no image

Red Bull Crashed Ice WM in München


 
02.11.09
 

11022009-Red-Bull-Crashed-Ice-München-WM.jpg
Scharfe Kurven für scharfe Kufen lautet das Motto der ersten offiziellen Ice Cross Downhill-WM. Heißer Atmen, klirrende Kälte und das direkte Duell Mann gegen Mann: Red Bull Crashed Ice ist nichts für Eisprinzessinnen. Die erste Weltmeisterschaft im Ice Cross-Downhill sucht Frauen und Männer, die ihre Kufen beherrschen sowie rasante Abwechslung in ihren Schlittschuhalltag bringen wollen. Für die Deutschlandpremiere am 16. Januar 2010 im Münchner Olympiapark können sich 60 Teilnehmer qualifizieren. Die Herausforderung? Sich erstmal gegen die Rivalen bei einem der 20 Qualifier durchsetzen, um dann die Cracks aus dem Ausland im Eiskanal zu fordern. Und keine Angst vor Blamagen: Die junge Sportart sucht nach Talenten. Bei den Qualifiern kann sich jedefrau und jedermann ab 16 Jahren ausprobieren. Information und Anmeldung unter www.redbull.de und www.redbullcrashedice.com.



Eishockey, Downhill Skating und Boarder Cross: Wer sich beim Red Bull Crashed Ice auf die Piste wagt, ist heiß auf einen Tanz auf dem Eis. Vier Männer oder Frauen in Eishockeymontur skaten eine künstliche, 350 Meter lange Eisbahn mit etwa 35 Metern Gefälle runter, müssen jede Menge Kurven kratzen, Sprünge meistern, sich die Konkurrenten vom Leib halten und mit maximalem Speed bis ins Ziel auf den Füßen bleiben. Die Parcours führen seit fast zehn Jahren vorbei an zigtausend jubelnden Zuschauern mitten durch die Großstädte dieser Welt: Moskau, Prag, Stockholm, Helsinki, Quebec. Ab 2010 wird aus dem Geschwindigkeits-Spektakel erstmals eine WM, die ihren Start bei der Deutschlandpremiere im Münchner Olympiapark hat. Am 16. Januar 2010 steigt dort ab 18 Uhr die erste offizielle Red Bull Crashed Ice-Weltmeisterschaft.
11022009-Red-Bull-Crashed-Ice-München-WM-02.jpg
60 der insgesamt 100 WM-Teilnehmer beim Red Bull Crashed Ice München können sich über Qualifier-Wettkämpfe einen Startplatz erkämpfen. Deutschlandweit gibt es 20 Qualifier. Wer es in seiner Heimatstadt unter die besten Drei schafft, ist schon dabei: beim WM-Auftakt in München. Bei den Qualifiern geht es noch nicht steil bergab. Auf einem Hindernis-Parcours auf einer gewöhnlichen Eisfläche mit Pylonen und Rampen hat man die Möglichkeit zu testen, ob man über Hindernisse springen oder schnelle Richtungswechsel fahren kann.
Teilnehmer der Qualifier müssen mindestens 16 Jahre alt sein und eine Eishockeyausrüstung mitbringen – ohne Schläger natürlich, aber mit einem geschlossenen Helm.
Die Deutschlandpremiere von Red Bull Crashed Ice überträgt ServusTV live am 16. Januar 2010 ab 18.00 Uhr. Nähere Informationen zur Einstellung von ServusTV finden Sie auf deren Webseite.

Ein Kommentar zu
Red Bull Crashed Ice WM in München

  1. Pingback: Ice-Cross Downhill – eine der Trendsportarten, die immer mehr zum Zuschauermagnet tendiert | Trendsport-Online.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder