Review – Houdini Fusion Pants Bequem, warm und winddicht – Wander- und Skitourenhosen aus Comfort Shell im Test


 
15.03.13
 

Skitourengehen gehört nach wie vor zu einem der beliebtesten Wintersportarten und gewinnt immer mehr an Popularität. Die verschiedenen Outdoormarken sind auf den fahrenden Zug längst aufgesprungen und konzentrieren sich mittlerweile mit kompletten Kollektionslinien nur auf dieses Segment. Bei der Entwicklung des entsprechenden Equipments sowie der Bekleidung muss dabei immer auch der Kompromiss zwischen aufstiegs- und abfahrtsorientierter Funktionalität gefunden werden.

Denn offensichtlich trägt die Bezeichnung des Skitourengehens nicht ohne Grund die Fortbewegung mit Hilfe der Beine in sich. Wer mit Tourenski unterwegs ist, schiebt sich nicht immer nur gemütlich den Berg hinauf, sondern muss unter Umständen auch einmal die Bretter abschnallen und steile bzw. vereiste Passagen zu Fuß oder auf Steigeisen zurücklegen. Dass es beim Weg nach oben immer schweißtreibender ist, als beim Hinabwedeln durch tief verschneite Berghänge ist alles andere als ein Geheimnis. Besonders beliebt sind daher die atmungsaktiven, aber dennoch winddichten Materialeigenschaften von Softshell. Beim Zustieg leitet es optimal die Feuchtigkeit vom Körper weg und schützt bei der Abfahrt vor auskühlendem Fahrtwind. Wir hatten daher die neue Fusion Guide Pant von Houdini bei diversen Ski- und Schneeschuhtouren in den Ammergauer Alpen im Einsatz und wollten herausfinden, inwieweit das Motion Comfort ShellTM  gegenüber einer Hardshell-Hose überzeugen kann.

Die Fakten:

Ganz gleich ob auf der Piste beim Freeriden oder Mountaineering Houdini bietet mit den zwei verschiedenen Fusion Pants die passende Hose für jede Aktivität. Die Fusion Guide Pants ist durch den engeren Schnitt ideal fürs Bergsteigen geeignet. Für die Skitour im Tiefschnee ist die Fusion Gear Pants bestens ausgerüstet: Sie besitzt zusätzliche Taschen für mehr Stauraum sowie einen verstärkten Kniebereich. Beide Hosen sind Hybridmodelle aus 4-Wege Stretch. Sie bestehen aus 3-lagigem wasserdichtem Fusion HardshellTM und aus elastischem und atmungsaktivem Motion Comfort ShellTM im inneren Beinbereich sowie unterhalb des Gürtels. Die Hosen bieten geräumige wasserdichte Taschen sowie großzügige Belüftungs-Reißverschlüsse an den Beinseiten. Verstellbare Innengamaschen an den Hosenbeinen sowie Haken zur Verbindung mit den Schuhen schützen auch im Tiefschnee vor eindringendem Schnee. Die Nähte sind vollständig verklebt und das Material DWR-behandelt.

Das Fazit:

Dank der Stretcheigenschaften des Softshell macht die Fusion Guide Pant jede auch noch so ausladende Bewegung flexibel mit und lässt sich aufgrund der weichen Fleecebeflockung auf der Innenseite angenehm auf der Haut tragen. Über die Klettverschlüsse am Hosenbund kann sie zudem optimal angepasst werden, ohne dabei einzuengen. Durch die großzügigen, jedoch nicht durch Mesh geschützten Ventilationsöffnungen lässt sich das Körperklima hervorragend regulieren, falls es beim Aufstieg doch einmal zu warm werden sollte. Genügend Platz für kleinere Utensilien bieten die in die Ventilationsöffnungen mit integrierten Hosentaschen sowie eine Gesäßtasche und zwei auf den Oberschenkeln aufgesetzte Einschubtaschen. Das Softshellmaterial sowie die laminierten Reißverschlüsse schützen zuverlässig gegen auskühlenden Wind und durchdringende Nässe. Auch hinsichtlich ihrer Atmungsaktivität kann die Fusion Guide Pant überzeugen und sorgt jederzeit für trockene Bedingungen. Ledigich die Hosenbeine entpuppten sich ein wenig unpraktisch, da über den Reißverschluss lediglich deren Weite verändert und sie nicht komplett geöffnet werden konnten. Hier dürfte die Fusion Gear Pant weniger fummelig sein, wenn der Saum über den Skischuh gezogen werden soll.

Auch wenn Houdini die Fusion Guide Pant aufgrund ihres engeren Schnitts als ideale Hose zum Bergsteigen anpreist, so steht sie in puncto Funktionalität der Fusion Gear Pant in nichts nach. Letztendlich unterscheiden sich die beiden Hosen aus der Fusion Linie von Houdini sowieso nur hinsichtlich ihrer Passform und im Gewicht. Dementsprechend ist die Fusion Gear Pant etwas weiter geschnitten, um mehr Bewegungsfeiheit bei der Fahrt durch den Tiefschnee zu gewährleisten, demgegenüber sich die Fuison Guide Pant etwas figurbetonter präsentiert. Dadurch bietet sie jedoch den entscheidenden Vorteil, dass sie an kühleren Herbsttagen als wärmere Wanderhose eingesetzt und im Winter auch ohne Probleme für Ski- oder Schneeschuhtouren „zweckentfremdet“ werden kann. Im Vergleich zu einer Hardshell fällt sie vom Gewicht her um einiges schwerer aus, kann dafür aber durch eine optimalere Atmungsaktivität überzeugen. Alles in allem erfüllt sie unserer Meinung nach alle Anforderungen an eine klassischen Skihose zum Tourengehen und bietet weit mehr als nur die Funktion einer gewöhnlichen Bergsteigerhose.

Die Details – Fusion Guide Pants:

Farben: Männer – power blue/thunderbird, true black/rock black; Frauen – berry boost/smoothie red, true black/rock black
Material: Fusion HardshellTM  & Motion Comfort ShellTM– aus recycelten Fasern gefertigt, 100% recycelbar (Eco Circle Recycling System), Membran: EcoStorm®
Wassersäule / MVTR Wert: 20.000mm / 15.000 g/m2/24h
Gewicht: 600g (Männer) / 554g (Frauen)

UVP: 330,- Euro

Die Details – Fusion Gear Pants:

Farben: Männer – flame/beak orange, power blue/thunderbird, true black/rock black; Frauen – berry boost/smoothie red, flame/beak orange, power blue/thunderbird
Material: Fusion HardshellTM  & Motion Comfort ShellTM aus recycelten Fasern gefertigt, 100% recyclebar (Eco Circle Recycling System), Membran:EcoStorm®
Wassersäule / MVTR Wert: 20.000mm / 15.000 g/m2/24h
Gewicht: o
UVP: € 350,-

Weitere Informationen: www.houdinisportswear.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder