no image

RED BULL X-ALPS 2009 – Update Tag 9


 
28.07.09
 

07282009-Red-Bull-X-Alps-2009-Maurer-Mont-Blanc.jpg ©Dean Treml/ Red Bull Photofiles. ‚Christian Maurer (SUI3) flies with Mont Blanc in the background, this morning, July 27.‘
Mittlerweile sind die Red Bull X-Alps Athleten über 9 Tage unterwegs und haben in dieser kurzen Zeit schon ziemlich viele Kilometer gemacht. Aktuell führt Christian Maurer mit knapp über 700 Kilometern von den insgesamt 818 Kilometern. Von den 30 Startern sind aktuell noch 18 im Rennen. Zuletzt wurden Toma Coconea (Sonntag) und Helmut Eichholzer (Montag) wegen Airspace Violation disqualifiziert. Michael Gebert befindet sich auf dem 8ten Platz in der Nähe von Andermatt knapp hinter Pal Takats.
Alle aktuellen Infos und Live Tracking unter www.redbullxalps.com
Zusammenfassung:
Derzeit bewegt sich eine Kaltfront in Richtung Nördlicher Alpen, die nicht nur Wolken und unstabileres Wetter mit sich bringt, sondern auch die Thermik bricht, der die Athleten sich gestern morgen stellen mussten.


Gestern Morgen war es richtig stabil‚, erklärt Thomas Theurillat, Supporter des Führenden Christian Maurer (SUI3). ‚Es gab keinen Mucks auf dem Vario.
Das Frontensystem wird wohl einige Athleten weiter östlich und nördlich von Chamonix vom Fliegen abhalten. Theurillat berichtet von Westwind auf seiner derzeitigen Position sowie von unstabilen Bedingungen und Wolken im Norden und blauem Himmel im Süden.
Maurer versucht es gestern Nachmittag wieder mit einem Flug. Er ist in Richtung Süden zu einem passenden Startplatz unterwegs, während auch Alex Hofer (SUI1) sich nur 56 km hinter ihm in die Lüfte erhoben hatte und derzeit auf 2300 m den Gipfel des Pierre Avoi passiert.
Der Kampf um einen Platz auf dem Podium geht in der Zwischenzeit ungebrochen weiter, während sich Aidan Toase (GBR) und Honza Rejmanek (USA) nur wenige Kilometer voneinander entfernt dem Etappenziel Matterhorn nähern. Rejmanek hat einen soliden Flug hinter sich, der ihn fünf Kilometer ins Rhone-Tal hinein brachte, während Toase etwas weiter hinter ihm landete, jedoch schnell zu Fuß aufschloss.
Evgeny Gryaznov (RUS) bewegt sich derzeit auf der südlichen Route voran und versucht, denselben Gletscher wie Christian Maurer zwei Tage vor ihm zu bezwingen. Er hofft, dass diese direkte Strecke ihn auf Platz 3 der Rangliste bringt.
Heli Eichhholzer (AUT1) wurde gestern wegen Missachtung einer Flugverbotszone in der Nähe von Locarno, Schweiz, disqualifiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder