News – Sommersaison 2020 Die heißesten Trailrunning- und Laufschuhe für den Bergsommer


 
16.06.20
 

Wer sich abseits von Asphaltwegen im freien Gelände bewegt, braucht spezielles Schuhwerk, das nicht nur optimalen Seitenhalt bietet. Auch eine griffige Sohle und perfekter Tragekomfort sind das A und O desto länger die zu laufende Distanz ausfällt. Denn anders als beim Laufschuh für die Straße muss ein Trailrunningschuh mit den unterschiedlichsten Untergründen zurecht kommen und für die nötige Traktion sorgen. Hinzu kommt eine verstärkte Konstruktion aus robustem Material, das vor allem im Zehenbereich noch zusätzlich vor Stößen geschützt ist. Wir stellen euch acht neue bzw. aktuelle Modelle von Columbia, Dynafit, Hoka One One, La Sportiva, Merrell, Salomon, Scarpa und Scott für den Bergsommer 2020 vor, die sowohl auf der Kurz- und Mittel- als auch auf der Langdistanz zum Einsatz kommen können. Die hier vorgestellten Laufschuhe werden von uns aktuell getestet. Wie sich die einzelnen Kandidaten dabei in den Trails geschlagen haben, erfahrt ihr demnächst – stay tuned.

Columbia Montrail F.K.T.: Leichtgewicht mit Extra-Dämpfung

Laut dem Frühjahrs-Schuhratgeber der Runner’s World präsentiert Columbia mit dem Montrail F.K.T. einen der “Besten Schuhe 2020”. Demnach bietet das reaktionsstarke Modell eine ideale Kombination aus Atmungsaktivität, Support und Traktion. Analog zum originalen Caldorado™  soll der Trailschuh damit eine Option für alle Geländearten sein. Das nahtlos gehaltene Obermaterial überzeugt laut Hersteller durch maximale Langlebigkeit und garantiert dank dem schmal geschnittenen Sock Fit dauerhaften Tragekomfort.

Damit die Stabilität dennoch gewährleistet werden kann, ist das atmungsaktive Mesh-Material zusätzlich mit PU-Verstärkungen und einer Zehenkappe ausgestattet. Für die nötige Torsionssteifigkeit sorgt ein dreifach verdichtetes Trail-Reaction-System bestehend aus einer EVA-Zwischensohle mit integrierter TrailShield-Schutzplatte, um den Fuß gezielt zu stabilisieren. Maximalen Grip in jedem Gelände verspricht zudem die Sohle mit ihrem 4 mm tiefen, multidirektional gestaltetem Stollenprofil. Sprengung: 8mm, Gewicht: 234g (bei UK 8 1/2), Preis: 119,95 Euro (UVP). Hier geht’s zum Testbericht des Columbia Montrail F.K.T.

DYNAFIT ULTRA 100: Komfortable Langstreckenrakete

Der ULTRA 100 ist laut Hersteller wie gemacht für sehr lange Läufe in den Bergen jenseits der 40 Kilometer Marke. Dafür sorgen allein die gut gedämpfte Zwischensohle aus EVA, die mit einer Sprengung von 6mm daherkommt, als auch das Ortolite Fußbett und die präzise Sensitive Fit+ Passform. Ein sogenannter “Heelpreloader” bietet sowohl Knöchel als auch Ferse zusätzliche Stabilität. Für den nötigen Grip setzen die Bergspezialisten auf eine moderat profilierte POMOCA Außensohle, die sich vor allem für abwechslungsreiches Gelände, Schotter, nasse Wiesen und matschige Trails eignen soll.

Damit die Füße optimale geschützt sind gegen Stöße und scharfkantige Gegenstände, sind die Ferse und die Schuhspitze extra verstärkt. Ansonsten besteht der Oberschuh aus einem atmungsaktiven und synthetischen Textil-Material, das an der Schnürung noch zusätzlich mit einer elastischen Invisible Lacing Mesh-Abdeckung versehen ist, um die Senkel darin sicher verstauen zu können. Sprengung: 6mm, Gewicht: 330g (bei UK 8), Preis: 149,95 Euro (UVP). Hier geht’s zum Testbericht des Dynafit Ultra 100.

Hoka One One Torrent 2: Update einer agilen Trailrakete

Der Torrent 2 verspricht noch mehr Dynamik und ein noch direkteres Laufgefühl auf den Trails. So verkörpert dessen stromlinienförmige Silhouette eine scheinbar widersprüchliche Kombination aus Dämpfung und Wendigkeit. Für leichtgewichtige Leistung sorgt in erster Linie die PROFLY™ Zwischensohle, die eine fehlerverzeihende Landung, ein ansprechendes Abheben und ausreichend Dämpfung gewährleisten soll.

Der Oberschuh basiert auf einer luftigen Mesh-Konstruktion aus UNIFI-Heprive-Garn, das zu 30 % aus recyceltem Polyester gefertigt wird. Verstärkte Stützauflagen bieten zusätzliche Stabilität und den nötigen Schutz vor Stößen. Für jede Menge Grip im Gelände sorgt die marmorierte Außensohle mit ihren multidirektional angeordneten Stollen. Sprengung: 5mm, Gewicht: 264g, Preis: 129,95 Euro (UVP). Hier geht’s zum Testbericht des Hoka One One Torrent 2.

LaSportiva Helios 3.0: Leichter Überflieger für die Kurzstrecke

Die Helios 3.0 Woman sind laut Herstellerangaben überaus leicht und besitzen eine  Sprengung von gerade einmal 4 mm. Dadurch kommen sie vor allem Mittelfußläufern zugute und eignen sich insbesondere für schnelle, kurze bis mittellange Läufe auf festem Untergrund. Die flache Zwischensohle besteht aus MeMlex-EVA-Schaum und einer Cushion Platform™, die in Kombination besonders gut dämpfen, aber zugleich die dynamische Laufbewegung nicht beeinträchtigen sollen.

Bei der wenig profilierten Außensohle setzt die italienische Firma auf eine hauseigene FriXionAt-Gummimischung, die vor allem auf Fels und trocknen Trails ihre Stärken besitzt. Das luftige Material des Oberschuhs hält nicht nur das Klima und die Füße stabil, sondern dank integrierter  Kleingamasche auch Schmutz und Steine draußen. Mit Hilfe der Schnellschnürung sind die Schuhe zügig an- und ausgezogen und sollen dauerhaft für optimale Passform sorgen. Sprengung: 4mm, Gewicht: 200g (bei EU 38), Preis: 129,95 Euro (UVP). Hier geht’s zum Testbericht des La Sportiva Helios 3.0 für Damen.

Merrell MTL LONG SKY: Trailschuh mit Pronationsstütze

Seit diesem Jahr ist Merrell offizieller Ausstatter der Skyrunner® World Series mit ingesamt 16 Rennen in 13 Ländern. Damit gilt Trail Running im Jahr 2020 zu einem der absoluten Fokusthemen bei Merrell. So haben die US-Amerikaner zum Start in die neue Laufsaison das eigene “Merrell Test Lab” weiter aufgestockt, einer Art Athletenteam erfolgreicher Trailsportler. Insgesamt sieben Athleten treten wahlweise mit dem neuen MTL LONG SKY auf der Langdistanz bzw. mit dem MTL SKYFIRE auf der Sprintstrecke an.

Der MTL LONG SKY wurde dabei speziell für lange, ausdauernde Wettkämpfe und Trainingseinheiten in anspruchsvollem Gelände entwickelt. Die EVA-Zwischensohle besitzt einen Medial Post für leichte Pronationskontrolle integriert. Leichtes, atmungsaktives und reißfestes Obermaterial wurde mit einer aggressiven Vibram® Megagrip Laufsohle kombiniert. Eine TPU-Fersenkappe sorgt für extra Stabilität. Reflektierende Elemente erhöhen zudem die Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen. Sprengung: 8mm, Gewicht: 280g, Preis: 129,95 Euro (UVP). Hier geht’s zum Testbericht des Merrell MTL Long Sky.

Salomon Sense ULTRA Pro: Flaggschiff mit Langstreckenkomfort auf der ultralangen Distanz

Der ULTRA PRO soll auf der Langstrecke maximalen Komfort, Schutz und Halt bieten, damit selbst die müdestens Beine sicher ins Ziel gelangen. Hierfür ist der kleine Bruder des S/LAB Ultra 2 mit einer nahtlosen SensiFit™ Außenkonstruktion sowie einem innenliegenden EndoFit™ Schaft ausgestattet, die den Fuß wie ein Socken umschließt. Für maximale Dämpfung und ein dynamisches Laufgefühl sorgt hingegen die nicht komprimierende Energy Save Zwischensohle aus langlebigem Polyurethan-Schaumstoff (PU), die dank ihrer Rückfederungseigenschaften eine optimale Energierückgabe bewirken soll.

Zusätzliche Sicherheit im Downhill verspricht eine integrierte Bremszone. Die spezielle SensiFit™ Flügelkonstruktion sorgt in Verbindung mit der praktischen Quicklace™ im Vorfuß- und Mittelfußbereich für leicht verstellbaren Halt. Für optimalen Grip auf den verschiedensten Untergründen sorgt der ausgewogene Mix aus Geometrie und Gummimischung der Contagrip® Außensohle. Und damit die Füße auch bei wärmeren Temperaturen nicht schlapp machen, sorgt ein offenes 3D ME:sh®-Gewebe für maximale Atmungsaktivität. Sprengung: 8mm, Gewicht: 300g, Preis: 149.95 EURO (UVP). Hier geht’s zum Testbericht des Salomon Ultra Pro.

Scarpa Spin Ultra: Optimal gedämpfter Langstrecken-Athlet

Während der Scarpa Spin RS8 eher für die Mitteldistanz geeignet ist, richtet sich der Spin Ultra an jene Laufsportler, die bevorzugt auf längeren Distanzen unterwegs sind. Überzeugen will der Ultra-Schuh vor allem durch seine herausragende Passform, maximale Dämpfung und hohe Trittsicherheit. Dafür sorgt vor allem die Sock-Fit LW Konstruktion, die den gesamten Fuß einheitlich umschließt, um Druckstellen zu vermeiden und den Tragekomfort zu erhöhen. Hinzu kommt eine gewichtsreduzierte Vibram® Litebase Außensohle, die mehr Sensibilität in steinigem Gelände und dank Vibram® Megagrip Gummimischung optimalen Halt verspricht.

Die Velox LB Max Sohlenkonstruktion soll das Abrollverhalten aktiv unterstützen und dauerhaft Komfort bieten. Dafür sorgt ein Dämpfungskeil aus komprimiertem EVA mit mittlerer Dichte, gepaart mit Einsätzen im Vorfuß- und Fersenbereich aus EVA mit geringer Dichte. Für technisches Gelände ist der Scarpa Spin Ultra zudem mit einem schmalen ARS6-Leisten ausgestattet, um dem Fuß optimalen Halt und feste Führung zu bieten. Zusätzliche Stabilität bieten die leichten Obermaterialien aus Mesh mit ihren verschweißten PU-Verstärkungen, während eine robuste 3D TPU Zehenkappe zusätzlichen Schutz vor Stößen bietet. Sprengung: 6mm Gewicht: 270g (bei Gr. 42), Preis: 159.95 EURO (UVP). Hier geht’s zum Testbericht des Scarpa Spin Ultra.

Scott Supertrac RC 2: hochalpiner Wettkämpfer

Das Update des legendären Skyrunning-Modells gilt unter den Scott-Athleten inzwischen als absolute Nummer 1 für hochalpine und technische Trails. Hierzu trägt auch die Neugestaltung der preisgekrönten Radial-Traction-Laufsohle bei, deren überarbeites Profil nun noch besseren Halt und Strapazierfähigkeit bieten soll. Während die Innenseite der Stollen ein Plus an Traktion verspricht, lässt sich die Außenseite nun noch leichter von Schlamm und Matsch befreien. Obwohl das Profil eine Drehbewegung zulässt, bietet es beispiellose Traktion von 360° bei linearer Krafteinwirkung.

Für ein stabiles Laufverhalten bei maximaler Dämpfung sorgen das speziell geformte Fußbett und die eRIDE Zwischensohle aus AeroFoam+. Ideale Voraussetzungen für sehr anspruchsvolles Gelände in den Bergen. Auch das Obermaterial wurde optimiert, um noch mehr Schutz und Komfort zu bieten. So reduziert schoeller coldblack® die Wärmeaufnahme auf ein Minimum und sorgt in Kombination mit dem 3XDRY® Gewebe für eine optimierte Wärmeregulierung. Abgerundet wird das alles noch durch einen robusten Zehenschutz, einer speziell entwickelten Schnürung, einer Performance Lasche sowie thermoplastische Ballenstützen aus Polyurethan. Sprengung: 5mm, Gewicht: 270g (bei Gr. 42), Preis: 159.95 EURO (UVP). Hier geht’s zum Testbericht des Scott Supertrac RC 2.

Kommentare sind geschlossen.

Bilder

Cookie Einstellungen