OutDoor 2010: Neuheiten von Mammut für die Saison 2011 - Mammut Smart Alpine Sicherung

OutDoor 2010 Mammut zeigt Neuheiten für die Saison 2011


 
19.07.10
 

Auch Mammut hatte auf der Messe OutDoor 2010 neues Equipment für die nächste Saison in petto. Von der alpinen Version des Smart zur Alpinsicherung über neues Schuhwerk und Bekleidung bis hin zu (Kletter-)Equipment und Schlafsäcken. Nachfolgend eine kleine Übersicht mit ein paar Produkten, die euch nächstes Jahr im Laden eures Vertrauens über den Weg laufen werden 😉

Schlaue Alpinsicherung mit dem Smart Alpine

Das Smart Alpine ist ein äusserst vielseitiges Sicherungsgerät bei alpinen Unternehmungen in Fels und Eis. Sowohl mit Einfachseilen als auch mit Zwillings- und Halbseilen spielt es seine funktionellen Vorteile aus: Das alpine Sicherungsgerät bremst den Kletterer im Vorstieg bei einem Sturz dynamisch ab, blockiert aber bereits bei einem geringen Kraftaufwand des Sichernden. Gerade in Seilschaften mit unterschiedlichem Gewicht verschafft dies zusätzliche Sicherheit. In Grenzsituationen entspricht die Funktionsweise den Reflexbewegungen des Sichernden. Denn auch wenn der Sichernde in einer Sturzsituation überrascht werden sollte und sich dabei verkrampft, sind Fehlmanipulationen beim Smart beinahe ausgeschlossen und die Funktionalität gewährleistet.

Bei Mehrseillängenrouten können vom Standplatz aus ein oder zwei Nachsteiger selbstblockierend und unabhängig voneinander gesichert werden. Der selbstblockierende Mechanismus kann nach einem Sturz des Nachsteigers sehr einfach gelöst werden. Der Wechsel von Nachstiegssicherung über den Standplatz zu Vorstiegsicherung über den Körper geht leicht und schnell. Auch beim Abseilen kann man sich voll auf das raffinierte Sicherungsgerät verlassen. Das Smart alpine gibt es in zwei Versionen für Seile mit einem Durchmesser von 7,5 bis 9,5 Millimeter und 8,9 bis 10,5 Millimeter.

Innovative Schlichtheit: der Mammut Mt. Lennox GTX

Wem ein Mountaineering Schuh zu wuchtig, ein Hiking Schuh aber zu weich ist, der findet im Mammut Mt. Lennox GTX den perfekten Kompromiss. Der steigeisentaugliche Bergschuh verbindet klassisch-schlichte Optik mit High-Tech-Verarbeitung. Base Fit-Schnürung, Memo Foam und die grob pofilierte vibram-Sohle sorgen für Sicherheit und Komfort in Fels, Geröll und auf Schneefeldern.

Ein Sichtfenster an der Aussenseite des Mammut Mt. Lennox GTX veranschaulicht die Technologie der patentierten Mammut Base Fit-Schnürung perfekt: Frei gleitende Bänder umfassen den Fuss und übertragen den Druck der Schnürung direkt auf die Sohle. Für die optimale individuelle Fixierung sorgt die Drei-Zonen-Schnürung. Der Memo-Foam auf der Schuhinnenseite passt sich der Fussform angenehm an und behält seine Form auch nach dem Ausziehen. Die Atmungsaktivität und Wasserdichtigkeit wird durch die GORE-TEX Performance Comfort Footwear-Membrane gewährleistet.

Mit der vibram Nepal-Sohle, die aggressive, mehrseitig orientierte Stollen aufweist, fällt das Halten der Balance auch im schwierige Gelände leichter. Ein rund um den Schuh laufender Gummirandstreifen schützt vor Kanten und Steinschlag. Der Einsatzbereich des Mt. Lennox GTX erstreckt sich von Klettersteig über Bergwandern bis hin zu Mehrtagestouren.

Produktdetails:

Material: Velours Leder, Textil
Innenfutter: GORE-TEX Performance Comfort Footwear
Sohle: vibram Nepal Sohle, Poro Keil
Grössen: 7 – 12 (Herren), 4 – 8,5 (Damen)
Gewicht: 1593 g ( Herren UK 8.5), 1396 g (Damen UK 5.5)
Einsatzgebiet: Klettersteig, Bergwandern, Mehrtageswanderungen / Trekking
Gezwickte Machart
Base Fit
Memo Foam
Mammut SD Footbed
Wetterschutzrand
Steigeisentauglich

Sicher zur Wand mit dem Mammut Rockface DLX

Die wenigsten Klettertouren beginnen mit dem Anseilen. Davor ist oftmals Trittfestigkeit gefragt. Die spezielle Mammut griptec Cougapproach-Sohle erlaubt durch ihre besondere Gummi-Mischung ein sicheres Auftreten, auch im unwegsamen Gelände. Für die äussere Festigkeit des Schuhs sorgt eine robuste Hybrid Shell-Konstruktion sowie Verstärkungen aus Gummi und PU-Leder.

Durch die Kombination von 360° Heel Support und einem stufenlos verstellbaren PowerStrap umfasst der Rockface DLX die Ferse optimal und beugt somit einem Umherrutschen des Fusses vor. Damit die Füsse auch nach einem anstrengenden Aufstieg noch frisch sind, weist der Rockface mit dem wasserdichten und wasserdampfdurchlässigen Dri-Lex Futter und dem Footmapping Konzept eine verbesserte Atmungsaktivität auf. Der Mammut Rockface DLX ist die richtige Wahl für alle Kletterer.

Produktdetails:

Material: PU Protection, Textile
Innenfutter: Dri-Lex Futter
Sohle: griptec Cougapproach Sohle, IP EVA Keil
Grössen: 7 – 12 (Herren), 4 – 8,5 (Damen)
Gewicht: 848 g ( Herren UK 8.5), 712 g (Damen UK 5.5)
Einsatzgebiet: Zustieg, Wandern, Biking
Hybrid Shell
– Rolling Concept
360° Heel Support
Gezwickte Machart
Asymmetrische Schnürung
Velcro-Verschluss
LP Lace
Gummi-Zehenkappe
Mammut DC Fussbett

Apex: Der Hightech-Allrounder

OutDoor 2010: Neuheiten von Mammut für die Saison 2011 - Mammut Apex Approach Schuh

Leicht, luftig und bequem – der Mammut Apex ist ein alltagstauglicher Approach-Schuh, der auch beim Sichern eine gute Figur macht. Er besticht durch viel technische Innovation bei nur 520 Gramm Eigengewicht.

Egal ob in Zustieg zur Sportkletterroute, dem bequemen Zweitschuh in langen alpinen Klettereien mit Abstieg oder auf kurzen Wanderung ohne Gepäck – der Mammut Apex überzeugt durch ausgefeilte technische Detaillösungen. Dies wird schon beim Anziehen deutlich. Ein als Socken konstruiertes, elastisches Zungen-Design sowie eine elastische, klappbare Fersenpartie erleichtern den Einstieg und bieten besseren, faltenfreien Halt. Offenporiges Air-Mesh sorgt für eine angenehme Durchlüftung und kurze Trockenzeit.

Je vielseitiger die Anwendungsbereiche, desto höher sind die Anforderungen an die Sohle. Die Bionik half Mammut bei der eigens entwickelten vibram Reptilia Grip-Sohle: Die Krallen und Lamellen wurden inspiriert von Eidechsen und Geckos. Zusammen mit einer stabilisierenden und somit Verletzungen vorbeugenden Torsionsverstärkung im Zehenbereich, zeigt sich der Apex den vielseitigen Herausforderungen an einen modernen Approach-Schuh mehr als gewachsen.

Produktdetails:

Material: Vent Mesh
Innenfutter: Textil
Sohle: vibra Reptilia Sohle, IP EVA Keil
Grössen: 4 – 12 + 13
Gewicht: 850 g (UK 8.5)
Einsatzgebiet: Reisen, Base-Camping, Nordic Walking
Base Fit
Rolling Concept
Hybrid Shell
Reptilia Grip
LP Lace
Mammut DC Footbed

Mammut präsentiert das ideale Multipitch Soft Shell Duo

Multipitchkletterer brauchen Bekleidung, die sie vor Wind, Nebel, Regen und Sonne schützt, dabei nicht zu schwer ist und nicht in der Beweglichkeit einschränkt. Mammut bietet mit der Salbit Jacket und der Nobu Pants Alpin- und Sportkletterern eine Kombination, die all diese Eigenschaften erfüllt. Für die gewünschte Bewegungsfreiheit sorgt das sehr dehnfähige Material, zusätzliche Stretcheinsätze und der spezielle Schnitt am Knie. Die Soft Shell Kombi hält Wind, Nebel und Nieselregen ab und muss nur bei starkem Dauerregen von einer Wetterschutzjacke abgelöst werden. Durch den langen Schnitt kann die Jacke unter dem Klettergurt getragen werden und rutscht dank High Reach Ärmel auch bei langen Zügen nicht hoch.

Die Salbit Jacket hat eine Reissverschlusstasche auf dem Rücken, in der Kleinigkeiten, wie Riegel, Topo oder Mütze stets griffbereit sind. Die Fotokamera kann an einer Kordel gesichert und in der Brusttasche einfach zugänglich verstaut werden. Auch die Taschen der Nobu Pants sind mit Schlaufen ausgestattet an denen Schlüssel oder andere Kleinigkeiten befestigt werden können. Sämtliche Taschen und Tascheninhalte lassen sich mit angezogenem Klettergurt bedienen. Auch der Bund mit Kordelzug drückt nicht unter dem Gurt. Während dem Sichern am Stand kann der Kletterer seine Schuhe ausziehen und mit einem Haken am unteren Hosenbein vor dem Runterfallen sichern. Vor der nächsten Seillänge werden dreckigen Schuhspitzen an einem speziellen Stoffeinsatz abgeputzt und los geht’s.

Für die Frauen in der Vertikalen hat Mammut das Cengalo Jacket Women und die Noriko Pants Women entwickelt, die neben dem frauenspezifischen Schnitt und Design alle technischen Details der Herrenkombination besitzt.

Produktdetails Salbit Jacket / Cengalo Jacket Women:
– Material: Mammut Softtec
– geräumige Brusttasche mit RV und Loop zur Befestigung der Kamera
– Rückentasche für das Nötigste, die beim Klettern nicht stört
– Lycra-Daumenschlaufen
– Leicht und klein verpackbar
– Leichter, windabweisender und stretchfähiger Stoff
– Robust gegen Abrieb
– elastischer Einsatzstoff für optimale Bewegungsfreihheit beim Klettern
– ohne Membran
– Grössen (Männer): S-2XL
– Grössen (Frauen): XS-2XL
– Gewicht (Männer L): 370g
– Gewicht (Frauen S): 400g

Produktdetails Nobu Pants / Noriko Pants Women:
– Material: Mammut Softtec
– Robuster und schnell trocknender Stoff
– Hosenbund mit integrierter Kordel
– Lasche zur Kletterschuhbefestigung
– Rucksack und Klettergurt kompatible Taschen mit Befestigungskordel
– Überweite am Knie zur Belüftung und für zusätzliche Bewegungsfreiheit
– Stoffeinsatz am Hoseninnenbein um schmutzige
– Kletterschuhe effektiv zu säubern
– Slim Fit
– Grössen (Männer): 44-58
– Grössen (Frauen): 34-46
– Gewicht (Männer L): 370g
– Gewicht (Frauen S): 265g

Mammut Zephir – der Klettergurt, der atmet

Zum ersten Mal verwendet Mammut für einen Klettergurt die zum Patent angemeldete Split-Webbing-Technologie, bei der das Band des Hüftgurtes während des Webprozesses geteilt und wieder zusammengefügt wird. Das nachträgliche Annähen eines zweiten Bandes entfällt dadurch, was eine deutliche Gewichtseinsparung und bessere Druckverteilung bringt. Durch die zusätzliche Verwendung von feinen und robusten Dyneema-Bändern in Bein- und Anseilschlaufen sowie einer Slide Bloc-Schnalle aus Aluminium kommt der Zephir auf ein phänomenales Gewicht von 250 Gramm.

Trotz seines geringen Gewichts verfügt der Zephir über insgesamt vier Materialschlaufen, womit eine übersichtliche Organisation des Klettermaterials am Gurt gewährleistet wird. Auch in Bezug auf die Atmungsaktivität macht der Mammut Zephir seinem Namen alle Ehre: Durch die spezielle Konstruktion mit grossen Belüftungsöffnungen ist der Gurt luftdurchlässig. Er bietet somit keinen Widerstand für die kühlende Eigenschaft des mythologischen Namenspatrons, des Westwindes.

Der Mammut Zephir ist auch als Damenversion unter dem Namen Zephira erhältlich. Der Abstand zwischen Gurt und Beinschlaufen und die Länge der Anseilschlaufe wurden dafür optimal an die weibliche Anatomie angepasst.

Produktdetails:

Grössen: XS – L
Gewicht: 250 g
– Split-Webbing-Technologie
– Hochfeste Dyneema-Bänder
– Neue Slide-Bloc Schnalle aus Aluminium
– Neuer, ultraleichter Protector schützt Einbindeschlaufe vor Abrieb
– Zwei overmolded Materialtragschlaufen
– Zwei ultraleichte Materialtragschlaufen
– Drop-Seat-Schnalle

Alpine Crash-Diät: Kletterrucksack Mammut Neon Light

390 Gramm. Genau so viel wiegt der optimale Kletterpartner auf Mehrseillängenrouten. Passend dazu hat der Schweizer Bergsportspezialist Mammut das neueste Mitglied der Neon Rucksack-Familie „Light“ getauft. Seine schmale, flache Form machen den Neon Light kaum spürbar für den Kletterer und trotzdem gross genug für die dank Materialschlaufen gut sortierte Ausrüstung, eine Kamera und Trinkblase.

Damit er weder beim Hochschauen und Sichern mit Helm noch beim Chalken stört, ist der Neon Light sehr kurz, flach und schmal geschnitten. Der nahe Körpersitz gewährleistet optimale Bewegungsfreiheit für den Kletterer und somit volle Konzentration auf den nächsten Zug. Die anatomisch geformten Schulterträger aus feinem Mesh liegen angenehm auf der Haut und reduzieren zudem das Gewicht. An den integrierten Materialschlaufen innen und den Daisy-Chains aussen kann die Ausrüstung sicher befestigt werden. Handy, Topos und Energieriegel finden in den drei Reissverschlusstaschen Platz. Sichere Aufnahmen in extremen Lagen gewährleistet eine 40 Zentimeter lange Sicherheitsleine für die Kamera – eine Sorge weniger beim Abdrücken in der Steilwand. Platz für eine Trinkblase ist in dem separat zugänglichen, körpernahen Fach mit Schlauchöffnung.

Produktdetails:

Material: 70D u. 420D Nylon Ripstop
Gewicht: 390 g (12L)
– Grosse Front-Reissverschluss-Tasche
– Kleine Front-Reissverschluss-Tasche
– 40 cm -Leine zum Sichern der Kamera
– Verstaubarer, abnehmbarer Hüftgurt
– Netzinnentasche
– Innenlaufende Materialorganisationsschlaufen
– Daisy-Chain-Halterung für zusätzliche Materialfixierung
– Separat zugängliches Trinkblasen-Fach
– Trinksystem kompatibel

Mammuts Alpiner Kunstfaserschlafsack mit Gewichtsrekord

Weniger als ein Kilo müssen Alpinisten auf den Berg tragen, um warm zu schlafen. Der Mammut Schlafsack Ajungilak Alpine Ultralight bietet bei gerade mal 990g eine Komfortzone von -2 Grad Celsius. Die neu entwickelte MTI 14 Füllung mit verbessertem Gewichts-Isolationsverhältnis sowie die leichten Innen- und Aussenstoffen machen es möglich. Kältebrücken, die sonst durch Nähte entstehen, werden durch den Einsatz von Tapes im Innenleben eliminiert. Das Aussenmaterial ist sehr leicht, winddicht und weist Nässe ab. Zusätzlich ist das Fliegengewicht unter den Synthetikschlafsäcken sportlich eng geschnitten. Die kopfnah geschnittene Kapuze bietet einen sehr guten Kälteschutz und eine gute Sicht, auch wenn sie geschlossen ist.

Produktdetails:

– Das lightTX™-Aussengewebe ist federleicht, winddicht und nässeabweisend
– Performance Hood mit Advanced Visibility – bietet sehr guten Kälteschutz und gleichzeitig vollständige Sicht bei geschlossener Kapuze
– Hervorragendes Gewichts-/Isolationsverhältnis
– Die neu entwickelte MTI14-Füllung bietet dank dem höheren Mikrofaseranteil
– beste Wärmeisolation bei geringstem Gewicht
Temperatur (3season): -2°C, -8° / -26°C (Komfortbereich Damen, Herren/Extrembereich)
Füllgewicht (3season): 690g (195cm), 630g (180cm)
Gesamtgewicht (3season): 990g (195cm), 900 (180cm)
Volumen(3season): 5.3l (195cm), 4.8l (180cm)

Mammut Kompakt Recycled: Schlafsack aus 40 PET-Flaschen

Für alle umweltbewussten Outdoorer, die grossen Wert auf Nachhaltigkeit legen, hat Mammut eine rezyklierte Alternative zum bekannten Kompakt Schlafsack entwickelt. Der Kompakt Reycycled wartet mit denselben Isolationswerten wie sein erfolgreicher herkömmlicher Bruder auf und schlägt dabei mit nur 50 Gramm mehr aufs Gewicht.

Sowohl die Isolationsfüllung als auch die Innen- und Aussenstoffe des Kompakt Recycled sind aus rezyklierten PET-Flaschen. Die Herstellung eines Schlafsacks benötigt so rund 50 Prozent weniger Energie als die Neuproduktion. Zudem senkt PET-Recycling den Ausstoss von Treibgasen. Ein Kilogramm rezykliertes PET verhindert drei Kilogramm an schädlichen Gasen. In den Industriestaaten werden pro Kopf 100 bis 200 PET-Flaschen pro Jahr verbraucht – rund 40 dieser Flaschen werden für den Kompakt Recycled benötigt.

In Sachen Ausstattung und Konstruktion unterscheidet sich der umwelt-freundliche Schlafsack nicht von seinen tausendfach bewährten konventionellen Genossen.

Produktdetails:

– Die Recycling-Füllung MTI RPET bietet sehr gute Wärmeisolation bei geringem Gewicht
– Seidenweiche, recycelte Stoffe
– Ergonomic Foot – erhöht Komfort und Isolation im Fussbereich
– Box Construction – sorgt für mehr Loft, eine anatomisch bessere Passform und eine nachweisbar verbesserte Wärmeisolation
Temperatur: 1°C, -5° / -22°C (Komfortbereich/Extrembereich)
Füllgewicht: 970g (195cm), 910g (180cm)
Gesamtgewicht: 1650g (195cm), 1550 (180cm)
Volumen: 8.0l (195cm), 7,5l (180cm)

Quelle: Mammut und www.messe-friedrichshafen.de

4 Kommentare zu
OutDoor 2010: Mammut zeigt Neuheiten für die Saison 2011

  1. Danke airfreshing für diesen Post mit der Vorstellung unserer Produkte für Sommer 11. wir hoffen, ihr hattet spannende Tage in Friedrichshafen…

    Grüsse
    Dominik

  2. mac kommentierte:

    Hi Dominik,

    bitte gerne 😉 Yepp, spannend wars und es gab viel zu sehen. Aber leider viel zu kurz. Hatten nur einen Tag Zeit.

    Sonnige Grüße in die Schwiiz

  3. Reinhold Morgen kommentierte:

    Hallo Mammut Team,

    ich bin sehr interessiert an ihrer neuem Schlafsack Mammut Ajungiak Alpinr UL (bis Körpergröße 180cm)
    mein Händler sagt,das er noch nicht produziert wird Ich werde am 30.04.2011 mit dem Rad eine Weltumrundung beginnen und dieser Schlafsack wäre genau der richtige, nach dem ich schon lange suche Auf meiner Tour werde ich alle Klimazonen und Kontinente durchfahren und ich bin mir sicher das der Mammut Ajungiak Alpinr UL den Anforderungen entspricht ( Nonstop 40000 Radkilometer,Wüste, Hochebene bis 5000m, Tropen, alles dabei)

    Kann ich oder mein Händler (Bergsport Maxi in Kempten) nicht schon vor dem offiziellen Verkauf einen Mammut Ajungiak Alpinr UL bekommen?

    mit freundlichen Grüßen
    Reinhold Morgen

  4. Flo kommentierte:

    Hi,
    habe gerade gesehen, dass Du auch das Smart Alpine hier vorstellst. Wir hatten es auch von Mammut zum testen bekommen und haben dann einen ausführlichen Testbericht zum Smart Alpine mit Bildern und Videos geschrieben. Dominik von Mammut hat uns sogar schon positives Feedback gegeben. Danke Dominik…
    Falls Du Lust hast, könntest Du auf den Testbericht verlinken auf:

    http://kletterlaune.de/2376/das-mammut-smart-alpine-im-langzeittest/

    Gruß und schönes Wochenende
    Flo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder