News – Achensee / Mike Küng Weltrekord – „Head Over“ Sprung per Gleitschirm aus 7.100 Metern Höhe


 
13.03.20
 

Mike Küng ist kein Unbekannter, wenn es um Aktionen in luftigen Höhen und extreme Sprünge mit einem Gleitschirm geht. Hoch über dem Achensee hat der gebürtige Vorarlberger nun erneut für Furore gesorgt und bereits am 21. Januar 2020 gleich zwei neue Weltrekorde aufgestellt: Einen „Head Over-Sprung“ aus einem Heißluftballon und das aus bei einer Flughöhe von 7.100 Metern sowie klirrend kalten Minus 25 Grad. Sowas gab es bislang weltweit noch nie. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass der 52-Jährige sein Vorhaben komplett ohne Hinzunahme von künstlichem Sauerstoff absolvierte. Aber seht selbst…

Mike Küng – der Überflieger im Kurzporträt

Bereits seit 1987 ist der gebürtige Vorarlberger in luftigen Höhen unterwegs. Im Jahr 2000 erlebte Mike Küng (Jahrgang 1968) seinen internationalen Durchbruch, indem er die Acro-Weltmeisterschaft „Wings over Aspen“ in den USA für sich entscheiden konnte. Ein Triumph, dem drei Jahre später eine Überquerung des Ärmelkanals per Gleitschirm sowie die Aufstellung eines Höhenrekords (10.100m) mit dem Heißluftballon folgten. Als weitere Meilensteine können zudem ein Sprung von der Europabrücke wie auch sein Indoor-Sprung in einer Cargolifter-Halle notiert werden. Mehrere Shows, Events und weitere Gleitschirm-Aktionen runden das Schaffen des Überfliegers noch ab.

Quelle: Achensee Tourismus

Kommentare sind geschlossen.

Bilder

Cookie Einstellungen