News – BAFFIN ISLAND 2016 By fair means 4.0 – Expeditionsteam um Stefan Glowacz gelingt Kraftakt


 
30.06.16
 

Bis zu 1.000 Meter hohe Granitwände lockten das Dreiergespann Stefan Glowacz, Robert Jasper und Klaus Fengler nach Baffin Island, die sie mithilfe eines speziell angefertigten Karbon-Schlittens aus eigener Kraft erreichen wollten. Aufgebrochen waren die drei Abenteurer am 28. Mai 2016, um in der gottverlassenen Gegend im nördlichsten Teil von Kanada die mächtigen Bigwalls zu meistern. Exakt einen Monat später ist die Expedition zurück in Clyde River und erreichte am 30. Juni 2016 über den Edlington Fjord und den Ayer Pass den Startpunkt. Damit ging der ursprüngliche „Terminplan“ vollends auf, war die Rückkehr nach Deutschland doch für den 05. Juli kalkuliert worden. Wir gratulieren dem gesamten Expeditionsteam für diese grandiose Leistung und sind gespannt auf deren spannenden Bericht. Weitere Details folgen demnächst hier auf airFreshing.com

airfreshing_2016_Baffin-Island_Expeditionsteam

By Fair Means 4.0 – 350 Kilometer aus eigener Kraft

Mehr als zufrieden zeigte sich Stefan Glowacz bei der Ankunft in Clyde River : „Wir sind wieder in der Zivilisation angekommen! Nach insgesamt 350 Kilometer Hin- und Rückweg über die zugefrorene Küste des Sam Ford Fjords by fair means, dass heißt aus eigener Kraft und nur mit unseren Carbon-Schlitten“. Demnach war es eine extrem anstrengende, spannende und zum Teil auch dramatische Expedition, bei der unter anderem eine Route im unteren neunten Schwierigkeitsgrad gelang, die am „Turret“ im Sam Ford Fjord gelegen ist. Natürlich gibt es auch sonst noch jede Menge spannende Geschichten zu erzählen, über die wir demnächst berichten werden. Stay tuned. Ausführliche Infos zur Expedition gibt’s hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder