POC – Tempor Time Trial Helmet Schwedische Marke POC präsentiert bei Olympia erstes Helmmodell fürs Rennrad


 
03.08.12
 

POC begibt sich auf vollkommen neues Terrain. Eher bekannt für Helme im Winter- und Bikesport, stellte die schwedische Marke nun auch ihren ersten Rennradhelm bei Olympia vor. Der schwedische Olympionike Gustav Larsson bestritt die Rennradstrecke beim Zeitfahren mit POCs neuestem Helm, der nach zwei Jahren intensivster Forschungs- und Entwicklungsarbeit erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Der erste Schritt in Richtung Rennrad-Szene wurde damit getan.

Der lange Weg von der Entwicklung bis zum Produkt:

Gustav Larsson, Silbermedaillengewinner 2008 in Peking, war in großem Maße an der Produktentwicklung beteiligt. Zusammen mit ihm, dem schwedischen Aerodynamik-Unternehmen Semcon und dem POC Lab feilte das schwedische R&D-Team über zwei Jahre lang an der Entwicklung des Road Bike Helms, bis alle Elemente wie Sicherheit, Form und Aerodynamik ideal zusammenspielten. Bei der Aerodynamik-Analyse folgte POC einem neuen, konzeptionellen Ansatz zur Verringerung des Luftwiderstands. Der Fahrer wurde hierfür zusammen mit dem Helm als eine Einheit analysiert, anstatt den Kopf gesondert vom restlichen Körper zu betrachten. Die zahlreichen Simulationen des Helms im Windkanal waren stark an den üblichen Testverfahren der Formel 1 angelehnt. So entsprach der betriebene Aufwand mit all den Testläufen und Datenverarbeitungen  rund 20% der modernen aerodynamischen Analysen bei Formel 1-Autos.

Stefan Ytterborn, CEO und Gründer von POC, erfüllt sich mit der Präsentation des Tempor einen lang gehegten Traum: „Wir sind extrem stolz darauf, unser Debüt in der Rennrad-Szene gegeben zu haben. In dieser Branche wollten wir schon lange mitmischen, mussten uns aber gedulden, bis die entsprechende Zeit und die Kapazitäten dafür gegeben waren. Dass wir es genau bis zu den Olympischen Spielen geschafft haben, macht mich überglücklich“, so Ytterborn. Das Rennrad-Segment soll sich künftig innerhalb der Wheel-Kollektion zu einer der wichtigsten Produktkategorien von POC entwickeln – der Tempor wird also nicht das einzige Rennrad-Produkt bleiben.

Die Fakten zum Tempor Time Trial Helmet:

Der neue Tempor Time Trial Helm bietet maximale Perfomance mit einer ausgeklügelten Aerodynamik, um den Luftstrom optimal abfließen zu lassen und um keinen Kompromiss hinsichtlich der Schutzfunktion einzugehen – denn letzteres ist wie bei allen POC Produkten oberste Maxime. An den exponierten, sensiblen Stellen des Helms integrierte das POC Team energieabsorbierendes Material, um die Kräfte des Aufpralls zu reduzieren. Die Belüftung des Helms wurde optimiert, ohne dabei den Luftstrom durch den Helm und die Aerodynamik zu vernachlässigen. Die Konstruktion des Helms besteht aus einer überlappenden oberen und unteren Schale und einem abnehmbaren Visier. Die intensive fluoreszierende Farbe erhöht zudem die Sichtbarkeit. Der Helm ist online bereits bestellbar und ab August 2013 im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

Weitere Infos: http://www.pocsports.com/en/product/1559/tempor

Ein Kommentar zu
POC – Tempor Time Trial Helmet: Schwedische Marke POC präsentiert bei Olympia erstes Helmmodell fürs Rennrad

  1. veischu kommentierte:

    POC gewinnt erneuten Eurobike Award 2012

    Bereits zum fünften Mal in Folge sichert sich POC eine Auszeichnung auf der größten Fahrradmesse der Welt. Diesjähriger Gewinner des schwedischen
    Unternehmens ist der neu entwickelte Bike-Helm Crane.

    Der schwedische Premium-Hersteller für Helme, Goggles und Protektoren darf sich über die Auszeichnung im
    Bereich „Zubehör“ freuen. Der neu entwickelte Bike-Helm Crane überzeugt nicht nur durch sein Design, sondern vor allem auch durch das sehr geringe Gewicht dank einer neuen Konstruktionweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder