ISPO 2013 – Snowboard Snowboardtrends – noch individueller, leichter und flexibler


 
18.01.13
 

Big Player oder Individualisten – Für 2013 haben sich alle Snowboardhersteller fleißig ins Zeug gelegt und präsentieren ihre aktuellen Entwicklungen auf der ISPO in München. Hier könnt ihr euch einen Überblick über die interessantesten Neuerungen verschaffen:

DC – „Damn Chic“

Wer in 2013 modisch auf den Pisten unterwegs sein will, kommt an DC in diesem Jahr kaum vorbei. Der bekannte Künstler und Designer Kevin Lyons kreierte eine eigene Kollektion für die berühmte Marke mit den zwei Buchstaben. Neben den stylischen Decks gibt es gleich die passende Hose und Jacke im College-Style dazu. „Mit 1000 € ist man dabei, dann hat man das komplette Kevin Lyons Outfit.“, sagt Markus von DC. (Im Video ab 00:53)

NITRO – Ultimativ innovativ

Aus Helm mach Board: Nitro präsentiert sein superleichtes und flexibles Highend-Deck „Ultimate“. Der Kern aus Röhrenverbundmaterial wurde ursprünglich für Motorradhelme und Protektoren verwendet und bietet eine Gewichtseinsparung von 70% gegenüber einfachen Holzkernen.

Pit von Nitro hat uns auch das neue Brettshape vorgestellt. „Es ist ein Mix aus einem Zerocamber Brett und einem Camber Brett.“ Diese neue Technologie ermöglicht dem Fahrer einen besseren Kantenhalt in allen Fahrlagen und eine hervorragende Agilität. (Im Video ab 03:22)

K2 Snowboarding – Ultraleicht, Ultrasplit

Bei K2 beschreibt Max uns das leichteste Splitboard auf dem Markt „Ultrasplit“. Durch die Ultraleichtbauweise spart man sich ca. 1 Kilo pro Schritt beim Aufstieg! On-top bietet das neue K2 Splitboard ein einfaches Handling der Step-In Bindung, sowie die patentierte Fellbefestigung „Tip and Tail“. „Die optimale Kombination für Tourenfans, die im Herzen Snowboarder sind“, kostet im Gesamtpaket mit Bindung und Boots ca. 1500 €. (Im Video ab 06:25)

BURTON – „Back to the (Snowboard-)Roots

Bei Burton erwartet euch gleich eine ganz neue Produktfamilie an Snowboards. Die Neuentwicklungen entstammen alle dem gemeinsamen „Familiytree“. Die Highlights der neuen Boards stellen das „Trick Pony“ und das erste spezielle Freeride Damenmodell dar. Das Universalboard „Trick Pony“ glänzt mit Schnelligkeit, Stabilität und Flexibilität. Das Freeride Modell für Frauen ist kürzer und wesentlich leichter und ermöglicht ein leichtes Handling auf der Piste und dem Back Country. (Im Video ab 10:25)

goodboards – Good Boards

Warum in die Ferne schweifen? Der Ammersee liegt doch so nah! Von dort kommt nämlich die Snowboardschmiede der Trendmarke Goodboards. Die kleine, aber feine und handgemachte Produktpalette bietet erwachsenen Individualisten ein schlichtes und zeitloses Holz-Design für Snowboards, Splitboards und Ski. (Im Video ab 16:00)

Redakteure: Eva Roos, Julian Feuchter, Sebastian Eschenbacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder