News – ORTOVOX SAFETY ACADEMY LAB ROCK VDBS, ORTOVOX & PETZL leisten Pionierarbeit in punkto alpine Sicherheit


 
12.05.18
 

Wer aus eigener Kraft in alpine Routen einsteigt, braucht neben der mentalen und physischen Stärke vor allem Entschlossenheit und fundiertes Wissen. Nur so lassen sich große Ziele mit maximaler Sicherheit erreichen. In enger Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Berg- und Skiführer (VDBS), Athleten und den Kletterexperten von PETZL hat der Bergsportausrüster ORTOVOX das SAFETY ACADEMY LAB ROCK ins Leben gerufen: Dabei handelt es sich um eine interaktive und multimediale Ausbildungsplattform, die im Rahmen der bekannten SAFETY ACADEMY entwickelt wurde. Mit über 30 Video-Tutorials, umfassenden Lern-Modulen und vier Kapiteln will die Münchner Outdoormarke für mehr Sicherheit beim Alpinklettern sorgen. Größter Vorteil des neuen Angebots ist die mobile Verfügbarkeit, wodurch sich Bergsportler auch direkt am Fels noch einmal die wichtigsten Tricks und Infos aufs Smartphone holen können – sofern der Handyempfang es zulässt. Hier geht’s zum LAB ROCK: www.ortovox.com

Lab Rock auf dem Desktop oder mobil auf Tablet und Smartphone (© Ortovox)

Die einzelnen Kapitel des LAB ROCK im Überblick:

ALPINE BASICS: Vom Klettergarten zu den großen Wänden gibt ORTOVOX einen Einblick in die Welt des Alpinkletterns – angefangen von den subjektiven und objektiven Gefahren über die Felskunde bis hin zum notwendigen Material. Mehr Infos gibt’s hier.

TOURENPLANUNG: Eine durchdachte und realistische Tourenplanung ist essentieller Bestandteil des Alpinkletterns. Verschiedene Faktoren müssen dabei berücksichtig werden. Hierzu zhlen neben der Auswahl der passenden Klettertour und der Beurteilung der vorhandenen Gebiets- und Wetterbedingungen auch das richtige Interpretieren eines Topos sowie das durchdachte Packen des Rucksacks. Mehr Infos gibt’s hier.

Sicher ist sicher – Standbau in der Mehrseillängen-Route (© Ortovox)

IN DER WAND: Vom Zustieg bis zum Gipfel und sicher zurück – im dritten Kapitel bringt ORTOVOX euch elementares Wissen des Alpinkletterns näher. Themen wie Knotenkunde, Sicherungstechniken, Standplatzbau oder die Verwendung von Fixpunkten spielen dabei eine zentrale Rolle. Mehr Infos gibt’s hier.

RETTUNGSMETHODEN: Ereignet sich ein Unfall im alpinen Gelände, muss vor allem schnell, überlegt und richtig gehandelt werden. Wie Kletterer eine Notsituation eigenständig bewältigen, erklärt das abschließende Kapitel. Mehr Infos gibt’s hier.

Quelle: ORTOVOX

98 total views, 1 views today

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren!?

Kommentare sind geschlossen.

Bilder