News – ALLMOUNTAIN #4 / Delius Klasing Verlag Die vierte Ausgabe des Bergsportmagazins setzt Grenzen im Alpinismus


 
17.06.16
 

Sie werden gesetzt, akzeptiert, ignoriert und verschoben – Grenzen haben im Alpinismus eine zentrale Bedeutung. Aber wie erkennt man eigentlich seine eigenen Grenzen? Und liegt die Faszination des Bergsteigens nicht gerade darin, regelmäßig an seine Grenzen zu stoßen und sie manchmal sogar zu überschreiten? Beim Bergsteigen ist der Begriff durchaus positiv belegt, spiegeln sich in ihm doch eigene Fähigkeiten und Courage wieder: Das Gefühl, zu einem bestimmten Zeitpunkt seinen inneren Schweinehund überwinden zu müssen und an seinem persönlichen Limit zu kratzen, vereint Profibergsteiger und Gelegenheitswanderer gleichermaßen. Das Bergsportmagazin ALLMOUNTAIN hat zahlreiche »Grenzregionen« und »Grenzgänger« besucht und sie zum aktuellen Schwerpunktthema der Sommer Ausgabe gemacht. Die aktuelle sowie alle bereits veröffentlichten Ausgaben gibt es überall im ausgewählten Buch- und Zeitschriftenhandel oder können für 10,- Euro je Heft direkt beim Delius Verlag bestellt werden.

„Grenzen“ – Themenschwerpunkt von Ausgabe #4:

Im neuen Heft wird gezeigt, wie man sich selbst Grenzen und Ziele setzt. Oder was passiert, wenn man aufgrund des Alters den Höhepunkt der körperlichen Leistungsfähigkeit überschritten hat. Und wie gelingt es eigentlich Spitzenkletterern, ihre Grenzen immer wieder aufs Neue zu verschieben? Aber auch der Frage wird nachgegangen, was den Menschen an der Grenze zwischen Leben und Tod erwartet und beleuchtet hierzu Nahtoderlebnisse (NTE) verschiedener Alpinisten.

airFreshing_2016_Allmountain_Ausgabe4_Grenzen

Aber auch die Überschreitung von Grenzen mithilfe von zwei Rädern kann als solche bezeichnet werden, wenn beim Mountainbike-Bergsteigen zwei eigentlich kaum vereinbare Disziplinen miteinander kombiniert werden. Denn wo Durchschnittsalpinisten schon mit Höhenangst zu kämpfen haben, suchen Bike-Bergsteiger ihre neue Herausforderung. Flankiert wird das alles noch durch viele weitere interessante Beiträge über einen Geheimtipp für ein Kletter-Eldorado auf Kuba, einen ausführlichen Bericht über die Entwicklung von Bergstiefeln und ein inspirerendes Portrait über den ersten Schwarzen und Südafrikaners, der den Mount Everest bestiegen hat. Ein Blick in die Leseprobe lohnt sich also, kaufen und sammeln sowieso.

Quelle: Delius Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder