Events – Seen @ Shops 1rst Try Neue Hardware für Snowboardfans zur Wintersaison 2013/14


 
18.11.13
 

Ende Jannuar 2013 haben wir für unsere Leser den Shops 1rst Try-Event besucht und am Venet, dem Landecker Hausberg, neues Material für die Wintersaison 2013/14 unter die Lupe genommen. Hier treffen sich alljährlich Snowboardhändler aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz, um sich testweise einen persönlichen Überblick über die aktuelle Hardware und neue Technologien der kommenden Saison zu verschaffen. Fragt also mal nach beim Händler eures Vertrauens. War er im Januar am Venet dabei, dann ist sein aktuelles Angebot definitiv up-to-date und ihr seid auf der Piste oder im Tiefschnee garantiert ganz vorne mit dabei. Das gesamte Redaktionsteam von airFreshing.com wünscht euch eine gute, erfolgreiche und sichere Schnee- und Snowboardsaison 2013/14!

Was uns beim Shops 1rst Try-Event alles ins Auge gefallen ist, haben wir euch rechts in der Gallery zusammengestellt. Zudem findet ihr unter den folgenden Links weitere Infos zu einzelnen Highlights (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

K2 Snowboarding:

K2 Snowboarding bringt nach ca. 10 Jahren das Clickersystem zurück! Als einziger Anbieter am Markt, bietet K2 Snowboarding mit dem Starck-Boot und dem Kwicker-System eine integrierte Lösung (fußend auf dem Voile-System) an, die das Gesamtgewicht und die Umbauzeiten am Berg erheblich minimiert.

K2 Splitboards
K2 Backcountrytools
K2 Kwickersystem

Vans Snowboardboots:

20 Jahre Boardbooterfahrung „off the wall“ flossen in die Entwicklung des gestandenen „midflex“ Snowboardboots ein. Eine ausgefuchste Kombi aus Innenschuh und Fußbett, garantiert optimalen Versenhalt – bei coolstem Vans-Look.

Vans Infuse Boot

Silbaerg Snowboards:

Silbaerg präsentiert einen mit der einzigartigen A.L.D.-Technologie bestückten Freestyler aus Deutschlands Ostgemarkungen – lecker rebrushed! Der Vorgänger des True Twintip Flat Rocker konnte bereits bei airFreshing überzeugen.

Sillbaerg Jibbomat

Amplid Snowboards:

Das „Morning Glory“ verbindet Control mit Surffeeling und ist dabei extrem leicht. Die Splitversion – Splitboard „Morning Split“ – übernimmt die positiven Eigenschaften des „Morning Glory“ und packt noch ein paar feine Features oben drauf, die jedem Tourenboarder gut gefallen dürften.

Amplid Morning Glory
Amplid Morning Split

ARBOR Snowboards:

Das Wasteland ist ARBORs Flagship, und das zurecht. Dieses Brett vibriert unter deinem Fuß voll vorfreudiger Erwartung – kein Witz! So etwas haben wir noch nicht erlebt: Hier trifft Agilität auf absoluten Soulsurf, was will man eigentlich noch mehr!?

Arbor Wasteland

Flux Bindings:

Die Snowboardbindung FLUX „DL“ kommt mit Carbon-Bauteilen und Titanschrauben daher. Sie ist problemlos ohne Werkzeug personalisierbar, besticht mit sinnvollen Features, wie dem verstellbaren „Gaspedal“ und ist leicht, leicht – ja sehr leicht.

FLUX DL Binding

Hinweis: Der Event ist ausschließlich für akkreditiertes Fachpublikum gedacht. Ausrichter war und ist die Münchner Agentur Munchie Konsilium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder