Erfolg in Nepal Mick Fowler und Dave Turnbull gelingt Erstbesteigung des Gojung


 
11.11.11
 

Mick Fowler und Dave Turnbull ist eine erfolgreiche Erstbesteigung des Gojung (6310 Meter) – auch als Mugu Chuli bekannt – im Himalaya gelungen. Fowler und Turnbull brauchten vier Tage, um den Gipfel durch ein sehr technisches Eis-Couloir über die imposante Westwand zu besteigen. Dann traversierten sie über den Gipfelgrat weiter nach Norden, so dass auch noch die erste Besteigung eines zweiten, unbenannten 6264 Meter hohen Gipfels glückte, bevor sie sich zum Abstieg nach Westen in Richtung des Gletschers aufmachten, von dem aus sie gestartet waren.

Mick Fowler kommentiert die Expedition:

Das war ein brillanter Ausflug – einer der Besten, die ich jemals unternommen habe. Es waren die richtigen Zutaten vorhanden, dass es eine große Reise wird – abgelegene Gegend, herausfordernd hinzukommen, interessante Kultur, viele augenöffnende Einblicke. Und das war vor dem Erreichen des Berges.

Der Aufstieg selbst hatte auch genau die Kriterien, die mich anziehen. Es war wunderbares, technisch anspruchsvolles Klettern, es war objektiv betrachtet sicher, mit einer bis dato unbestiegenen und anziehenden Linie, die direkt zu einem vergleichbaren, noch unbestiegenen Gipfel hinaufzog, und für den Abstieg gab es einen anderen Weg zurück. Wir konnten sogar eine weitere Erstbesteigung auf dem Weg nach unten hinzufügen.

Vorfälle wie ein abgestürztes Flugzeug (die Airline, mit der wir reinflogen, hatte keine funktionstüchtigen Flugzeuge mehr, als wir die Gegend wieder verließen!), und erstaunliche Erdrutsche durch den schweren Monsun, dass es an einer Stelle so aussah, als ob sie uns davon abhalten würden, überhaupt an den Berg zu kommen, und wir hatten eine große Auswahl an unvergesslichen Momenten. Sie alle zu überwinden und genau das zu erreichen, was wir uns vorgenommen haben – und den Aufstieg noch besser zu finden als wir erwartet hatten – machte die Reise zu einer der Besten und Schönsten, die ich je erlebt habe.

Der Gojung steht im Kapthang Gebiet an der Grenze von Nepal zu Tibet und wurde zum ersten Mal im Jahr 2008 von einem spanischen Team wahrgenommen, das ihn als “herausragend” bezeichnete und einen erfolgosen Besteigungs-Versuch im Jahr 2009 unternahm.

Quelle: Berghaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder