OutDoor 2014 – Osprey Komfortable Rucksack-Highlights für die Wander- und Trekkingsaison 2015


 
12.08.14
 

Kalifornien war im Jahr 1974 die Geburtsstunde von Osprey. Damals begann alles noch mit einer Nähmaschine, einem Kopf voller Ideen und dem Verlangen, innovative Rucksäcke zu entwickeln. Bis heute verkörpern die einzelnen Modelle des amerikanischen Rucksackspezialisten den Pioniergeist von einst, die auch für die kommende Outdoorsaison 2015 wieder innovative Konzepte versprechen. Wir stellen euch vier Highlights der neuen Kollektion vor, die neben vielen überarbeiteten Klassikern auf der OutDoor 2014 präsentiert wurden.

Rucksack-Highlights für die Outdoorsaison 2015

Stratos und Sirrus 50: Die leichte und ventilierte Rucksacklinie soll unvergleichlichen Tragekomfort bieten und sich perfekt für Mehrtages- und Hüttentouren eignen. Das trampolinartiges Rückensystem sorgt dabei für die nötige Entlastung des Rückens und für eine verbesserte Ventilation. Die gespannte AirSpeed™ Mesh Rückenplatte erhöht zudem die Gesamtleistung des Rückensystems und sorgt in Kombination mit den aus gestanztem Spacermesh gefertigten Hüft- und Schultergurten für beste Lastenverteilung. Die Stow-on-the-Go™ Befestigung für Trekking-Stöcke, das integrierte Raincover und ein Schlafsackfach mit interner Trennwand runden das Konzept noch zusätzlich ab. Preis: 130,- Euro (UVP).

Atmos AG und Aura AG: Diese wegweisenden Rucksackmodelle verfügen über das einzigartige AntiGravity™ Rückensystem und den weltweit ersten voll ventilierten Hüftgurt. Beide Rucksäcke verfügen zudem über ein nahtloses Mesh sowie einen 3D-Hohlraum in der Rückenplatte, die für deutlich mehr Ventilation und formgenaue Passform sorgen sollen. Noch mehr Komfort, Stabilität und beste Lastenverteilung versprechen die anpassbaren Biostretch™/ExoForm™ Schultergurte, das Fit-on-the-Fly™ Meshmaterial des Hüftgurts sowie die InsideOut™ Kompression. Auch hier ergänzen Stow-on-the-Go™, das separate Schlafsackfach sowie das integrierte Raincover und die FlapJacket™ Abdeckung das durchdachte Konzept. Preis: je nach Modell zwischen 180,- bis 200,- Euro (UVP).

Rev Solo Trailrunning-Serie: Die leichten Rucksäcke verfügen nicht nur über eine integrierte 1,5L Hydraulics™ LT Trinkblase, sondern über zusätzliche Reißverschluss-Erweiterung am Schultergurt für Wasserflaschen. Für den körpernahen Sitz sorgt der BioStretch™ Körper-umfassende Schultergurt mit stabilisierenden Flügeln. Dadurch soll ein Schwanken des Rucksacks während des Laufens reduziert werden. Darüber hinaus sind die Rucksäcke auch mit einem DigiFlip™ Fach inkl. TPU-Folie ausgestattet, um während des Laufens sowohl GPS-Gerät und Handy leichter checken zu können. Der Rev ist mit einem Volumen von 1,5L bzw. 6L erhältlich. Preis: je nach Volumen 60,- bis 70,- Euro (UVP).

Osprey Zubehör: Die Organisation und der Schutz der Ausrüstung ist auf jeder Tour essentiell. Für 2015 bringt Osprey daher ein neues Zubehör-Sortiment mit Ultralight Drysacks, Washbags, Camera Cases, High Vis Raincovers und Raincovers in den Handel. Die funktionellen und ultraleichten Produkte der Zubehörreihe eignen sich perfekt für jedes Abenteuer und sind aus komplett wasserdicht beschichtetem Material und getapten Nähten gefertigt. Preis: je nach Produkt zwischen 10,- und 32,- Euro (UVP).

Quelle: Osprey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder