News – Katadyn / Trek‘n Eat You Eat What You See – kulinarische Highlights für die Outdoorküche im Freien


 
15.03.18
 

Unterwegs in der Natur zu sein, ist wohl eine der größten Freuden eines jeden Outdoorfans. Ob Wanderung, Segeltörn oder Kanutour – bei der Packliste kommt einiges zusammen. Wer Platz und Gewicht sparen möchte, greift für eine leckere Verpflegung am besten zu Trek’n Eat. Denn die gefriergetrockneten Mahlzeiten sind einfach zuzubereiten und lassen sich dank des minimalen Packmaßes selbst im prall gefüllten Rucksack noch verstauen. Der Energiewert von etwa 600kcal pro Mahlzeit orientiert sich dabei am erhöhten Energiebedarf bei körperlicher Anstrengung. Dem nicht genug sind die hochwertigen Zutaten „All Natural“ und des wird ganz bewusst auf Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker verzichtet. Und last but not least gibt’s die “Fertignahrung” nun auch im neuen Packungsdesign, damit sich die Mahlzeiten noch einfacher verzehren und untereinander leichter differenzieren lassen.

Von früh bis spät die richtige Wahl – ready for 3-Gänge-Menü?

Vom Frühstück über Hauptmahlzeiten bis hin zum Dessert, Trek’n Eat bietet für die Outdoorküche einfach zuzubereitende Geschmacksfreuden aller Art. Angefangen beim Müsli Schweizer Art mit Vollmilchpulver oder Rührei mit Zwiebeln und Vollkornbrot kommt jeder Outdoor-Enthusiast geschmacklich zu jeder Tageszeit auf seine Kosten. So muss zum Müsli nur noch kaltes Wasser hinzugefügt werden, während das Rührei zusätzlich in der Pfanne gebraten wird. Wem die Portion nicht ausreicht, der kann den Hunger noch zusätzlich mit dem kräftigen Vollkornbrot stillen. Preise: Rührei für 4,50 Euro, 250g Pumpernickel für 2,40 Euro, Müsli Schweizer Art für 4,50 Euro.

Trek’n Eat Hauptgerichte – für den Energieschub

Ob vegan, Fisch oder Fleisch – die leckeren Mahlzeiten machen satt und versorgen körperlich aktive Menschen mit der notwendigen Energie. Der deftige Kartoffeleintopf mit Rind und Bohnen ist wie Essen bei Muttern. Das kräftige Gericht ist nach einer Ziehzeit von 10 Minuten genussbereit. Wer am liebsten Nudeln isst, kann sich unter anderem zwischen skandinavisch angehauchtem Lachspesto oder Sahnenudeln mit Hühnchen entscheiden. Die fein abgeschmeckten Mahlzeiten aus hochwertigen Zutaten wärmen nach langen Tagen im Freien von innen und laden die eigenen Akkus mit frischer Energie auf. Preise: Kartoffeleintopf und Nudeln mit Lachspesto für 7,95 Euro, Sahnenudeln mit Spinat und feinem Hühnchen für 6,50 Euro.

Trek’n Eat Desserts – süße Nachspeisen als Belohnung

Süß ist immer gut und macht glücklich: Darum hat Trek’n Eat neben Frühstück und Hauptgerichten auch verschiedene Desserts im Sortiment. Cremiger Milchreis, fluffiges Mousse au Chocolat oder aromatische Amarettocreme sind die beste Belohnung für die Anstrengungen nach einem langen Tag draußen am Berg. Die milchhaltigen Nachspeisen werden einfach mit kaltem Wasser angerührt. Auch die vegane Blaubeerfruchtsuppe, die mit heißem Wasser aufgegossen wird, ist ein köstlicher Abschluss für das Outdoormenü. Preise: Mousse au Chocolat und Amarettocreme für 4,95 Euro, Milchreis Vanille und Blaubeersuppe für 4,50 Euro.

Quelle: Katadyn Group

35 total views, 1 views today

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bilder