Testbericht – Houdini ECO-Gear Nachhaltig produzierte Outdoor-Bekleidung aus Schweden im Test


 
29.04.14
 

Die Wintersaison liegt in den letzten Zügen, Mountainbikes werden geputzt, Bikinis gesucht, aber dann und wann meldet sich die Powder-App doch noch. Und vielleicht war man mit der ein oder anderen Funktionsklamotte ja doch nicht ganz so zufrieden wie anfänglich gedacht. Für diesen Fall haben wir hier neuen Input aus Schweden für euch. Neben einer Hardshell-Jacke haben wir freundlicherweise auch diverse Second Layer der Marke Houdini zur Verfügung gestellt bekommen und für euch getestet.

Über die Marke

Houdini Sportswear wurde 1993 von der schwedischen Bergsportlerin Lotta Giornofelice gegründet. Als erste Marke überhaupt stellte Houdini Produkte mit Stretch Fleece her und begründete damit seinen großen Erfolg bei Climbern auf dem schwedischen Heimatmarkt und den darauf folgenden weltweiten Erfolg. Desweiteren setzte Houdini von Anfang an auf Nachhaltigkeit innerhalb der gesamten Produktionskette und erklärte hunderprozentig nachhaltig produzierte Outerwear zum eigenen Firmenziel. Im Moment werden 98% der Produkte nachhaltig hergestellt. Das bedeutet, sie werden entweder aus recycelten Fasern gefertigt, sind nach Gebrauch recycelbar, biologisch abbaubar oder bluesign® zertifiziert – oder sie stellen eine Kombination aus den genannten Verfahren dar. Auf Daune und Bio-Baumwolle wird aufgrund der schlechten Öko-Kontrollmechanismen konsequent verzichtet. Produziert wird nur in Europa. Die Produkte der Schweden zeichnen sich durch eigenständiges Design und Materialität aus – man kann es sehen und fühlen.

Houdini Fusion Jacket

Das Fusion Jacket ist getreu der nachhaltigen Houdini-Philosophie im vollständig geschlossenen EcoCircle™ Recycling System hergestellt und nach Gebrauch zu 100% recycelbar. Das Hybridmodell besteht aus dreilagigem, wasserdichtem Fusion Hardshell™ (4-Wege Stretch) im Frontbereich. Die Seiten- und Rückenpartie ist aus elastischem und atmungsaktivem Motion Comfort Shell™ gefertigt. Der Anteil von Hardshell zu Comfort Shell wurde überarbeitet und im Rückenbereich reicht das Hardshell-Material nun hinauf bis zu den Schultern.

Die Jacke ist ausschließlich mit laminierten, wasserabweisenden 2-Wege-Reißverschlüssen ausgestattet. Der abnehmbare und gegen ungewolltes Verrutschen per Gummierung präparierte Schneefang schützt auch in sehr tiefem Powder vor eindringenden Schnee und somit vor Nässe. In der eingearbeiteten Innentasche, die sich hinter einer Patte in Brusthöhe befindet (zwei weitere Taschen im Hüftbereich), kann das Handy oder Vergleichbares sicher verstaut werden. Das Jacket verfügt über eine helmkompatible Kapuze und kann am Hinterkopf einhändig bedient werden. Dadurch lässt sich die Kapuze auf einen minimalen Sehschlitz komprimieren, sodass man vor UV-Strahlung und beißenden Windböhen geschützt bleibt. Durchweg getapte Nähte und eine DWR-Behandlung (Durable Water Repellent) machen die Jacke rundum resistent gegenüber Nässe.

Unser Fazit:
Die Hardshell-Jacke wurde im Winter 2013/14 über einen Zeitraum von drei Monaten und zusätzlich zum Toureneinsatz auch im hochperformanten Urban-Cycling-Zusammenhang getragen. Durchweg konnte sie durch hohe Wasserdampfdurchlässigkeit und dank des Fusion Hardshell®-Strechtmaterials durch sehr gute Trageeigenschaften absolut punkten. Bei den bidirektional schließbaren Reißverschlüssen ist zur einhändigen Bedienung etwas Übung gefragt – aber die Nutzung ist durchaus erlernbar. Das Houdini Fusion Jacket ist ein individuelles und durchdachtes Hardshell-Konzept das sich sowohl zum Tourengehen eignet, aber auch beim alpinen Freeriding sehr zu empfehlen ist. Die Kombination aus flexiblem Stretchverhalten, Leichtigkeit und Atmunsaktivität verleihen der „Fusion“ ein ganz eigenes, ungeahntes Tragegefühl. Wobei man eigentlich kaum bis gar nicht, dass man die Jacke trägt.

Die Details:
Material: Fusion Hardshell® & Motion Comfort Shell™ aus recycelten Fasern gefertigt, 100% recyclebar dank Eco Circle™ Recycling System
Membran: EcoStorm®, Wassersäule 20.000mm, MVTR Wert: 15.000 g/qm/24h
Gewicht: 680g
Preis: 400,- Euro (UVP)

Houdini Alpha Zip Hoodie

Der Alpha Zip Hoodie ist als direkt auf der Haut zu tragendes Base Layer Shirt gedacht, kann bei niedrigeren Temperaturen aber durchaus kombiniert werden. Das EcoCircle®-Material ist zu 100 Prozent recyclebar, wenn die Lebensdauer des Hoodies erfüllt ist. Es ist überwiegend das dickere Alpha Base (191 g/qm) verarbeitet, während an den Seiten zwei Streifen aus dem dünneren Delta Base (127 g/qm) verwendet werden. Die Kapuze ist auf Kopfform geschnitten (Zip-Abdeckung am Kinn), der Kragen schließt hoch ab, an den Ärmeln sind Daumenschlaufen angebracht und im Steißbereich ist die Jacke etwas länger gehalten. Das EcoCircle®-Material gewährleistet einen schnelleren Feuchtigkeitsabtransport als Merinowolle und trocknet obendrein schneller als Merino.

Unser Fazit:
Der Alpha Zip Hoodie spielt vor allem bei kühlerer Witterung seine Stärken aus, wenn mit hoher Schweißentwicklung zu rechnen ist. Eigentlich sollten laut Houdini durch die Polygiene Technologie Gerüche neutralisiert werden, dennoch fängt das EcoCircle®-Material schneller an zu riechen als Merino, trocknet dafür aber deutlich schneller. Dadurch kann man es zwischendurch auch mal waschen, um es am nächsten Morgen wieder frisch überziehen zu können. Der körperbetonte Schnitt und das Design machen ihn zu einem gerne angezogenen Begleiter, bei dem auch die Bewegungsperformance überzeugt. Dank des durchgehenden Zippers ist der Alpha Hoodie sehr flexibel einsetzbar. Tendenz zum Lieblingsteil absolut erkennbar. So hat ich-liebe-berge.ch getestet.

Die Details:
Besonderheiten: Durchgehender Zipper; hochschließende, körperbetonte Kapuze; Daumenschlaufen, farblich abgesetzte Nähte, länger geschnittene Rückenpartie
Material: Eco Circle® Alpha und Shift Jersey™, 100% im Eco Circle® recyceltes Polyester* mit Polygenie® Technologie
Gewicht: ca. 200g
Preis: 110,- Euro (UVP)

Houdini Highloft Sherpa Jacket

Die Jacke aus Polartec® High Loft® Thermal Pro hat dank des HighLoft-Effekts und mit gerade einmal 466g ein exzellentes Wärme-Gewichtsverhältnis. Unter den Armen gewährleisten Partien aus recyceltem Econ Stretch erhöhte Atmungsaktivität. Der enganliegende Schnitt schränkt dank des Stretch Fleece-Materials nicht ein und macht jede Bewegung mit.

Unser Fazit:
Eine Fleecejacke die zum Ruhen und Erholen einlädt – aber sicher nicht die erste Wahl für den schweißtreibenden Performancebereich, denn dafür ist sie schlichtweg zu warm. Ein super Teil für die Anhänger der Furry-Fraktion, aber genauso gut für verträumte Hüttenbewohner geeignet, die nach erfolgreicherVerausgabung am Berg die Akkus aufladen möchten – sei es beim Lesen oder Kochen, hauptsache mollig warm eingepackt.

Die Details:
Besonderheiten: länger geschnittene Ärmel, Daumenschlaufen, tiefer geschnittene Rückenpartie
Material: Polartec® High Loft® Thermal Pro, recycelbares Stretch-Fleece-Material, bluesign® zertifiiert (ECO-Siegel mit sehr strikten Standards)
Farben: Cosmos/DarkDenim, Treeline/Nightpine, Magma/Magma
Gewicht: 466g
Preis: 180,- Euro (UVP)

Houdini Airborn Thights

Die Tights besteht aus Airborn Silk Merino™, ein auf dem Markt einzigartiges Gemisch aus 75% Merinowolle und 25% Seide. Der Mix verbindet angenehmes Tragegefühl mit hoher Leistungsfähigkeit. Das Material ist zu 100% biologisch abbaubar und wird ohne die Verwendung chemischer Schadstoffe produziert. Die Kombination aus Merinowolle und Seide verbindet die optimalen Eigenschaften beider Fasern. Merinowolle ist weicher und stärker als herkömmliche Wolle. Sie hat natürliche antibakterielle und antistatische sowie geruchsregulierende Eigenschaften. Die abriebfeste Beschaffenheit der Seide bringt jene Stabilität, die Wolle nicht leisten kann.

Unser Fazit:
Die Seidenfaser verschafft der Airborn Tight eine besonders glatte Oberfläche. Dadurch verbessert sich auch der Anti Pilling Effekt. Gleichzeitig bietet das Airborn Silk Merino™ Material ein natürliches Temperatur- und Feuchtigkeitsmanagement. Die Tight ist mit flachen Nähten vernäht und bietet so einen angenehmen Tragekomfort und aufgrund des Schnittes einen sehr angenehmen Sitz.

Die Details:
Besonderheiten: Natürliches Temperatur- und Feuchtigkeitsmanagement, antibakterielle, antistatische und geruchsregulierende Eigenschaften, abriebfeste Beschaffenheit (Kein Pilling).
Material: Airborn Silk Merino™ (75 % Merinowolle, 25% Seide), 100% biologisch abbaubar, keine Verwendung chemischer Schadstoffe – bluesign® zertifiziert
Gewicht: 140g
Preis: 90,- Euro (UVP)

2 Kommentare zu
Testbericht – Houdini ECO-Gear: Nachhaltig produzierte Outdoor-Bekleidung aus Schweden im Test

  1. Natzke, Astrid kommentierte:

    Hallo,

    mein Sohn hat eine ganz tolle Jacke “ECOStorm – Mountain Equipment Co-op in Canada gekauft. Diese hat jetzt nach längerem Tragen so häßliche Fettflecken an den Ärmeln und am Kragen. Wie kann ich diese wegbekommen und überhaupt die Jacke waschen. Würde mich über eine Nachricht sehr freuen.

    MfG
    Astrid Natzke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder