News – Salomon WallRun “Grenzerfahrungen” – 1.400km Laufprojekt zum 30. Jubiläum des Mauerfalls


 
29.10.19
 

Sechs Salomon-Athleten starten am 1. November 2019, um 12 Uhr zu einer “Grenzerfahrung” der besonderen Art: Zum 30. Jubiläum des Mauerfalls wollen die Laufsportler die rund 1.400 Kilometer lange Strecke entlang des ehemaligen Grenzverlaufs zwischen West- und Ostdeutschland zu Fuß zurücklegen – rund um die Uhr. In Etappen von rund zehn Kilometern wechseln sich die Läuferinnen und Läufer dabei staffelartig ab und arbeiten sich bis zum 9. November gemeinsam Stück für Stück zum Ziel in Berlin. Dabei ist das Team um Philipp Reiter ein “bunt gemischter Haufen” an jungen Ausdauersportlern aus den neuen und alten Bundesländern.

© Lencer (CC BY-SA 3.0)

24h-Laufprojekt zum Jahrestag des Mauerfalls

Aber wie sieht der ehemalige Grenzstreifen, der einst streng bewacht und von Stacheldraht und Wachtürmen durchzogen war, heute überhaupt aus? Als „Grünes Band“ ist die Region zwischenzeitlich zum Naturschutzgebiet erklärt worden. Dadurch existiert ein durchgehender Weg unmittelbar entlang der ehemaligen Grenze nicht mehr. Somit ist der ehemalige Kolonnenweg, der als Patrouillenweg von den DDR-Truppen genutzt wurde, nicht mehr ununterbrochen passierbar und es muss stellenweise improvisiert werden. Das sollte für die erfahrenen Trailrunner jedoch kein Problem darstellen. Entlang der Strecke befinden sich zudem ausgewählte Stellen und Abschnitte, an denen Reiter und das Team durch Gastläufer, Partner und Community Runs unterstützt werden sollen. So kann jeder Hobbyläufer, der mag, die Athleten bei ihrem Vorhaben fortlaufend unterstützen.

© Salomon / Philipp Reiter

Die Ankunft am Ostseestrand in Lübeck ist für den 8. November geplant, um dann im Anschluss auf einer letzten Etappe quer durch Berlin zur Jubiläumsfeier am Brandenburger Tor zu laufen. Salomon ist Hauptsponsor des Projekts und wird Philipp Reiter und sein Athletenteam bei “Grenzerfahrungen” sowohl mit einer Film- als auch einer Versorgungscrew begleiten. Eine Salomon TV Episode zum Projekt soll dann im Frühjahr 2020 erscheinen. Philipp Reiter selbst ist in seiner Tätigkeit als Fotograf, Filmemacher und Sportler wird ebenfalls die Tour dokumentieren.

© Salomon / Philipp Reiter

8 Läufer, 8 Tage und 1.378 km nonstop

Am 08. November war es dann soweit: Nach 8 Tagen und 1.378 km erreichte das achtköpfige Team sein Ziel an der Ostsee und feierte die Ankünft mit einem beherzten Sprung ins kühle Nass. Am nächsten Tag ging es dann zurück nach Berlin, um dort gemeinsam den Fall der Mauer zu feiern und mit lokalen Läufern von der Siegessäule aus einen 10 Kilometer Lauf durch Berlin zu starten. “Es war eine unvergessliche Reise entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Wir haben eine Menge darüber gelernt, was vor 30 Jahren geschehen ist. Und dass die heutige Freiheit nicht gottgegeben ist, sondern für die wir ständig kämpfen müssen, um sie zu bewahren. Die Mauer mag weg sein, aber was ist mit den vielen Grenzen in den Köpfen?” resümiert Philipp Reiter sein erfolgreich durchgeführtes Laufprojekt.

Quelle: Salomon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bilder