News – GORE-TEX® / + Gore warm Technologie Heißkalte Überraschung – GORE-TEX® präsentiert Handschuhe mit neuer Wärmetechnologie


 
23.10.15
 

Gute Nachrichten für alle Wintersportler mit fortwährend kalten Fingern: Dank der neuen “+ Gore warm Technologie” sollen die Finger selbst bei tiefsten Temperaturen die Hände länger warm halten. Ab Oktober sind die neuen Wunderwaffen für ungetrübten Spaß beim Skitourengehen, Powdern und sonstigen wintersportlichen Aktivitäten im Handel erhältlich – leicht zu erkennen an der orangefarbenen Banderole.

Neue Wärmetechnologie von Gore hält Hände länger warm

Ernährung, körperliche Verfassung, Tageszeit oder Bekleidung – viele Faktoren beeinflussen das Wärmeempfinden unserer Hände. Auf der Piste werden sie vor allem immer dann kalt, wenn der menschliche Körper eher weniger in Bewegung und damit die Blutzirkulation reduziert ist. Noch schneller kühlen die Finger aus, wenn sie bei hochaktiven Sportarten (bspw. Skitourengehen) schweißnass werden.

Demnach haben Studien gezeigt, dass ein Skifahrer bzw. Snowboarder über jede Hand durchschnittlich 5 Gramm Schweiß  pro Stunde produziert, wobei die Nässe vom Material des Handschuhs aufgenommen und der größte Teil nach außen transportiert wird. Der Rest sammelt sich jedoch im Handschuh selbst – mit dem Effekt, dass das Isolationsvermögen reduziert wird und sich die Hände kalt und klamm anfühlen. Die GORE-TEX® Handschuhe mit der + Gore warm Technologie und die optimierte Handschuhkonstruktion sollen laut Gore für eine verbesserte Isolationsleistung sorgen. Denn in der Isolationsschicht sammelt sich weniger Feuchtigkeit und somit bleiben die Hände bis zu 15 Minuten nach Beenden der körperlichen Aktivität länger warm. Auf die bekannten Produkteigenschaften wie Wasserdichtigkeit, Winddichtigkeit und Atmungsaktivität muss – wie bei allen GORE-TEX® Produkten – ebenfalls keiner verzichten.

Quelle: Gore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder