Testbericht – Crazy Idea Sky-Runner T-Shirt & Short powered by Polartec® “The Legend” – funktionale Trailrunning-Kombi im lässigen 80’er Style


 
10.09.20
 

Der Stoff aus dem Legenden sind: Himmelsstürmer sind Bergsportler von einem besonderen Schlag und benötigen für ihre herausfordernden Rennen über die Gipfel dieser Welt eine spezielle Ausrüstung. Diese Tatsache hat Valeria Colturi, selbst leidenschaftliche Sky-Runnerin und Skitourengeherin, früh erkannt und vor etwas mehr als 20 Jahren die Marke Crazy Idea gegründet. Bereits 1995 entwarf die passionierte Bergsportlerin ihre erste Kollektion, die sich exklusiv an die Bedürfnisse jener Athleten richtete, die bevorzugt schnell unterwegs sein wollen. Mit dem innovativen Textilspezialisten von Polartec haben die Italiener sich nun einen idealen Laufpartner für eine neue Running-Kollektion an ihre Seite geholt. Bei den einzelnen Produkten der luftig leichten Laufbekleidung mit dem vielversprechenden Namen “The Legend” kommen seit diesem Sommer erstmals auch leistungsstarke Materialien wie Polartec® Power Stretch®, Power Dry® und Polartec® Delta™ zum Einsatz. Das Resultat soll eine Kombination aus maximaler Funktionalität und höchstem Tragekomfort sein. Wir haben für euch die designtechnisch recht auffällige Trailrunning-Kombi bestehend aus Funktionsshirt und Laufshort getestet. So viel vorweg: Wir waren ziemlich beeindruckt.

Crazy Idea “The Legend”: ultimative und funktionale Kollektion speziell für Trail Runner und Bergläufer

Der Ursprung der kommerziellen Laufdisziplin “Sky-Running” wird auf den 4. Juli 1993 datiert. Damals wurde erstmals ein Rennen von Alagna Valsesia (Italien) auf den Monte Rosa und retour abgehalten. Dabei legten die Teilnehmer eine Strecke von insgesamt 35 Kilometern und rund 7.000 Höhenmeter zurück. Ebenfalls am Start war auch Fabio Meraldi, der geradezu über die Gipfel flog und bis heute mit 4 Stunden und 24 Sekunden den nach wie vor gültigen Rekord für die Originalstrecke für sich verbuchte. Seitdem trägt der von seinen Fans auch als “Ikarus” bezeichnete Laufsportler den zusätzlichen Titel „The Legend“, der synonym steht für eine von Crazy Idea speziell entworfene und streng limitierten Laufkollektion. Vieles hat sich seitdem verändert. Was jedoch gleich geblieben ist, sind die hohen Anforderungen an die Funktionskleidung der Sky- und Trail Runner. Ideale Voraussetzungen für die Experten von Polartec, um aus reinen Laufklamotten funktionale Gesamtlösungen für maximale Performance zu machen.

Crazy Idea “The Legend” Sky-Runner T-Shirt und Sky-Runner Short: atmungsaktive Kombi für schnelle Trail-Wettbewerbe

Sky-Runner T-Shirt: Beim limitierten Laufshirt kommen gleich drei Polartec-Stoffe zum Einsatz: bi-elastisches Polartec® Power Stretch® und Polartec® Power Dry® sowie am Rücken das kühlende Polartec® Delta™. Die körpernah geschnittene Passform sorgt in Kombination mit den Polartec® Power Dry® Stoffen dafür, dass die Haut auch bei körperlicher Anstrengung dauerhaft trocken bleibt und überschüssige Nässe schnell vom Körper weg getragen wird. Sämtliche Materialien dieser Kategorie zeichnen sich demnach durch eine patentierte Zwei-Komponenten-Strickkonstruktion aus, die zwei verschiedene Garne für die Außen- und die Innenseite verwendet. So entsteht ein Funktionsmaterial mit zwei unterschiedlichen Oberflächen: Während eine Seite die Feuchtigkeit vom Körper wegzieht, lässt die andere Oberfläche diese verdunsten und trocknet schnell. Polartec® Delta™ bietet hingegen die goldene Mitte zwischen Baumwolle und Polyester. Die ausgefeilte Stoffkonstruktion gleicht einem Radiator aus textilen Garnen, um den Wärmetransfer auf die Umgebung erleichtert. So sorgen die hydrophilen, also wasseranziehenden Garne dafür, dass die wabenförmige Konstruktion für einen angenehmen Kühleffekt auf der Haut sorgt.

Für zusätzliche Belüftung wurden auf den Schultern gelaserte Mikrolöcher platziert. Zwei großzügige Brusttaschen mit Signalpfeife auf der Front, zwei seitliche Staufächer mit Silikongriff sowie ein elastisches Fach am Rücken bieten ausreichend Platz für die wichtigsten Utensilien. Silikonprints auf den Schultern sollen dafür sorgen, dass der Trailpack auch bei schnellen Bewegungen immer an Ort und Stelle bleibt und das Material aufreibt. Darüber hinaus ist die Rückenpartie speziell an die die Form einer Laufweste bzw. Running Rucksacks angepasst und am Bund silikonisiert, um ein Hochrutschen zu verhindern. Reflektierende Details auf der Frontseite sowie auf der Rückenpartie sollen zudem eine bessere Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen sicherstellen.

Sky-Runner-Shorts: Die auf 200 Stück limitierte Laufshorts ist mit einer engen Innenhose aus bi-elastischem Polartec® Power Stretch® ausgestattet, die angenehm leicht und besonders atmungsaktiv sein soll. Spezielle Silikonprints an den Oberschenkeln sorgen zudem für perfekten Sitz bei intensiver Bewegung und den nötigen Grip, um die Hände beim schnellen Aufstieg abstützen können. Hinzu kommt ein integriertes “Sackerl”, damit das männliche Gemächt nicht unangenehm eingeengt wird oder an der Haut reibt.

Die Überhose verfügt über unzählige gelaserte Belüftungslöcher vorn, hinten sowie im Schritt, um für eine optimale Ventilation zu sorgen. Der breite Hosenbund mit elastischem Kordelzug soll nicht nur wie eine zweite Haut anliegen, sondern bietet ein durchdachtes Konzept zum Verstauen von Powergels, Riegeln oder wichtige Utensilien wie Schlüssel, Sonnenbrille oder Geld. Hierzu zählen drei Staufächer aus elastischem Mesh-Material auf der Vorderseite, sowie ein großes Fach auf derRückseite mit integriertem RV-Fach für Wertsachen sowie zwei elastischen Bändern – eins zum Befestigen eines Schlüssels und eins mit praktischem Beutel für die Sonnenbrille.

Das robuste Außenmaterial der Laufshort ist windabweisend und besonders abriebfest, während die weiche Innenseite überschüssige Feuchtigkeit vom Körper weg transportieren soll, um den Träger jederzeit angenehm trocken und warm zu halten. Darüber hinaus trägt eine dezente Kompression dazu bei, die Verletzungsgefahr bei Stopp-and-Go-Aktivitäten zu verringern und die Leistungsfähigkeit dauerhaft zu steigern. Reflektierende Elemente sorgen für zusätzliche Sichtbarkeit bei Dämmerung und runden das durchdachte Konzept noch ab.

Das aF-Testurteil von Veit: sportlich geschnittene und hochfunktionale Trail-Kombi mit praktischen Features

Fair enough: Auf den ersten Blick dachte ich: Oh nein, die 80er sind zurück bzw. mit Blick auf den Namensgeber die legendären 90er Jahre. Für Retro-Klamotten im Camouflage-Look längst vergessener Tage bin ich zugegeben nicht gerade die Zielgruppe, aber was man nicht alles tut, um möglichst funktional am Berg unterwegs zu sein. Hinzu kommt eine mehr als knackige Passform, die sich je nach eigener Körperfülle auf den ersten Moment etwas presswurstig anfühlt. Doch überraschenderweise ist das Polartec-Material hochelastisch und schmiegt sich wunderbar eng an – ohne direkt Beklemmungsgefühle auszulösen.

Vor allem die Kompressions-Tight der Laufhose schnürt die Blutzufuhr nicht ab, sondern sorgt für eine relativ angenehme Passform. Lediglich an den Beinabschlüssen wird es für ausgeprägte Muskelbeinchen wie in meinem Fall etwas knapp. Auch das “Sackerl” fürs Gemächt dürfte für den ein oder anderen Laufsportler etwas gewöhnungsbedürftig sein. Aber man muss es ja nicht zwingend zum “Eintüten” verwenden und kann die holde Männlichkeit bei Bedarf auch so in der integrierten Unterhose parken.

Auch der breite Hosenbund schneidet nicht ein und schmiegt sich wunderbar weich um die Hüfte – ja macht sogar eine durchaus gute Figur, selbst wenn man etwas mehr auf dem Kerbholz hat. Die praktischen Taschen bieten ausreichend Platz für die wichtigsten Dinge und sogar ein Handy passt problemlos vorne oder hinten in eines der beiden großen Staufächer. Dass die Entwickler vom Fach sind beweisen vor allem die in der RV-Tasche integrierten Gummebänder, welche mit einem Brillensäckchen und einem Schlüsselhalter versehen sind. Die Bänder lassen sich bequem nach vorn ziehen, um ganz bequem den Schlüssel zu befestigen oder die Sonnenbrille einzutüten und anschließend in die Tasche zu schieben.

Auch das sehr sportlich geschnittene Laufshirt liegt sprichwörtlich wie eine zweite Haut und überraschend angenehm am Körper an. Lediglich der Kragen ist für Menschen mit stark ausgeprägtem Adamsapfel einen Tick zu eng und kann unter Umständen unangenehm reiben. Nichtsdestotrotz sorgt das dehnbare Material für maximalen Tragekomfort und versprüht aus dem Stand heraus rasante Geschwindigkeit. Für Sky-Runner, die bevorzugt mit wenig bis keinem Gepäck unterwegs sind, dürften die Brusttaschen durchaus sinnvoll sein. Für normale Trailrunner oder Laufsportler jedoch, die zumeist mit Trailweste oder Laufrucksack unterwegs sind, stellen die großzügigen Staufächer aber ein überflüssiges Gadget dar. Gleiches gilt für die Tasche am Rücken, wie man sie sonst nur von Bike-Trikots her gewohnt ist. Doch im Gegensatz zur immer wieder nervig herumbaumelnden Signalpfeife stören diese keineswegs.

Fragt sich nun, ob die doch recht dünn ausfallenden Funktionstextilien auch in Aktion überzeugen können? So viel steht jedenfalls nach bereits wenigen Laufkilometern fest: Ja sie können! Vor allem bei schwülwarmem Bedingungen und richtig heißen Temperaturen transportiert das Material schnell und effizient die Feuchtigkeit vom Körper weg und sorgt für einen angenehmen Kühleffekt. Zugleich schützt der feine Stoff aber auch zuverlässig vor dem Auskühlen und trocknet binnen kürzester Zeit. Dadurch kommt nie wirklich das unangenehme Gefühl auf, im eigenen Saft zu stehen und bei der leichtesten Brise frieren zu müssen. Darüber hinaus macht das Material jede Bewegung mit, bleibt dank der Silikonprints stets an Ort und Stelle und man wird förmlich eins mit dem feinen Zwirn. Abgesehen von der doch etwas gewöhnungsbedürftigen Optik und des doch recht körperbetonten Schnitts überzeugt die legendäre Kombi auf ganzer Linie.

Das Fazit – die Vor und Nachteile im Überblick:

Die “The Legend” Kombi aus Laufshirt und Laufshort konnte uns sowohl in puncto Gewicht als auch hinsichtlich ihrer funktionalen Eigenschaften voll und ganz überzeugen. Zwar mag die Optik nicht jedem Bergläufer gefallen, aber dafür sorgen die vielen durchdachten Details und der durchweg hohe Tragekomfort für richtig viel Laufspaß auf der kurzen wie auch auf der langen Distanz.

+ wirklich genialer Tragekomfort
+ leicht im Gewicht
+ durchdachte Features
+ sportliche und körperbetonte Passform
+ hochwertiges und gut verarbeitetes Material
+ hervorragende Regulierung des Körperklimas
+ schützt zuverlässig vor dem Auskühlen
+ kein Verrutschen dank Silikonprints
+ praktische Features wie Schlüsselhalter und Brillensack

– schneidet bei sehr muskulösen Beinen oder Armen am Saum etwas ein
– etwas nervig herumbaumelnde Signalpfeife
– je nach Disziplin überflüssige Rücken- und Brusttaschen

Die Details – “The Legend” Shirt:
Besonderheiten: gelaserte Belüftungslöcher, 2 Brusttaschen, eine Rückentasche, Silikonprints am Saum und den Ärmeln, 3/4 Zipper, integierte Signalpfeife
Material: bi-elastisches Polartec® Power Stretch®, Polartec® Power Dry®, kühlendes Polartec® Delta™ am Rücken
Farben: limited Edition
Größe:  S – XL
Gewicht: 110 g
Preis: 129,95 Euro (UVP)

Die Details – “The Legend” Short:
Besonderheiten: integrierte Kompressionsshort, gelaserte Belüftungslöcher, integrierte Unterhose, Silikonprints am Saum und am Hüftbund, Kordelzug, Staufächer für Gels, integrierte RV-Tasche mit Schlüsselhalter und Brillensack
Material: bi-elastisches Polartec® Power Stretch®
Farben: limited Edition
Größe:  S – XL
Gewicht: 150 g
Preis: 139,95 Euro (UVP)

*Hinweis der Redaktion zur Kennzeichnungspflicht: Die hier getesteten bzw. vorgestellten Produkte wurden uns vom jeweiligen Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt. Über den Produktwert hinaus flossen keine weiteren Zahlungen oder Gegenleistungen. Das Urteil der Redaktion ist dennoch unabhängig und die spezifischen Marken haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte des Testberichts.

Kommentare sind geschlossen.

Bilder

Cookie Einstellungen