Testbericht – CRAFT Functional Sportswear Active Extreme 2.0 & Wool Comfort Warm, atmungsaktiv und hochfunktional – Baselayer neu definiert


 
08.05.17
 

Bei Funktionsunterwäsche denkt man vor allem an die kalte Jahreszeit und sportliche Aktivitäten im Schnee. Soweit richtig, soweit falsch – denn auch bei sommerlichen oder relativ milden Temperaturen können die sogenannten Baselayer durchaus zum Einsatz kommen. Die dann zumeist aus Kunstfasern gefertigten Shirts und Unterhosen sorgen dabei in erster Linie dafür, dass die vom Körper abgegebene Feuchtigkeit aufgenommen und möglichst schnell von der Hautoberfläche abgeleitet wird. So sorgt die “zweite Haut” einerseits für einen willkommenen Kühleffekt bei richtig schweißtreibenden Aktivitäten und verhindert andererseits, dass man bei raueren Bedingungen durch den Verdunstungseffekt allzu schnell auskühlt. Wir durften bei unserem zweimonatigen Trip durch Neuseeland zwei Baselayer aus der neuen Kollektion von CRAFT Functional Sportswear überstreifen. Während uns die eine Produktlinie auf der Hütte schön warm halten sollte, versprach ein anderes Konzept die optimale Regulierung des Körperklimas bei diversen Aktivitäten. Ob die schwedischen Produkte tatsächlich den Begriff der Sportunterwäsche neu definieren konnten, erfahrt ihr im folgenden Testbericht.

CRAFT Active Extreme 2.0 – Sport-Funktionswäsche für hochpeformante Aktivitäten

Mit der hochfunktionalen Sportunterwäsche will CRAFT  seit der Wintersaison 2016/17 neue Maßstäbe in punkto Klimaregulierung bei hochperformanten Aktivitäten setzen. Demnach gelingt den neuen High-End Produkten so etwas wie die Quadratur des Kreises: Zum einen sollen die Shirts und Unterhosen während der Aktivität den Körper kühlen und in den Ruhephasen warm halten. Verantwortlich dafür zeigt sich die hochfunktionelle COOLMAX®-AIR Faser auf der Innenseite, die aufgrund ihres propellerförmigen Querschnitts mit außenliegenden Mikrokanälen überschüssige Schwitzfeuchtigkeit schnell und zuverlässig abtransportieren soll. Ein Teil des Schweißes verdunstet dabei direkt auf der Haut, der Rest auf der Außenseite des Shirts und sorgt dadurch für eine dezenten Kühleffekt beim Workout. Außen sorgt eine einzigartige Strickstruktur mit kleinen, eingearbeiteten Lufttaschen für eine optimale Isolierung. Zusätzlich unterstützt wird das Funktionsmaterial durch ein komplexes Bodymapping mit atmungsaktiven Mesh-Einsätzen an den “Hotspots” wie bspw. unter den Armen oder in den Kniekehlen.

Bei der Variante Active Extreme 2.0 WS schützen im im Frontbereich platzierte elastische Einsätze aus winddichtem Gore Windstopper® vor dem Auskühlen. Diese Variante ist zwar als Baselayer konzipiert, lässt sich aber auch solo problemlos tragen. Reflektoren an Vorder- und Rückseite von Shirt und Longsleeve erhöhen zudem die passive Sicherheit.

Das af-Testurteil von Veit:

Funktionsunterwäsche bei milden Temperaturen und sportlich hochperformanten Aktivitäten wie bspw. Trailrunning oder Bergsteigen? Allein die Vorstellung mit einer Extralage am Körper durch die Gegend zu springen, brachte mich ins Schwitzen. Doch ich wurde eines besseren belehrt, denn die neuen Baselayer von CRAFT überraschen durch einen ausgezeichneten Kühleffekt. Somit kann ich nun mit Stolz behaupten, dass ich sogar in Funktionsunterwäsche mehr als nur einmal joggen war. Die Feuchtigkeit wird sofort vom Körper weggetragen und sorgt somit für ein zusätzliches Plus in punkto Tragekomfort. Dieser fällt dank des hochelastischen Materials ohnehin hervorragend aus und lässt keinerlei Wünsche offen. Da sitzt alles wo es hingehört, nichts reibt und auch nach mehrmaligem Einsatz leiern die Fasern nicht aus. Einzig die versprochenen Isolationseigenschaften fallen eher gering aus. So kann es durchaus vorkommen, dass man nach einer intensiven Trainingseinheit schnell ins Frösteln gerät. Auch bei recht kaltem Wind kühlt der Körper leider überdurchschnittlich schnell aus, weshalb eine Lage drüber immer eingeplant werden sollte. Wer diesen Fakt allerdings von Anfang an berücksichtigt oder generell eher zu den Heißspornen beim Sport zählt, profitiert dank dem innovativen Materialmix von einer wirklich überraschenden Performance.

+ extrem atmungsaktiv
+ kühlender Effekt bei hochaktiven Sportarten
+ nahtlose Passform ohne reibende Stellen

– Isolationseffekt fällt je nach Einsatzgebiet recht schwach aus
– recht anfällig gegenüber Schäden (zieht leicht Fäden)

Die Details:
Besonderheiten:
Coolmax-Air Faser, herausragendes Temperatur-Management und funktionaler Abtransport der Feuchtigkeit
Material: 100% Polyester; Material 2: 96% Polyester, 4% Elasthan
Größe: XS – XXL
Preis: 34,95 bis 49,95 Euro (UVP)

CRAFT Wool Comfort – wärmende Funktionswäsche aus Synthetik-Merinowolle-Mix

Bei der neuen Wool Comfort Linie handelt es sich um einen Mix aus Synthetik- und Merino-Fasern. Hier wird sprichwörtlich nur das beste aus zwei Welten miteinander vereint: Für den Abtransport überschüssiger Schwitzfeuchtigkeit und die schnelle Rücktrocknung sorgt demnach eine innovative Polyamid-Faser auf der Innenseite, während die geruchsneutrale Merinowolle auf der Außenseite die optimale Regulierung der Körpertemperatur sicherstellt und bei kalten Temperaturen als isolierende Wärmeschicht dient.

Das af-Testurteil von Vroni:

Der Material-Mix der neuen Craft Wool Komfort Serie tut genau das, was man von einer Funktionsunterwäsche erwartet. Sie hält in lausig kalten Nächten schön warm und sorgt bei etwas milderen Temperaturen dennoch dafür, dass man nicht “im eigenen Saft” aufwacht. Komfort ist hier in der Tat absolut Programm, liegt der Materialmix dank flacher Nähte und guter Passform doch wunderbar weich auf der Haut. Kein Scheuern oder unangenehmes Reiben unter den Armen oder am Hals. Einzig die geruchsneutralen Eigenschaften lassen etwas zu wünschen übrig, denn bereits nach zweimaligem Tragen fängt die Wäsche langsam zu müffeln an  – vor allem wenn man bergauf etwas mehr Gas gegeben hat. Klar, noch längst nicht so schnell wie bei einer reinen Kunstfaser, aber ein Materialmix kann nun einmal keine reine Merinowolle ersetzen. Dennoch ist die Unterwäsche ein echter Wohlfühlgarant für jeden Hüttenabend, kältere Nächte im Schlafsack oder winterliche Aktivitäten – und macht dabei auch optisch wirklich etwas her.

+ hält wunderbar warm
+ weicher Tragekomfort
+ super angenehme Passform
+ kein Reiben oder Scheuern

– trocknet recht langsam
– nicht wirklich geruchsneutral

Die Details:
Besonderheiten:
Coolmax-Air Faser, herausragendes Temperatur-Management und funktionaler Abtransport der Feuchtigkeit
Material: 52% Polyamid, 43% Merinowolle, 5% Elasthan
Größe: XS – XXL
Preis: 34,95 bis 69,95 Euro (UVP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder