatten stellt. Die neue DUKE mit Extended Power Frame (EPF) ist noch extremer, funktioneller und hochwertiger! Geblieben ist die Zielgruppe: Supersportliche Tiefschneefreaks, die Power in den Beinen haben und die für eine gute Linie – dank Gehfunktion – auch gern mal ‚hiken‘.

Highlight der DUKE EPF ist ihr Extended Power Frame, der eigens für die neue Bindung entwickelt wurde. Der neue Rahmen erlaubt eine extreme Verbreiterung der Auflagepunkte: Gegenüber dem Vorgängermodell sind die Bohrungen um satte 28% weiter nach außen versetzt. Die Punkte der Impulsübertragung rücken damit noch näher zu den Kanten, also dorthin wo die Kraft gebraucht wird. Die Performance breiter Skimodelle wird dadurch entscheidend verbessert.

Mit der DUKE EPF geht der Bindungspionier Marker einmal mehr eigene Wege: So ist die neue Breite der Anbindungspunkte so, dass sogar aktuell geltende Industrienormen nicht mehr greifen. Dass sich DUKE EPF Fahrer dennoch keine Sorgen machen müssen, ist selbstverständlich: Die Bindung ist nach allen Sicherheitskriterien ausgetestet. Zudem stammt der Standard, gegen den die DUKE EPF verstößt, aus einer Zeit, als niemand an Skimodelle mit über 130mm Mittelbreite gedacht hat. Bereits ab einer Skibreite von 88mm findet die DUKE EPF genug Platz für eine zuverlässige Bindungsaufnahme.

Die Gehfunktion der DUKE EPF, die Backcountry Technology, gestattet den einfachen Wechsel zwischen „Ride“ und „Hike“. Im Hike-Modus wird der Ski 40mm nach vorne verschoben, was ihn besser ausbalanciert und Spitzkehren erleichtert. Doch damit nicht genug: Die DUKE EPF glänzt mit einer niedrigen Standhöhe und einer kompakten Bauweise von Vorderbacken (Triple Pivot Elite) und Ferse (Inter-Pivot), die sie zur kürzesten Freeride-Bindung mit Gehfunktion am Markt macht. Trotz der Breite ist das Gewicht der neuen DUKE EPF nahezu unverändert geblieben. Identisch ist auch ihr hoher Z-Wert von 16, der sie für athletische und schwere Fahrer prädestiniert. Das exklusive Design der DUKE EPF mit Edelstahlbauteilen unterstreicht ihre hohe Wertigkeit.

Quelle: Marker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder