no image

Kode Series von Osprey – technische Allrounder für den Wintersport


 
22.12.09
 

12222009-Osprey-Kode-Series-Rucksack.jpg
Mit der neuen Range ‘Kode‘ präsentiert Osprey gleich drei neue wintertaugliche Modelle fürs Freeriden, Schneeschuh– und Skitouren. Die innovativen Rucksäcke wurden in enger Zusammenarbeit mit einem der führenden Wintersport Athleten Fredrik Ericsson entwickelt. Mit Nass- und Trockenfächern, isolierten Fächern für Trinksysteme und viel Stauraum für die unterschiedlichsten Wintersport– und Lawinengeräte, eignen sich diese Rucksäcke für alle, die sich im Schnee so richtig austoben wollen. Ospreys Kode 38 gilt beispielsweise als eines der leichtesten Wintersport Packs auf dem Markt und bietet einen hervorragenden Tragekomfort. Alle drei Rucksäcke sind mit vielen gut durchdachten technischen Details ausgestattet:

Kode 22 ein unauffälliger und dennoch äußerst geräumiger Rucksack, ideal für einen Tag auf der Piste oder beim Wandern im Hochgebirge.

Kode 30 ein Allrounder für alle, die sich gern im Schnee austoben – ob ein paar Stunden auf der Piste oder einen ganzen Tag in der freien Natur.

Kode 38 ist DER Rucksack für lange und anspruchsvolle Ski- und Snowboardtouren im freien Gelände, für Bergsteiger sowie auch für Mitglieder der Bergwacht und der Skipatrouille.

Details zur Kode Series:

• Praktischer Zugriff am Rücken: Utensilien bleiben trocken. Das Nassfach befindet sich leicht zugänglich an der Vorderseite. Legt man das Pack in den Schnee, dann liegt das Trockenfach oben und kann bequem über die Rückseite erreicht werden. Das Trockenfach ist auch ohne Absetzen des Rucksacks erreichbar: Man muss nur die Schultergurte abnehmen, das Backpack nach vorne ziehen und dann ist das Fach bequem über den rückwärtigen Zip zugänglich.

Rücken- und Tragesystem: HDPE Rückenplatte mit mehrschichtigem und schneeabweisenden Rückenpanel für erhöhten Tragekomfort. Fixiertes EVA-Tragesystem mit einstellbarem Brustgurt. Fixierter EVA-Hüftgurt mit getapten Rändern, großen Taschen und Ergo-Pull Zipper-Verschluß.

Rahmen: LightWire™-Tragegestell für schwerere Lasten. Aus Leichtdraht für mehr Halt und einfache Beladung (nur beim Kode 30 und Kode 38).

Taschen: Sind für leichten Zugriff schräg angebracht.

Wet & Dry Fächer: Zubehör, wie Sonden, Schaufel und Sende-Empfänger werden so separat von trockener Kleidung und Nahrungsmitteln untergebracht.

Eisaxt Halterung und isoliertes Fach für Trinkwasserblase

Brillen Tasche: Zum sicheren Verstauen der Sonnen- oder Skibrille.

Ski und Snowboard Anbringung: Verstärkte Schlaufen an der Vorderseite des Packs zur Befestigung des Snowboards und eine seitliche oder diagonale Anbringung für Skier. Zum diagonalen Tragen der Skis werden diese quer in einen der oberen Trageriemen und in eine der unteren Skischlaufen (rechts oder links) gesteckt.

Helmanbringung bzw. Netzbeutel: Helmhalterung außen (bei Kode 22 und Kode 30). Der Kode 38 hat einen herausnehmbaren Netzbeutel im Deckel.

Die Kode Serie ist in den Farben Black und Alpenglow (rust) in den Größen S, M und L im Fachhandel erhältlich.

Unverbindliche Preisempfehlungen: Kode 22: 110 Euro; Kode 30: 120 Euro; Kode 38: 130 Euro. Alle Packs sind mit dem Osprey Regenschutz kompatibel.

Quelle: Osprey

2 Kommentare zu
Kode Series von Osprey – technische Allrounder für den Wintersport

  1. gerdskippy kommentierte:

    Ich wünsche Euch allen ein gutes und friedliches neues Jahr. Möge es besser werden als das alte.

  2. Zelina kommentierte:

    das sieht ja voll professionell aus. kostet sicher eine stange geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder