20110313-Boulderwelt-Muenchen-Halle

Kletterwelt GmbH – Boulderwelt München Wo Langärmler unter sich sind


 
14.03.11
 

Vor circa einem Jahr wurde die Kletterwelt GmbH von Markus Grünebach, Thomas Peter und Dave Cato in München gegründet. Der Anspruch hierbei: Den eigenartigen Menschen ein Dach über dem Kopf zu schaffen, welche partout nicht mit technischen Hilfsmitteln wie Seil, Expressschlingen, etc. klettern wollen, sondern nur mit den ihnen – von wem auch immer – gegebenen Extremitäten aka Händ und Füß. An dieser Stelle sei erwähnt, dass bisweilen tatsächlich Menschen im Klettergurt hier anrücken, welche dann freundlich darauf hingewiesen werden, dass sie diesen hier wirklich nicht benötigen…

Das Konzept erfreut sich seitdem größter Beliebtheit, was die Besucherzahlen belegen. Es gibt wirklich viele Boulderer in München! Immerhin haben 140.000 Münchner einen Alpenvereinsausweis. Da scheint das Konzept zu greifen, wie mir Markus Grünebach verdeutlichen kann. Muss aber auch nicht, wie eine kürzlich wieder geschlossene Boulderhalle in Köln beweist. Die Mischung aus anspruchsvollen Routen, welche regelmäßig umgeschraubt werden, weshalb sich eine Aussage zur Routenanzahl schwierig gestaltet, aber seid versichert dass es VIELE sind 😉 Spezialveranstaltungen und einem breiten Kursangebot, scheint jedenfalls die Richtige zu sein.

Das Areal ist von den Machern höchstselbsthändisch mit viel Zeit, Geld, Blut, Schweiß (und Tränen?) aus dem Boden gestampft worden. Besonders bei der Wandfarbe wurde lange experimentiert, bis der Grip endlich stimmte. Hier seien besonders die Griffelemente der Marke Lapis hervorgehoben sein, die sich bestechend echt anfühlen und den Kletterer an Strukturen erinnern, die man irgendwie schonmal in der Natur gesehen/gefühlt zu haben glaubt.

Das Publikum rekrutiert sich zu ca. 20% aus echten Cracks, der Rest hat einfach Spaß daran sich an den Routen zu erproben und an „Problemen“ zu feilen und verteilt sich auf Anfänger und Fortgeschrittene. Der Männerüberschuss hält sich in Grenzen. Das Kursangebot bietet drei Stufen von Boulderkursen (geschulte Profitrainer), Personal Training und BOYO, was speziell für Boulderer zugeschnittenes Hata-Yoga meint. Auch Physiotherapie in Form von Pilates wird angeboten. Kinder- und Jugendkurse, sowie Geburtstagskurse runden das Angebot ab. Und btw: die deutsche Nationalmannschaft trainiert hier.

Musik ertönt auch in der Boulderwelt. Bei meinem Besuch war es größtenteils unnerviger Gitarrensound, allerdings würde hier etwas mehr Varianz nicht schaden, zum Beispiel handverlesener Chillersound (der Verfasser).

Der Preis von 9,50 Euro ist auf den ersten Blick ein Stolzer, im Vergleich zu dem was Kletterhallen kosten aber durchaus angemessen; auch im Hinblick auf die Größe der Halle mit 1.600 m2 Grundfläche und 1.300 m2 Boulderfläche! Im Sommer wird ein Outdoorbereich mit weiteren Bouldermöglichkeiten dazukommen. Seit kurzem gibt es auch eine Familienkarte.

Das sehr gelungene Maskottchen der Boulderwelt heißt übrigens Yaffi, was auf die Liäson eines Yeti mit einer Affenmama zurückgeht.

Also Leute, runter vom Sofa und ab in die Boulderwelt.

Infos rund um die Boulderwelt:

Öffnungszeiten: http://boulderwelt.de/kontakt-anfahrt.html

Preise: http://boulderwelt.de/preise.html

Kursangebot: http://boulderwelt.de/kurse.html

Links:

Was ist Bouldern? Weitere Infos auf klettern.de

Übersicht Kletterhallen in München auf sueddeutsche.de

… und so wird das gemacht:

Ein Kommentar zu
Kletterwelt GmbH – Boulderwelt München: Wo Langärmler unter sich sind

  1. Pingback: Boulderwelt München | JUST MOUNTAINS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder