Testbericht – Icebreaker Cool-Lite Sommerkollektion Merino meets Tencel – kühle Wolle für heiße Tage


 
28.06.16
 

Langsam aber sicher kommt auch hierzulande der sehnsüchtig erwartete Sommer in die Gänge. Während Frischluftfreunde bislang zumeist noch eine Bekleidungsschicht mehr am Berg benötigten, lautet nun die Devise: „Weniger ist mehr“. Das Thermometer steigt und bei körperlicher Anstrengung kommt man ganz automatisch stärker ins Schwitzen. Je luftiger da die (Funktions-)Bekleidung ausfällt, desto besser und vor allem angenehmer kann man seine Runden draußen in der Natur drehen. Passend dazu hat sich der neuseeländische Merinopionier Icebreaker etwas Besonderes ausgedacht, um an heißen Tagen für Frische und Abkühlung zu sorgen. Cool-Lite heißt das Zauberwort. Einer Technologie, bei der neben Merinowolle auch Tencel mit ins Material gestrickt wird. Dank der aus nachhaltig angebauten Eukalyptusbäumen gewonnen Naturfaser, soll der Stoff eine kühlende Wirkung entfalten und noch schneller trocknen. Gleichzeitig verspricht der Cool-Lite-Mix sämtliche Vorteile zu bieten, für die Frischluftfreunde „normale“ Merinowolle so lieben: Hohe Atmungsaktivität ohne lästige Geruchsbildung sowie ein seidig weiches Tragegefühl.

Aktuell ist Icebreaker auf der Suche nach Testern, die sich noch bis zum 3. Juli auf der offiziellen Website bewerben können, um die „heiß“ begehrten Produkte zu gewinnen. Wir haben den #COOLTEST bereits absolviert und zwei Teile aus der aktuellen Sommerkollektion unter die Lupe genommen: den neuen Sport-BH namens Tiki Bra sowie das Spark Tank für Mädels. Ob wir mit den Cool-Lite Produkten auch in hitzigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren konnten, verraten wir im Testbericht.

Icebreaker Cool-Lite Tiki Bra: Racerback Sport-BH aus Merino

Der Tiki Bra ist ein elastischer und atmungsaktiver Funktions-BH, der sich laut Hersteller für verschiedene Sportarten wie Klettern, Yoga oder auch Laufen eignet. Der sportlich eng geschnittene Racerback soll der weiblichen Oberweite in Kombination mit den Spaghetti-Trägern sicheren Halt bieten und gleichzeitig uneingeschränkte Bewegungsfreiheit ermöglichen. Hergestellt ist der BH aus Cool-Lite Jersey mit 61% Merinowolle, Tencel und einem geringen Anteil an Lycra, welcher für die notwendige Elastizität sorgt. Das Material ermöglicht ein angenehmes Tragegefühl und verspricht auch nach mehrtägigem Einsatz keine unangenehmen Gerüche zu bilden. Für das Plus an Komfort ist der Sport-BH mit einem weichen Unterbrustband und flauschigen Futter ausgestattet. Beim Design setzt Icebreaker auf Palm Dot Prints wodurch der BH nicht nur untendrunter, sondern auch solo getragen, optisch überzeugen soll.

Das af-Testurteil: Angenehmes Tragegefühl aber funktional noch nicht ganz ausgereift

Testbericht - Icebreaker Cool Lite Sommerkollektion: Kühlender Effekt für heiße Tagen (© airFreshing.com)
Schwarz, Grau, Weiß – im zumeist farblosen und eher langweiligen Sortiment der weiblichen Sportunterwäsche bildet der Tiki Bra mit seinem frischen Print eine nette Ausnahme. Aber natürlich ist die Optik gerade bei Funktionskleidung eher zweitrangig, weshalb wir uns auf das Wesentliche konzentrieren wollen – die Funktionalität. Der Schnitt ist eng anliegend und die Trägerführung in Kombination mit dem breiteren Unterbrustband gut durchdacht. Gerade bei intensivem Armeinsatz ist ein Racerback einfach praktischer als klassische Träger, die von der Schulter rutschen können. Die Dicke der Spaghetti-Träger ist unserer Erfahrung nach für eine kleinere Oberweite absolut ausreichend und es schneidet nichts ein. Bei üppiger ausgestatteten Frischluftmädels dürfte es allerdings schnell etwas ungemütlich werden. Ein kleines Manko ist für uns – egal ob große Oberweite oder kleine – dass die Träger leider nicht verstellbar sind. Wir hätten diese gerne etwas kürzer gehabt und der BH saß uns dadurch insgesamt etwas zu weit unten. Für die Gesamtstabilität war dieser Fakt nicht unbedingt hilfreich.

Testbericht - Icebreaker Cool Lite Sommerkollektion: Tiki Bra mit Palm Dots (© airFreshing.com)   Testbericht - Icebreaker Cool Lite Sommerkollektion: Sport-BH aus Merinwolle, Tencil und Lycra (© airFreshing.com)

Zur generellen Stützkraft des Bras fällt unser Fazit gemischt aus. Zum Wandern und für leichte sportliche Aktivitäten bietet der BH ausreichend Halt. Für intensive Sportarten wie zum Laufen eignet sich der Tiki Bra allerdings unserer Meinung nach nicht. Selbst mit kleinerer Oberweite ist einfach zu viel in Bewegung und bei großer Oberweite muss unbedingt noch eine Schippe Stützkraft obendrauf, um das Bindegewebe zu entlasten. Die Stärke des Sport-BHs liegt daher für uns im mehrtägigen Einsatz auf Hütten- bzw. Trekkingtouren – gerne auch bei hochsommerlichen Temperaturen. Das Cool-Lite Material trägt sich äußerst angenehm auf der Haut und man hat das Gefühl, dass der Oberkörper auch bei Hitze noch gut „belüftet“ ist. Das oft zitierte und viel gerühmte „No Stink“ Versprechen der Merinowolle können wir dabei einmal mehr bezeugen. Auch nach mehrmaligem Tragen bei über 30 Grad und der ein oder anderen Schweißperle entstanden keine unangenehmen Gerüche.

Die Details:
Besonderheiten:
Icebreaker Cool-Lite Technologie, Slim Fit, stützend und atmungsaktiv, Unterbrustband für mehr Komfort, Spaghetti-Trägersystem
Material:
160 Ultralight Merino; 61% Wolle, 19% TENCEL®, 14% Nylon, 6% LYCRA®

Farben: Tasman (Türkis), Camellia (Rosa)
Gewicht: 71 g (Größe M)
Größe: XS – XL

Preis: 49,95 Euro (UVP)

Icebreaker Cool-Lite Spark Tank: Sportliches Top mit Netzeinsatz

‚An den Tagen, an denen Hitze und Luftfeuchtigkeit unerträglich sind, ist das Women’s Spark Tank der beste Laufpartner‘ – so beschreibt Icebreaker das sportliche Tanktop aus der aktuellen Cool-Lite Kollektion. Wie beim Tiki Bra kommt auch hier eine Mischung aus Merino und Tencel zum Einsatz, welche kühlen und gleichzeitig besonders schnell trocknen soll. Das Design ist minimalistisch. Die körpernahe Passform und die schmale Rückenpartie sollen für eine rundum optimale Bewegungsfreiheit sorgen. Luftige Netzeinsätze am Rücken sowie im Brustbereich erhöhen in Kombination mit reibungsfreien Nähten laut Hersteller den Tragekomfort. Last but not least besitzt das Top reflektierende Details, damit man in der Abenddämmerung besser gesehen wird. Während das Spark Tank in der letzten Saison noch im bunten Design des Weges kam, wird im Sommer 2016 auf Einfarbigkeit gesetzt und stehen lediglich Blau oder Rot zur Wahl.

Das af-Testurteil: Perfektes Shirt für hochsommerliche Aktivitäten

Testbericht - Icebreaker Cool Lite Sommerkollektion: Ideal für heiße Tage in den Bergen (© airFreshing.com) Testbericht - Icebreaker Cool Lite Sommerkollektion: Im Einsatz in den Dolomiten (© airFreshing.com)

„Einmal angezogen und am liebsten für ewig anbehalten“ – so lässt sich mit wenigen Worten unsere Beziehung zum Spark Tank beschreiben. Innerhalb kürzester Zeit konnte sich das Tanktop den Favoritenplatz in unserem Kleiderschrank sichern. Das Shirt besticht durch einen tollen, etwas längeren Schnitt, der körpernah ist aber gleichzeitig genügend Bewegungsfreiheit ermöglicht. Der Tragekomfort ist hervorragend und lässt keine Wünsche offen. Der Stoff ist wunderbar weich und luftig auf der Haut und die Mesheinsätze sorgen bei extremen Temperaturen an den kritischen Stellen für zusätzliche Abkühlung. So merkt man kaum, dass man überhaupt ein Shirt trägt.

Testbericht - Icebreaker Cool Lite Sommerkollektion: Spark Tank mit Mesheinsatz für das Plus an Abkühlung (© airFreshing.com)

Wie vom Hersteller versprochen ist das Tanktop dabei sehr schnell wieder trocken und man kann getrost in die nächste (Lauf-)Runde starten. Die versprochene Geruchsneutralität stellten wir beim Cortina Skyrace in Italien auf eine echte Belastungsprobe. Bei über 30 Grad liefen wir im Spark Tank die 20 km und über 1.000 Höhenmeter tapfer in drei Stunden ab. Der Schweiß floss dabei in Strömen, wie man sich vielleicht denken kann. Am nächsten Tag durfte das Top dann noch einmal bei einem rund siebenstündigen Hike mit über 1.000 Höhenmetern frische Dolomiten-Luft schnuppern. Hätte es am darauf folgenden Tag nicht geschüttet, wäre auch ein weiterer Einsatz locker ohne Geruchbelastung möglich gewesen. Deshalb das ganz klare Gesamtfazit: Test bestanden.

Die Details:
Besonderheiten: Icebreaker Cool-Lite Technologie, Regular Fit, Eyeletmesh-Einsätze für Ventilation, reflektierende Details
Material: 160 Ultralight Merino, Hauptteil: 160 g/m2, 61% Wolle, 19% TENCEL®, 14% Nylon, 6% LYCRA®, Mesheinsätze: 64% Wolle, 19% TENCEL®, 16% Nylon, 1% LYCRA®
Farben: Cyan, Cherub (Intensives Rot)
Gewicht: 100g (Größe M)
Größe: XS – XL
Preis: 69,95 Euro (UVP)

Gesamtfazit – die Vor- und Nachteile im Überblick:

Cool-Lite hält definitiv was es verspricht. Das Material überzeugt durch hervorragenden Tragekomfort und angenehm kühlenden Wirkung auch bei hochsommerlichen Temperaturen. Das Spark Tank konnte uns auf ganzer Linie überzeugen. Beim Tiki Bra ist für uns hingegen in punkto Stützkraft und Passform noch etwas Luft nach oben.

Spark Tank
+ sehr atmungsaktiv und schnell trocknend
+ seidiges Tragegefühl mit kühlender Wirkung
+ keine Geruchsbildung
+ toller Schnitt und gute Passform
+ schlichte aber nette, sportliche Optik

– keine Nachteile

Tiki Bra
+ sehr atmungsaktiv und schnell trocknend
+ seidiges Tragegefühl mit kühlender Wirkung
+ keine Geruchsbildung
+ süßes Design

– Träger nicht verstellbar
– aufgrund geringer Stützkraft für bewegungsintensive Sportarten nicht geeignet

 
 

2 Kommentare zu
Testbericht – Icebreaker Cool-Lite Sommerkollektion: Merino meets Tencel – kühle Wolle für heiße Tage

  1. Claudia Perissinotto kommentierte:

    Hallo icebreaker team
    Wo kann ich dieses tank bestellen?
    Danke

    • vroni kommentierte:

      Hallo Claudia,

      das Tank gibt es sowohl bei Icebreaker direkt im Online-Shops als auch bei verschiedenen Anbietern wie Bergzeit oder Bergfreunde. Bei einigen hat auch schon der Sales begonnen 🙂
      Hier der Link zu Icebreaker selbst
      http://eu.icebreaker.com/de/icebreaker_gt/cool-lite-spark-tank/102168.html

      Wenn du zwischen zwei Größen bist, dann würde ich persönlich die kleinere Variante empfehlen. Nur zur Orientierung: Ich bin 1,71 und trage das Tank in Größe S.

      Liebe Grüße
      Vroni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder