News – hyphen-sports Bayerischer Lawinenwarndienst erhält neue „Arbeitskleidung“ aus München


 
14.03.18
 

Die Webseite des Bayerischen Lawinenwarndienstes gehört in den Wintermonaten sicher zu jenen Online-Adressen, die von Skitourengehern und Wintersportlern am häufigsten aufgesucht werden. Die Experten, die diesen Service überhaupt möglich machen, sind für die Erstellung des täglichen Lawinenlageberichts bei jedem Wetter draußen unterwegs. Bei der Wahl ihrer neuen Arbeitskleidung haben sich die Profis für die Münchner Outdoormarke hyphen-sports entschieden, mit der die Lawinenexperten mindestens die nächsten 15 Jahre unterwegs sein werden.

Nachhaltige Philosophie und funktionale Outdoor-Bekleidung

„Wir haben die Produkte ausgiebig testen können und festgestellt, dass sie für unsere Arbeit ausgezeichnet geeignet sind“, erklärt Dr. Thomas Feistl, stellvertretender Leiter der Lawinenwarnzentrale aus München. „Unsere Tätigkeit besteht aus vielen Stopp-and-Go-Aktionen. Das stellt sehr hohe Anforderungen an die Bekleidung in puncto Wetterschutz bei gleichzeitig perfektem Temperatur- und Feuchtigkeitsmanagement“, so der Lawinenexperte weiter. Auch die nachhaltige Philosophie der Münchner Firma habe bei der Entscheidung eine große Rolle gespielt.

„Die Natur ist unser Arbeitsplatz und wir wissen, wie wichtig eine intakte Umwelt für den bayerischen Alpenraum ist“, so Feistl weiter. „Es macht schlicht und ergreifend Spaß, die Arbeit des Lawinenwarndienstes und der jeweiligen Lawinenkommissionen so indirekt unterstützen zu können“, freut sich hyphen-sports Geschäftsführer Peter Reinschmidt und will die Meinung der Lawinenexperten bei der zukünftigen Entwicklung von Outdoorbekleidung mit einbinden. Dementsprechend sieht er den Einsatz der hyphen-Bekleidung bei den “echten Profis” auch als eine Art „Feuertaufe“.

Über den Lawinenwarndienst Bayern:

Hinter den täglichen Lawinenlageberichten und weitergehenden Informationen zur Gefahrensituation in den Bergen steckt eine Organisation, der insgesamt 33 Lawinenkommissionen mit rund 350 ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern angehören. Koordiniert und geleitet werden sie von der bayerischen Lawinenwarnzentrale, die im bayerischen Landesamt für Umwelt angesiedelt ist. Neben der Zentrale in München sind mittlerweile auch die örtlichen Lawinenkommissionen Schliersee, Tegernseer Tal, Burgberg und Rettenberg, Schneitzlreuth, Piding, Bad Reichenhall und Ammergauer Alpen mit der hyphen-Bekleidung ausgestattet.

Zu den Aufgaben der Lawinenwarnzentrale gehören unter anderem das Erstellen der täglichen Lawinenlageberichte in den Wintermonaten, die Planung und Koordinierung der Messnetze im Lawinenwarndienst, die Beratung von Lawinenkommissionen und Sicherheitsbehörden, die Dokumentation von Schadens- und Unfall-Lawinen das Erstellen von Gutachten zur Lawinengefährdung sowie die Durchführung amtlicher Lawinenlehrgänge und Beobachterschulungen die Vertretung des Lawinenwarndienstes Bayern in der „Internationalen Arbeitsgruppe der Europäischen Lawinenwarndienste”.

Über hyphen sports:

Die Outdoormarke gehört zur Münchner Firma hyphen gmbh, die seit 20 Jahren, sowohl für die eigenen Linien als auch für andere Marken hochtechnische Funktionsbekleidung entwickelt und produziert. Kopf und Herz sind die beiden Geschäftsführer Peter Reinschmidt und Christiane Hess, deren langjährige Erfahrung in einzigartigen innovativen und nachhaltigen Kollektionen mündet. Selbstverständlich war und ist seit jeher die umweltbewusste Produktion in Europa – seit 2008 in eigener Manufaktur in Kroatien.

Quelle: hyphen sports

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bilder