ISPO 2014 – goodschi wooden + legends goodboards präsentiert limitierte Ski-Kollektion „goodschi“


 
09.02.14
 

Die Wintersportmarke goodboards steht nicht nur für ästhetische und handgemachte Snowboards, sondern nun auch für Ski, die  mit viel Leidenschaft und Liebe zum Detail am Ammersee in Bayern entworfen und in aufwändiger Handarbeit im Herzen Europas gebaut werden. Auf der ISPO 2014 präsentierte die kleine Manufaktur nun auch zwei Skimodelle, die als Teil der neuen und  limitierten „goodschi-Kollektion“ perfekte Shapes mit zeitlosen, ästhetischen Designs in Holzoptik kombinieren.

goodschi wooden – für die Allrounder

Das schlichte und vielseitige Ski-Modell mit Nose Rocker ist die perfekte Lösung für Piste, Gelände und Touren. Die ansehnliche Freeride-Waffe ist über fast die gesamte Kontaktlänge vorgespannt und an der breiten Nose leicht angehoben. Es verfügt über ein festes und trotzdem elastisches Nussbaum-Topsheet sowie eine etwas härtere Biegelinie, die einen sportlichen Fahrstil ermöglichen. Sie sorgen für viel Spaß auf der Piste, bieten optimale Kontrolle in zerfahrenem Schnee und besitzen dank des Nose Rockers mehr Auftrieb im Powder. Freunde des wooden sollten sich jedoch beeilen, den Ski gibt es lediglich in einer Auflage von 100 Stück.

goodschi legends – für anspruchvolle Freerider

Echtes Esche-Topsheet, ein eher klassischer directional Shape mit breiterer Nose und die durchdachten Taillierungsmaße sorgen im Tiefschnee für kontrollierten Auftrieb, beste Laufruhe und ordentlich Speed. Aber auch auf der Piste zeigt sich das legends dank dem Nose Rocker und der langen Vorspannung wendig und dynamisch. Der Kern aus zwei Holzarten, das leistungsstarke Glasgelege und zahlreiche Composite- und Titanal-Verstärkungen machen ihn zu einem Ski der Premiumsklasse. Auch hiervon gibt es lediglich 100 Stück.

Quelle: goodschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder