Portrait – Klaus Gösweiner / Crossing Styria 35 Stunden, 230 Kilometer, 20.000 Höhenmeter, 2 Beine und 1 Trailrunner


 
18.06.17
 

Auf den Tag genau vor einem Jahr startete der Amtsleiter der Marktgemeinde Haus (Steiermark) zu einem Ultra-Lauf, der seinem Namen alle Ehre machen sollte. Denn mit 230 Kilometern und insgesamt 20.000 Höhenmetern galt es eine Wegstrecke zurückzulegen, die in dieser Form vermutlich noch von keinem Laufsportler zurückgelegt wurde. Wie intensiv diese Erfahrung vor allem für den 35jährigen Dynafit-Athleten Klaus Gösweiner selbst gewesen sein muss, konnten wir im Rahmen des Trailrunning Festivals Westendorf selbst in Erfahrung bringen. Denn Gänsehaut pur ließ der im Zuge des ambitionierten Projekts entstandene Doku-Film zurück, der den Event-Teilnehmern in ganz persönlicher Runde präsentiert wurde. Zum einjährigen Jubiliäum dieser Ausnahmeleistung verschenken wir gemeinsam mit dem Ultraläufer insgesamt 3 DVDs der emotionalen Dokumentation. Einfach bis zum Mittwoch, den 21. Juni 2017 eine kurze E-Mail an: vairlosung@airfreshing.com mit dem Betreff „Crossing Styria“ senden.

Crossing Styria – von einem der auszog, um zu laufen.

Nach unglaublichen 35 Stunden und 10 Minuten stand der Extremläufer am Sonntag, des 19. Juni 2016 auf dem Gipfel des Dachsteins und hatte das geschafft, was vor ihm bis dato noch keiner geschafft hatte. Der Ultraläufer und Vater von drei Töchtern durchquerte nonstop die Steiermark mit Laufschuhen und setzte damit neue Maßstäbe auf dem Gebiet des Ultratrails. Gestartet war der in Weissenbach bei Haus im Ennstal lebende Ausnahmesportler am Grazer Glockenturm, um sich danach bei Sonne, Starkegen und sogar Hagel von Station zu Station zu kämpfen – mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von sage und schreibe 8,9 km/h. So ging es durch die Weststeiermark über die Gleinalm ins Murtal. Im Anschluss führte die Route über die Seckauer und Schladminger Tauern bis in seine eigentliche Heimat.

Begleitet wurde das einstige Mitglied des österreichischen Nationalkaders im Skibergsteigen von einer Vielzahl befreundeter Laufsportler. Diese wollten ihn vor allem auf den landschaftlich doch eher faderen Streckenabschnitten Gesellschaft leisten und mental unterstützen. Ohne Schlafpause, größtenteils nur mit Flüssignahrung versorgt und mit einem ungebrochenen Willen gelang es dem Großglockner Ultratrail Gewinner von 2015, seine selbst gesetzte Zeit von maximal 40 Stunden schließlich sogar noch zu unterbieten. Um diese fast schon unmenschliche Leistung vollbringen zu können, verbrauchte der Ausdauerathlet am Ende unglaubliche 53.000 Kalorien.

Steckbrief – Klaus Gösweiner:

Sportliche Erfolge: Sieg beim GROSSGLOCKNER ULTRA-TRAIL® powered by DYNAFIT 2015, 110 Kilometer und 7.000 Höhenmeter in 16:47,56 Stunden; Siebter Platz und bester Österreicher beim Zugspitz Ultratrail 2015 mit 100 km und mehr als 5.000 Höhenmeter
Disziplinen: Skibergsteigen, seit 2014 ULTRA Trail Läufe
Team: DYNAFIT RACE TEAM AUSTRIA
Geburtsdatum: 21.08.1980
Wohnort: Haus im Ennstal
Beruf: Amtsleiter der Marktgemeinde Haus
Größe: 1,87 m
Gewicht: 78kg

Quelle: Dynafit / Klaus Gösweiner

Ein Kommentar zu
Portrait – Klaus Gösweiner / Crossing Styria: 35 Stunden, 230 Kilometer, 20.000 Höhenmeter, 2 Beine und 1 Trailrunner

  1. Pingback: Testbericht - Dynafit Alpine Pro Trailrunningschuh | airFreshing.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.