Testbericht – Icebreaker Ellipse LS Half Zip Hood Perfekt für die Übergangszeit und kühle Sommertage – Hybridlayer aus Merino


 
01.05.16
 

Der Frühling ist in vollem Gange und die Natur erwacht nach der langen Winterpause wieder zu neuem Leben. Während im Tal die Krokusse und Maiglöckchen blühen, sind die Gipfel der Berge noch weiß gezuckert. Die schneeverliebten Frischluftfreunde planen die letzten Skitouren und zeitgleich öffnet so mancher Hüttenwirt bereits seine Pforten für die ersten Wandergäste. So schön die von vielen herbei gesehnte Übergangszeit auch ist, gerade bekleidungstechnisch hält sie doch so ihre Tücken parat. Im langärmeligen Baselayer alleine ist es zumeist noch etwas frisch am Berg, mit Softshell oder Fleece schnell einmal zu warm und auch die kurzärmelige Weste ist oft schon ein klein bisschen zu viel des Guten.

Abhilfe für dieses Problem verspricht das Ellipse Long Sleeve Half Zip Hood des neuseeländischen Merinopioniers Icebreaker. „Hybridkonstruktion“ lautet das Zauberwort. Die Kapuze und der Brustbereich des Midlayers verfügen über eine zusätzliche MerinoLOFT Isolierung, um die Trägerin vor dem Auskühlen zu bewahren. Beim restlichen Material setzt Icebreaker auf die bewährte Mischung aus Merinowolle und einem geringen Anteil Polyester. Wir haben das technische Longsleeve, das auf der OutDoor 2015 erstmals der Sportöffentlichkeit vorgestellt wurde, auf diversen Skitouren, im alpinen Gelände sowie bei den ersten Frühlingswanderungen einem ausgiebigen Test unterzogen. Nach mehreren Monaten voller kleiner und großer Abenteuer wollen wir das gute Stück in unserem Kleiderschrank nun aus vielen Gründen nicht mehr missen.

Icebreaker Ellipse Half Zip Hood: Midlayer mit Isolierung aus MerinoLOFT

Was tun mit den Abfällen aus der Merino-Produktion? Die Antwort von Icebreaker lautet: MerinoLOFT. In der Wintersaison 2014/15 präsentierten die Neuseeländer erstmals ihr neuartiges Isolationsmaterial, welches zu 88% aus Wolle besteht und u.a. bei der von uns bereits getesteten Helix Zip verwendet wird. Laut Hersteller besticht das Material durch hohe Wärmeleistung bei zugleich minimalem Volumen und ist obendrein auch noch äußerst atmungsaktiv, temperaturregulierend sowie geruchsneutral. Nachdem sich MerinoLOFT in der kalten Jahreszeit bereits bewährt hat, kommt es nun erstmal auch in der Sommersaison bei Jacken und Westen für Männer und Frauen zum Einsatz.

Testbericht Icebreaker Ellipse LS: MerinoLOFT sorgt an den rictigen stellen für zusätzliche Wärme (© airFreshing.com)

MerinoLOFT sorgt an den richtigen Stellen für zusätzliche Wärme (© airFreshing.com)

Das Ellipse Longsleeve ist mit so genannten „Loft Zones“ ausgestattet, um an den entscheidenden Stellen des Körpers für Wärme und das Plus an Komfort zu sorgen. Der Großteil des Midlayers – in Form von Rumpf und Ärmeln – besteht aus 230 gm Jersey mit 75% Merino und einem Polyester-Anteil von 25%. Dieses verspricht besonders schnell zu trocknen und über eine hohe Atmungsaktivität zu verfügen. Der Kunstfaser-Anteil sorgt dabei für Formbeständigkeit und ein gewisses Plus an Widerstandsfähigkeit. Im Brustbereich und bei der geformten Kapuze setzt Icebreaker auf 70 gm MerinoLOFT Isolierung mit 100% Polyester-Außenschicht. Durch die Hybridkonstruktion soll dich das Oberteil besonders gut für die Übergangszeit sowie bei windigen Kletterpassagen oder hochalpinen Touren eignen, bei denen es auch im Sommer gerne mal etwas frischer wird. Der Schnitt des Midlayers ist laut Hersteller körpernah. An der Vorderseite verfügt das Ellipse LS über einen halblangen Zipper, der bei Bedarf für Abkühlung sorgt und geschlossen für zusätzliche Wärme. Zwei miteinander verbundene Einschubtaschen, welche über seitliche Reißverschlüsse zugänglich sind, sollen zusammen mit einer kleinen Innentasche mit RV Stauraum für wichtige Utensilien bieten. Ein Tunnelzug im Saum verspricht die Kälte abzuhalten. Als weiteres Extra verfügt das Longsleeve über Daumenschlaufen, welche ein Hochrutschen der Ärmel verhindern und die Hände zusätzlich schützen sollen.

Das af Testurteil: Komfortables Longsleeve mit Extra-Wärme an den richtigen Stellen

Jacke an, Jacke aus, Weste drüber – oder doch lieber nicht?! Die meisten Frischluftfreunde dürften mit diesem Szenario hinlänglich vertraut sein und natürlich stellt sich auch uns am Berg immer wieder die Frage, ob es noch ein bisschen mehr sein darf. Bei bewegungsintensiven und schweißtreibenden Bergsportarten wie Skitourengehen oder Klettern ist es gerade in der Übergangszeit wirklich nicht so einfach, das passende Oberteil zu finden in dem man einerseits nicht zu sehr schwitzt, aber andererseits nicht auskühlt. Die Hybridkonstruktion des Ellipse Longsleeves nimmt sich dieser Herausforderung an – und meistert sie gekonnt. Die gefütterte Kapuze sorgt in Kombination mit der Isolierung im Brust- und Rückenbereich genau dort für zusätzliche Wärme, wo sie benötigt wird. Gleichzeitig verfügt das Shirt über eine hohe Atmungsaktivität und trocknet in der Tat sehr schnell. Auch während alpiner Bergtouren an sehr kühlen Sommertagen hat sich diese Mischung für uns bewährt. Allerdings sollte die Wärmeleistung 230 gm Jerseys nicht unterschätzt werden. Zum Vergleich: Die Winterbaselayer aus dem Hause Icebreaker, wie beispielsweise die Vertex Leggings mit dazugehörigem Shirt, sind aus 260er Merino gefertigt.

Testbericht Icebreaker Ellipse LS: Die Rückenpartie ist teilweise mit MerinoLOFT ausgestattet (© airFreshing.com)

Die Rückenpartie ist teilweise mit MerinoLOFT ausgestattet (© airFreshing.com)

Der Schnitt des Ellipse Longsleeves fällt wirklich sehr körpernah aus. Da uns die Helix Jacke aus MerinoLOFT in Größe M bei einer Körpergröße von 1,71 und sportlich-schlanker Figur zu groß war, und wir bei den normalen Shirts bzw. Baselayern aus dem Hause Icebreaker mittlerweile auf S setzen, wählten wir auch diesmal die kleinere Variante. Die Größe S fällt beim Ellipse nun wiederum eher klein aus und passte uns daher gerade noch so. Insbesondere die Ärmel sind sehr eng geschnitten, weshalb wir beim Untendrunter stets auf ein ärmelloses Tanktop setzen. Als Jacke zum Drüberziehen bzw. als Hoodie eignet sich das Oberteil unserer Meinung nach aber ohnehin nur bedingt, da der Zipper, wie der Name des Shirts schon verrät, nur halb geöffnet werden kann. Um das Einsatzgebiet zu erweitern wäre ein durchgehender RV daher durchaus hilfreich.

Testbericht Icebreaker Ellipse LS: Zwei seitliche Einschubtaschen bieten Stauraum (© airFreshing.com)

Zwei seitliche Einschubtaschen zum Aufwärmen der Hände (© airFreshing.com)

Da das Ellipse bei unseren Unternehmungen ausschließlich als Longsleeve zum Einsatz kam, hatten wir für die durchgängige Einschubtasche im Bauchbereich keine wirkliche Verwendung – außer zum Händewärmen am Gipfel. Aber an dieser Stelle spielt sicherlich auch wieder der recht enge Schnitt eine Rolle. Den Tunnelzug im Saum hatten wir schon des Öfteren bei Midlayern von Icebreakern vermisst und freuten uns daher zunächst umso mehr, dass er im Ellipse Longsleeve nun endlich zum Einsatz kommt. Der Stopper ist unserer Meinung nach jedoch etwas unglücklich in der Einschubtasche platziert und wäre seitlich abschließend besser aufgehoben gewesen. Positiv hervorzuheben sind hingegen die Daumenschlaufen sowie das generelle Design des Oberteils: Schlicht, sportlich und mit einer ansprechenden Farbgebung.

Testbericht Icebreaker Ellipse LS: Der Kordelstopper ist etwas unpraktisch in der Einschubtasche platziert (© airFreshing.com)

Der Kordelstopper ist etwas unpraktisch in der Einschubtasche platziert (© airFreshing.com)

Unser Gesamtfazit: Mit dem Ellipse Longsleeve hat Icebreaker einen technisch durchdachten Hybridlayer auf den Markt gebracht, der an kühlen Tagen an den richtigen Stellen für zusätzliche Wärme sorgt. Um das Einsatzgebiet zu erweitern wäre ein durchgängiger Front-Reißverschluss empfehlenswert.

Die Vor- und Nachteile im Überblick:

+ Gut durchdachte Hybridkonstruktion – perfekt für die Übergangszeit
+ Hohe Wärmeleistung bei zugleich sehr guter Atmungsaktivität
+ bewährte Eigenschaften von Merinowolle: geruchsneutral & temperaturregulierend
+ hoher Tragekomfort
+ ansprechende Optik
+ Daumenschlaufen

– Schnitt fällt recht eng aus
– kein durchgängiger RV, dadurch begrenztes Einsatzgebiet
– Kordelstopper etwas ungünstig platziert

Die Details:

Besonderheiten: Hybridkonstruktion mit MerinoLOFT™-Zonen und Kapuze für Wärme und Wetterschutz, geformte Kapuze, 2 verdeckte Einschubtaschen mit Reißverschluss, Innentasche mit Reißverschluss, Ärmelbündchen, Tunnelzug im Saum, Rückenpartie mit gewebtem Obermaterial ohne MerinoLOFT™-Füllung
Material: Obermaterial: 230 gm Jersey (75 % Merinowolle, 25 % recyceltes Polyester) gestepptes Obermaterial: 100 % Polyester, Isolierung: 70 gm MerinoLOFT™
Größen: XS – XL
Farben: Black, Cyan, Molten (Rot)
Gewicht: 410 Gramm (Größe M)
Preis: 179,95 Euro (UVP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder