News – Suunto AMBIT3 VERTICAL Suunto stellt neues Mitglied in der Familie der AMBIT3 GPS-Multisportuhren vor


 
14.01.16
 

Zu Beginn des Jahres erhält die AMBIT3 Familie neuen Zuwachs – die SUUNTO AMBIT3 VERTICAL. Das neue Mitglied bietet eine Lösung für Ausdauersportarten in denen das Leistungs-Monitoring von Distanz und Höhenmetern besonders wichtig ist. Die neue GPS-Multisportuhr ermöglicht somit sowohl das Planen der Tour als auch das Tracking der tatsächlich zurückgelegten Strecke und wird dadurch zum idealen Begleiter für ambitionierte Trailrunner, Mountainbiker, Tourengeher oder Backcountry-Skifahrer. Die Sportuhr ist bis zu einer Tiefe von 100 Meter wasserfest und ab Februar 2016 in den sportlichen Farben Blau, Grün, Weiß und Schwarz zum Preis von 419,- Euro (UVP) im ausgewählten Sportfachhandel erhältlich.

Suunto AMBIT3 VERTICAL – Trainingspartner fürs Handgelenk:

Die Ambit3 Vertical überzeugt durch ihre leichte Bauweise und schafft es gleichzeitig, vielfältige Funktionen zu kombinieren: Eine integrierte Anzeige für den Luftdruck, ein Routen-Höhenprofil und Multisport-Funktionen für das Laufen, Radfahren und Schwimmen dienen dem Sportler als Trainingspartner und Unterstützer im Wettkampf für mehr als 100 Stunden. Die Vibrationshinweise der Ambit3 Vertical bieten dem Sportler zudem ein haptisches Feedback, um stets optimale Belastungsparameter einzuhalten. Wie alle Ambit3 GPS Uhren dokumentiert die Vertical Fortbewegungsgeschwindigkeit sowie zurückgelegte Distanzen und kann damit in Echtzeit über die sportliche Performance informieren. Außerdem werden Regenerationszeiten dokumentiert, welche nützliche Informationen im Trainingsprozess darstellen.

Workouts planen und jede Steigung mit Leichtigkeit tracken

Das Höhenprofil der Route kann über eine Darstellungsform direkt vom Display der Ambit3 Vertical abgelesen werden. In Echtzeit lassen sich Steigungswinkel und noch zu bewältigende Höhenmeter von der aktuellen Position aus überprüfen. Ebenfalls wird eine zusammenfassende Ansicht der zurückgelegten Höhenmeter der letzten sieben oder 30 Tage sowie des ganzen Jahres angeboten. Im alpinen Gelände hilft die sogenannte Power-Anzeige dem Athleten beim Einteilen der Kraftressourcen. In diesem Anzeigemodus erhält der Sportler verlässliche Details über den Schwierigkeitsgrad und nötigen Kraftaufwand für die aktuelle Route. Zusätzlich kann die Ambit3 Vertical als Schnittstelle zur STRYD Running Technologie verwendet werden. Damit wird die Nutzung der weltweit einzigartigen Funktion des Livetrackings von energetischer Beanspruchung beim Outdoorsport ermöglicht. Wie beim Kardiotraining im Fitnessstudio wird die physikalische Leistung in einer Wattzahl auf dem Display der Uhr angezeigt.

Quelle: Suunto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder