Preview – EVOC, Millet, Mountain Hardwear, Tatonka, VAUDE Trekking-Highlights und alpine Rucksäcke für die neue Wandersaison 2015


 
09.01.15
 

Noch ist Winter, auch wenn man es aktuel kaum glauben mag. Aber auf die vermeintlich kalte Jahreszeit folgen schon bald wieder Tage, an denen Alpinisten und Wandersleute ihre Rucksäcke schultern, um die Berge zu Fuß zu erkunden. Schon jetzt wollen wir daher einen Blick auf die anstehende Bergsportsaison werfen, für die so manche Outdoormarke das ein oder andere Highlight für die unterschiedlichsten Aktivitäten bereit hält – vom Trekkingrucksack für Backpacker bis hin zum funktionalen Begleiter für Klettersportler.

EVOC – neues Rückensystem für Rucksäcke

Je größer ein und schwerer ein Rucksack ist, umso höher sind die Ansprüche an sein Tragesystem – vor allem beim Sport. Ganz wichtig dabei: maximale Lastneutralität für absolute Bewegungsfreiheit. Das bedeutet das Gewicht möglichst neutral auf den Körperschwerpunkt zu verlagern. Und das heißt Nähe. Und die geht bekanntlich zu Lasten der Belüftung. EVOCs Idee: Das neue Rückensystem AIRFLOW CONTACT SYSTEM, welches Belüftungskomponenten wie Kanäle und speziell gefräste, perforierte und hinter einem Mesh-Gewebe verborgene EVA-Pads bietet. Dadurch soll die Luftzirkulation am Rücken optimiert werden, ohne gleichzeitig auf einen körpernnahen Sitz zu verzichten. Belüftete Schulterriemen und Hüftgurtflügel ergänzen das neuartige Konzept. Zur Anwendung kommt das neu entwickelte Rückensystem bei allen Rucksäcken der Performance Serie mit einem Volumen von mehr als 20 Litern, zu denen u. a. der ROAMER, der GLADE und der EXPLORER gehören.

Millet – Khumbu 65+10

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen – vor allem von seinem Trekkingrucksack. Denn gerade der Backpack zählt wohl zu den wichtigsten Reisebegleitern. Doch wer hier nur auf ein großes Packmaß achtet, der hat schon mit Beginn der Reise verloren. Optimalen Tragekomfort verspricht hingegen der Khumbu von Millet, der ein großes Volumen von 65+10 Litern mit maximalen Komfort, viel Bewegungsfreiraum und praktische Details verbindet, bei einem Gewicht von gut 2.300 Gramm und einer laut Hersteller perfekten Lastenverteilung. Dank des kofferähnlichen Reißverschlusszugangs auf der Vorderseite behält man auch auf längeren Touren im Hauptfach jederzeit den Überblick, während das verstellbare und anatomisch geformte TCSTM Rückensystem mit 3D Mesh Polsterung für langanhaltenden Tragekomfort und beste Ventilation sorgt.

Mountain Hardwear – Hueco 20 und Hueco 35

Der neue Kletter-Rucksack punktet neben seinem leichten Gewicht auch in punkto Größe. Und wer mehr Stauraum benötigt, der nimmt einfach den etwas größeren Hueco 35 mit an den Berg. Wer speziell das Mehrseillängen-Klettern plant, bekommt mit den beiden Pack-Profis einen optimalen Begleiter, der kaum ins Gewicht fällt. Das Kletterseil wird einfach mithilfe der Befestigungsschlaufe auf der Deckeltasche befestigt, während im Hauptfach zahlreiche kleinere Innenfächer für die nötige Ordnung sorgen. Kurz: Ein kerniger Kletterrucksack der auch im Alltag durchaus punkten kann.

TATONKA – Vari 25 und Cebus 35

Der Gipfel ruft und die neuen Rucksäcke für anspruchsvolle Alpinisten werden geschultert. Dank schmaler Silhouette eignen sich die beiden Modelle laut Hersteller vor allem für den Einsatz im Klettersteig. Deren Vent Comfort–Tragesystem verfügt über einen mittigen Belüftungskanal und lässt sich individuell auf den Rücken des Trägers einstellen und soll zudem eine erstklassige Lastenkontrolle bei aktiven Einsätzen am Berg gewährleisten. Sowohl der Frontloader Vari 25 als auch der Toploader Cebus 35 kommen mit einer durchdachten und vielseitig einsetzbaren Fronttasche, die sowohl als Helm- und/oder als Seilhalterung benutzt werden kann. Obendrein bieten die Rucksäcke neben zahlreichen Befestigungsmöglichkeiten auch einen abnehmbaren, gepolsterten Hüftgurt, der mit Schlaufen zur Materialbefestigung ausgestattet ist. Schnellen Zugriff auf die Ausrüstung im Inneren ermöglicht zudem der seitliche Zugriff aufs Hauptfach und über eine Balgtasche kann zusätzlicher Stauraum geschaffen werden.

Vaude – neues Tragesystem “Tergolight”

Mit den neuen Trekking-Rucksäcken Centauri, Astrum und Asymmetric werden wahre Schwerstarbeiter vorgestellt, die dank robusten Materialien, einer Fülle an praktischen Funktionen und höchstem Tragekomfort selbst mit schwerem Gepäck spürbar mehr Spaß auf Tour bringen sollen. Während der Centauri mit einem Volumen von 65 oder 75 Litern sowie einem Gewicht ab 2.590 Gramm in erster Linie als Trekking-Profi dient, ist der Astrum ein Tourenfreund mit viel Raum für Fernweh. Er bietet etwas weniger Packraum (60 und 70 Liter), ist dadurch aber mit 2.500 Gramm etwas leichter und wird in verschiedenen Rückenlängen angeboten. Auf alpinen Mehrtagestouren bietet der Asymmetric mit seinen 38 bis 52 Litern und einem Gewicht von gerade einmal 1.500 Gramm optimale Voraussetzungen für Mehrtages- und Hüttentouren.

Auch das Tragesystem wurde hinsichtlich Passform, Tragekomfort, Funktionalität und Gewicht grundlegend überarbeitet. So sollen schwere Lasten jetzt noch effektiver auf den Hüftgurt übertragen werden und den Rücken entlasten. Zudem kann die Rückenlänge stufenlos auf die jeweilige Körpergröße des Trägers eingestellt werden. Zum Einsatz kommt das neue Tragesystem in zwei Varianten, zum einen als TERGOLIGHT im Rucksackmodell Asymmetric, das speziell für Mehrtages- oder kurze Trekkingrouten entwickelt wurde. Dabei sorgt ein Alurahmen im Inneren für mehr Stabilität, soll die Packlast optimal auf den Rücken verteilen und sich nach unten hin geöffnet den Torsionsbewegungen des Körpers beim Gehen anpassen. Die TERGOLIGHT COMFORT Version wird in den Modellen Astrum und Centauri verwendet. Diese eignet sich für lange Touren mit viel Ausrüstung (bis über 20 kg), wobei gleich zwei eingebaute Alurahmen selbst schwerste Lasten optimal auf Rücken und Hüfte verteilen sollen.

Quelle: EVOC, Millet, Mountain Hardwear, Tatonka, VAUDE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder