News – MAMMUT PRO TEAM Marek Holeček und Zdeněk Hák gelingt Erstbegehung am Chamlang in Nepal


 
21.06.19
 

Am 21. Mai 2019 legten Mammut Pro Team Athlet Marek Holeček und Zdeněk Hák die letzten Meter zum Gipfel zurück und bezwangen als erste Alpinisten überhaupt die Nordwestwand des Chamlang (7.321m) in Nepal. Die siebentägige Erstbegehung auf der als “UFOline” getauften Route verlangte den beiden Profi-Bergsteigern alles ab. Einen umfangreichen Expeditionsbericht gibt’s hier: www.mammut.com

© Mammut

Riskante Mix-Kletterei in sehr schlechtem Felsen

Mammut Pro Team Athlet Marek Holeček auf dem Weg zum Chamlang-Gipfel

Bereits im Jahr 2001 auf den Berg aufmerksam geworden, fasste Marek Holeček vor rund einem Jahr den Entschluss, einen Versuch zu wagen. Am 17. Mai 2019 war es dann soweit. Gemeinsam mit seinem Seilpartner Zdeněk Hák ging es ins Hunkhu-Tal. “Die ersten Meter begannen mit unangenehmer Mix-Kletterei in sehr schlechtem Felsen mit nicht kompaktem, lockerem Schnee» schildert der tschechihe Alpinist die Schwierigkeiten direkt nach dem Einstieg. Auch später wurde es nicht unbedingt einfacher. Am dritten Tag galt es einen langen und riskanten Abschnitt zu durchklettern, in dem kein vernünftiger Weg für einen Rückzug existiert.

© Mammut

Am fünften Tag der Expedition war es schließlich soweit: Um 10:00 Uhr erklomm die Seilschaft den 7.000er Hauptgipfel im Himalaya. Nach rund 160 Stunden konnten die Athleten am 23. Mai endlich wieder Wiese unter den Füssen spüren. Ihre neue Route “UFOline” benannten die beiden Alpinisten in Anlehnung an Reinhold Messner und Doug Scott, die in der Nordwestand einst angeblich ein UFO erblickt haben sollen.

Quelle: Mammut

3 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bilder