News – Afghan Ski Challenge Marker Völkl unterstützt afghanische Skifahrer auf ihrem Weg zu Olympia 2018


 
25.12.14
 

Im Frühjahr 2011 nahm mit der „Afghan Ski Challenge“ ein einzigartiges Projekt seinen Anfang und findet nun im schweizerischen St. Moritz seine Fortsetzung. Die beiden besten Teilnehmer der Skirennnen aus den vergangenen Jahren sind nun Anfang Dezember in die Schweiz gereist, um dort ihr großes Ziel weiter zu verfolgen – die Teilnahme an der Winterolympiade 2018 in Pyeongchang. Trainiert werden Alishah Farhang (22) und Sajjad Hosseini (20) vom ehemaligen Schweizer Skirennläufer Martin Berthod, um erste Erfahrungen auf Rennski und im Stangenwald zu sammeln.

Am 2. Januar 2015 findet im Rahmen des Projekts schließlich ein Benefiz-Rennen in St. Moritz statt, bevor es für die beiden Wintersportler dann Ende Februar wieder zurück nach Afghanistan geht, wo sie im eigenen Land bei der nächsten Ausgabe der Afghan Ski Challenge an den Start gehen werden – von Kopf bis Fuß ausgestattet von Marker Völkl.

Über die Afghan Ski Challenge

Die „Afghan Ski Challenge“ wird vom Bayman Ski Club organisiert und steht allen Interessierten zur Teilnahme offen. Zu den Gründern zählen neben dem Initiator Christoph Zürcher auch weitere Ski-Enthusiasten aus der Schweiz und Afghanistan. Ziel des Vereins ist es den Skisport sowie den kulturellen Austausch in der Region Bayman zu fördern. Mehr als 30 Teilnehmer aus 20 Ländern gingen allein bei der 4. Afghan Ski Challenge am 28. Februar 2014 an den Start.

Quelle: Völkl Marker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder