News – Deutscher Alpenverein Start in den Wanderherbst – welche Hütten haben eigentlich noch offen?


 
11.10.16
 

In der Nacht vom Samstag, den 29. Oktober, auf Sonntag, den 30. Oktober, werden die Uhren in Deutschland wieder auf  Winterzeit umgestellt. Das heißt, der Zeiger wandert von 3 Uhr auf 2 Uhr zurück und wir „verlieren“ mehr oder weniger eine Stunde. Damit einher geht auch die Umstellung der über den Sommer so liebgewonnenen Outdoorgewohnheiten, denn ab rund 1.500 Höhenmetern ist bereits der erste Neuschnee gefallen, die Temperaturen sinken kontinuierlich und auch die Tage werden immer kürzer. Der Herbst hält also Einzug in den bayerischen Alpen, und mit ihm beginnt für viele Bergsportler die schönste Zeit in den Bergen. Damit der Goldene Herbst wirklich glänzende Aussichten zu bieten hat, gibt der Deutsche Alpenverein e.V. (DAV) ein paar Tipps, worauf man in der nasskalten bzw. goldenen Jahreszeit generewll achten sollte und welche Hütten noch geöffnet haben.

Worauf Frischluftfreunde im Herbst besonders achten sollten

Zusätzlich zur normalen Wanderausrüstung (siehe hier) sollte man warme Kleidung ab sofort immer im Rucksack mit dabei haben – sei es nun eine winddichte Softshelljacke, eine zusätzliche Schicht an Funktionsklamotten oder für Frostbeulen eine dünne Daunenjacke. Da auch die Zahl der Sonnenstunden in den Wintermonaten konstant abnimmt, ist eine Stirn- oder Taschenlampe nahezu Pflicht, denn man weiß nie, ob sich eine Bergtour aus welchen Gründen auch immer doch einmal länger dauert. Ebenso sollte auf griffiges und festes Schuhwerk gachtet werden, denn die Wege trockenen aufgrund des nasskalten Wetters vor allemn in den schattigen Bereichen nicht mehr richtig ab und werden dadurch zur rutschigen Stolperfalle. Vor allem nach kälteren Nächten mit Bodenfrost können eben jene Flächen zudem vereisen und besonders gefährlich werden – eine erste Schneedecke inklusive. Daher empiehlt es sich, im Zweifel immer auch Gamaschen, Grödel oder bei richtig anspruchsvollen Bergtouren auch Steigeisen mitzuführen. Und anstatt ein unnötiges Risiko einzugehen, heißt es lieber umkehren!

Viele Hütten der Alpenvereine haben noch geöffnet

Mit Beginn des Oktobers haben viele Hütten bereits die Pforten geschlossen, doch einige bleiben über den gesamten Winter über geöffnet oder bieten zumindest die Möglichkeit, in einem Winterraum unterzukommen. Daher sollte man bei Touren im Herbst, die mit Einkehr und/oder Hütten-Übernachtung geplant sind, vorher idealerweise recherchieren, um am Stützpunkt angekommen nicht vor verschlossenen Türen zu stehen. Im deutschsprachigen Alpenraum laden viele Hütten jedoch auch im Oktober zum Besuch ein. Eine Liste mit taggenauen Öffnungszeiten gibt es hier. Eine Übersicht und weitere Infos zu den einzelnen Hütten der Alpenvereine gibt es auf dem offiziellen Portal unter: alpenvereinaktiv.com/de/huetten

Quelle: Deutscher Alpenverein e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder