Rezension – AS Verlag / Mario Casella Schwarz Weiss Schwarzes Abenteuer – eine Skitour quer durch den Kaukasus


 
21.09.16
 

Jeder Mensch folgt einer Leidenschaft, die das eigene Leben mehr oder weniger prägt. Während die einen sich mit den Vorzügen ihrer Couch begnügen, gondeln andere wieder durch die Weltgeschichte und verschieben fortlaufend die eigenen Grenzen. Der Autor Mario Casella zählt definitiv zur zweiten Kategorie und kann durchaus als ruhe- und rastloser Zeitgenosse bezeichnet werden. Für sein neuestes Werk „Schwarz-Weiß-Schwarz – Eine abenteuerliche Reise durch das Gebirge und die Geschichte des Kaukasus“ hat sich der umtriebige Journalist quer durch eine Region geschlagen, die gezeichnet ist durch politische Krisen, menschliche Tragödien und gigantische Landschaften. Herausgekommen ist am Ende eine überaus lesenswerte Reportage, die gekonnt Zeitzeugen, Wintersport und Leidenschaft miteinander verbindet.

Das steht drin: 50 Jahre und 50 Kurzgeschichten auf 192 Seiten

Mario Casella erzählt von seiner abenteuerlichen Reise quer durch das Gebirge des Kaukasus. Dabei portraitiert er in erster Linie geschichtsträchtige und krisengeschüttelte Region und deren faszinierende Landschaft, die geprägt ist durch unterschiedlichste ethnische Gruppen und eine einzigartige Kultur- und Sprachenvielfalt. Mit seinen russischen Kollegen Alexey Shustrov durchquerte der Autor die kaukasische Bergkette von den „dunklen Tiefen“ des Schwarzen Meeres bis nach Baku und zur Küste des Kaspischen Meeres. Sein Ziel, die gigantische Wegstrecke durch abgeschiedenste Landschaften möglichst aus eigener Kraft und auf Skiern zu meistern und die hier lebenden Menschen kennenzulernen und ihnen ein Gesicht zu geben. So erzählt er in seinem mit dem ITAS-Preis ausgezeichneten Berg- und Abenteuerbuch im Stil einer Reportage von der wechselvollen Geschichte des Landes als auch den Menschen und der landschaftlichen Vielfalt. Und natürlich berichtet er von seiner Skidurchquerung der Kaukasuskette von Derbent am Ufer des Kaspischen Meeres bis hin nach Sotschi.

Das aF-Fazit: Kurzweiliger Lesespaß für alle Fans der Vertikalen

Wer die ersten Seiten des „Abenteuerbuchs“ liest, wähnt sich anfangs eher in einem Geschichtsunterricht über die Entwicklung einstiger sozialistischer Länder. Erst danach wird deutlich wieso der Autor jenen Einstieg für seine Reportage über die anspruchsvolle Skitour gewählt hat. Denn würde man die Geschichte des Landes nicht kennen, würde man auch nicht die Schwierigkeiten und die Menschen verstehen, mit denen Mario Casella auf seiner Reise konfrontiert wurde. Doch gerade diese Mischung aus Abenteuerroman und politischem Exkurs machen das Buch zu einer interessanten Lektüre. Man liest nicht nur über das Erlebte der Abenteurer und die landschaftlichen Ausblicke, sondern lernt zugleich auch etwas über Land und Leute. Zwar zieht sich das so Erzählte in manchen Abaschnitten etwas arg in die Länge, aber letztendlich braucht es diese Ausreißer, um die  Tragweite mancher unterwegs gesammelten Erfahrungen zu begreifen. Damit ist das Buch vielleicht nicht gerade die erste Wahl für Wintersportler, die lediglich nach Inspirationen suchen, sondern eher ein Werk für jene, die auch hinter die Fassade eines schön geschriebenen Abenteuers schauen und tiefer in die Geschichte eines Landes einsteigen wollen.

Über den Autor – Mario Casella:

Mario Casella ist Journalist, Filmemacher und Bergführer und arbeitete lange Zeit für den Schweizer Radio- und TV-Sender RSI. Nach einer Zeit als Auslandkorrespondent in Washington DC kehrte er in die Schweiz zurück und widmete sich zunehmend eigenen Projekten. Der Titel „Nero-bianco-nero“ wurde als bestes Bergbuch 2011/12 mit dem ITAS-Preis in Trento ausgezeichnet.Derzeit erkunden der Regisseur Fulvio Mariani und Mario Casella die Seidenstraße auf Skiern.

Die Details:

Titel: Schwarz Weiss Schwarz – eine abenteuerliche Reise durch das Gebirge und die Geschichte des Kaukasus
Autor: Mario Casella
Verlag: AS Verlag
Erstausgabe: April 2016
Umfang: 280 Seiten, ca. 40 Abbildungen
Preis: € 26,90 | CHF 29,80

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder