no image

Red Bull X-Alps 2013 – Ergebnisse Schweizer Hattrick – Christian Maurer gewinnt die Red Bull X-Alps 2013


 
23.07.13
 

Nur knapp 7 Tage benötigte der Schweizer Christian Maurer, um das wohl härteste Abenteuerrennen der Welt zum dritten Mal für sich zu entscheiden. Mit weitem Abstand folgten ihm die neun besten Athleten, wobei der auf Rang 10 einfliegende Rumäne Toma Coconea fast doppelt so lange für die gesamte Wegstrecke von 1.000 Kilometern benötigte. Das Kuriose: Er war seit 2003 bei jeder Ausgabe des Extremrennens mit dabei. Die besten deutschen Athleten am Stichtag waren Max Mittmann (GER3) auf Platz 20 mit 261 km sowie Lars Budack (GER2) auf Platz 24 mit 428 km Abstand zum Ziel. Gestartet waren die insgesamt 32 Athleten aus 21 Ländern am 07. Juli 2013 um 11:30 Uhr in Salzburg. Um dann zu Fuß oder mit dem Gleitschirm quer über die Alpen bis nach Monaco zu gelangen.

Red Bull X-Alps 2013 – die Ergebnisse:

1. Christian Maurer (SUI1): 6d 23hr 40m

2. Clement Latour (FRA1): 8d 16hr

3. Antoine Girard (FRA2): 8d 16hr 30m

4. Jon Chambers (GBR): 9d 5hr 12m

5. Peter Gebhard (ITA2) 9d 7hr 40m

6. Ferdinand Van Schelven (NED) 10d 9hr 27m

7. Aaron Durogati (ITA1): 10d 10hr 28m

8. Martin Muller (SUI2): 10d 21hr 43m

9. Paul Guschlbauer (AUT1): 11d 5hr 47m

10. Toma Coconea (ROM): 11d 11hr 22m

Mehr Infos unter: Red Bull X-Alps.

Quelle: RedBull Media House

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder