ISPO 2013 – Neue Trends Von A(nziehsachen) bis S(ki) – die neuesten Pistentrends


 
18.01.13
 

Um auch in der kommenden Saison (wieder) eine gute Figur auf der Piste abzugeben haben wir die neuesten Trends auf der ISPO 2013 gesucht. Ob wir sie gefunden haben, erfahrt ihr hier!

Atomic: Natural skiing, Natural flex, Natural ride

Herbert spannt den Bogen am Natural Flex: Die neue Bogen-Technologie von Atomic für Skier sorgt durch seine flexible Anpassungsfähigkeit für optimalen Kantengriff und Stabilität auf und neben der Piste.

Mountain Hardwear: Perfekt im Sturm, elegant im Alltag

Mit der Perfect Storm Linie ist man für alle Winterwitterungen optimal angepasst. Sie bietet maximalen Schutz bei höchsten klimatischen Anforderungen. Zusammen mit dem Extremkletterer Tim Emmet wurde u.a. die Seraction Jacket entwickelt. Die selbstentwickelte Dry Q Technologie ermöglicht einen permanenten Luftaustausch. Emmet’s Fazit:„Unglaublich leicht, minimalistisch und anpassungsfähig, die perfekte Jacke! Es hat Spaß gemacht sie zu entwickeln und zu designen – hier ist sie!“
Leichter, trockener, Ghost Whisperer! Die Besonderheit dieser Jacke ist die extrem leichte Nylon-Qualität kombiniert mit einer wasserresistenten Daune. Mit der Ghost Whisperer macht man nicht nur in den Bergen, sondern auch in der Stadt eine gute Figur.

The North Face: Trend & Style

Die neue Snowboardkollektion reicht von der gemeinsam mit Tom Wallisch entwickelten Jacke aus Wachsmaterial in dezenten Farben über Camouflage hin zum „Oma-Gardinen“ Muster. Hier kann jeder seinen individuellen Style für einen einzigartigen Auftritt auf der Piste finden.

Columbia: Hightech aus dem Verbandskasten

Eine der Innovationen auf der ISPO 2013 kommt aus dem Hause Columbia. Dort wird die moderne Winterjackenkollektion nämlich mit der Omni Heat Reflective Technologie ausgestattet. Ungefähr ein Drittel der Innenseite wird dabei mit Aluminiumpunkten beschichtet, demselben Material wie bei Rettungsdecken. Die neuartige Technologie reflektiert die Körperwärme und speichert diese wesentlich besser im Vergleich zu herkömmlichen Jacken. Die hohe Benutzerfreundlichkeit wird zudem durch das Prinzip „Trying stuff“ gesichert. Topathleten testen unter echten Bedingungen alle Produkte, bevor sie im Handel erhältlich sind.

elan: Leicht wie eine Damenhandtasche

Das slowenische Traditionsunternehmen unterstreicht seine Innovationsführerschaft und bringt mit dem „Delight“ einen ultra-leichten Damenski auf den Markt. Ein Ski, der weniger wiegt als eine durchschnittliche Damenhandtasche!
Die elan-Amphibio Technologie ist die Antwort auf die Rocker-Story für alle Skienthusiasten. „amphibios“ (lat.) bedeutet doppellebig, was dieser Ski durch seine leichte Drehbarkeit und Stabilität optimal verkörpert.

Line: Walk the Line on a sick day

Die junge Skimarke bietet seinen Fans gleich drei neue Freeride-Modelle mit Radien zwischen 18 – 20 Metern und schließt damit die Produktlücke. Mit der „Sick Days“ Freeride-Skilinie gibt es keine schlechten Tage mehr! Oben drauf gibt es noch ein Top Design im Retro-Comic Style.

Adidas Eyewear: Pimp your Eyes

Über 16 Millionen Variationen sind bei der customize eyewear Kollektion von Adidas möglich. So kann jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen. Für 99 € bekommt man eine Sonnenbrille, die bestimmt nicht jeder hat!

(Autoren: Eva Roos, Julian Feuchter, Sebastian Eschenbacher)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder