News – Osprey Poco AG Osprey warnt vor gefährlichem Defekt bei ausgewählten Poco AG Kindertragen


 
15.05.16
 

Osprey Europe rät den Besitzern einer Osprey Poco AG Kindertrage, diese bezüglich eines gefährlichen Schnallendefekts zu überprüfen und den weiteren Gebrauch aufgrund eines möglichen Verletzungsrisiko umgehend einzustellen. Betroffen sind alle Poco AG Modelle (Poco AG Premium, Poco AG Plus und Poco AG), die nach dem 29. Januar 2016 gekauft wurden. Demnach wurden wenige Chargen mit minderwertigen Schnallen zur Verstellung der Schultergurte ausgestattet, die unter Last brechen können.

Nach dem 29. Januar 2016 verkaufte Osprey Poco AG Modelle

Alle anderen Poco Modelle, also jene ohne den Zusatz „AG“ in der Produktbezeichnung, die zwischen 2012 und Januar 2016 verkauft wurden, sind laut Hersteller nicht betroffen. Ein Indiz für eine bereits geprüfte Kindertrage bietet das Etikett. Ist dieses mit einem roten Punkt markiert, wurde das Produkt inspiziert und für den Gebrauch als sicher eingestuft.

News - Osprey Poco AG: Geprüfte Poco AG Kindertrage - erkennbar am Etikett (©Osprey)

Bei Fragen kann man sich unter der Rufnummer +44 (0) 1202 413920 (zwischen 9:30 und 18:00 Montag bis Freitag) auch direkt an Osprey Europe wenden oder eine E-Mail an poco@ospreyeurope.com senden. Weitere Infos gibt’s hier: www.ospreyeurope.com

Quelle: Osprey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder

Videos